Frage von OnOffOnOff, 50

Windows 7 online reparieren?

Hallo, bei einem Fehler einfach Systemwiederherstellung auf einen älteren Zeitpunkt. Funktioniert nur, wenn man's nicht braucht.

Suche ONLINE LÖSUNG!

Wieso hat der riesen Konzern Microsoft keine Webseite auf die man klickt, die einfach das eigene Betriebssystem kurz auf Fehler scannt? Was nützt es einem, wenn auch die **cmd.exe** nicht funktioniert, bzw. genau dann nicht, wenn man sie mal bräuchte? Eigentlich funktioniert ja alles am Laptop, nur gibt es einen Fehler mit der Installation des Drucker. Vielleicht hat sich da heute erst ein entsprechende Fehler eingeschlichen, dass es nicht funktioniert. Nur warum funktioniert genau dann immer das nicht, womit man Fehler zurücksetzt, wenn Fehler sind? Das war schon seit Win95 so und ist noch immer so WARUM?

Helft mir, ich drehe hier langsam durch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mistergl, Community-Experte für Computer, 31

Diese Art Support gibt es bei MS. zB per Remote-Steuerung. Dafür brauchst du aber eine spezielle Vollversion-Lizenz. Die normale OEM-Lizenz beinhaltet keinen Support von MS. 

Von daher musst du selbst aktiv werden.

Wenn nichts mehr geht, versuch doch mal die DVD zu starten und von dort Reparatur oder Eingaben per CMD vorzunehmen.

ZB: sfc/ scannow

Kommentar von OnOffOnOff ,

ZB: sfc/ scannow

Ist ja eines der Probleme, die immer vermutlich nur auftreten, wenn Probleme sind. Darum hatte ich schon den cmd.exe erwähnt. Darüber gebe ich ja den Befehl: sfc /scannow ein.

versuch doch mal die DVD

Seit Win7 habe ich keine Install Disc mehr gesehen.

Kommentar von mistergl ,

Es gibt von Win 7 ISOs, die du runterladen kannst und auf DVD brennen kannst, oder mit einem USB Stick benutzen kannst.

Kommentar von OnOffOnOff ,

Da habe ich aber Glück, dass noch mein Internet geht. 

Kommentar von OnOffOnOff ,

Kurze Frage, die ISO habe ich nun auf DVD gebrannt. Bevor ich jetzt alles restlos versaue, kann man wie bei den älteren Win Versionen nur eine Reparatur auswählen oder wird alles platt gemacht?

Kommentar von mistergl ,

Du kannst eine Reparatur auswählen. Da kommt auch die Option eine CMD zu starten.

Kommentar von OnOffOnOff ,

An welcher Stelle kommt denn die Möglichkeit, eine Reparatur aus zu wählen? Ich hatte die DVD gestartet und die Installation wollte dann wissen: entweder Benutzerdefiniert oder Upgrade. Bei Nutzerdefiniert wurde aber in anderen Foren gewarnt, dass dann alles nur komplett überschrieben wird und neu installiert. 

Darum hatte ich einfach mal Upgrade gewählt, obwohl das keinen Sinn macht, von Win 7 auf Win 7. Interessant war aber, das er das Upgrade unterbrach, weil angeblich ein Updates enthaltendes Servicepack 1 fehlen würde. Häää, Natürlich habe ich Servicepack 1. 

Ich Frage mich wirklich langsam, was Win 7 für ein Problem hat. Früher bei XP hatte ich mir von meinen funktionierenden System einfach eine physische Kopie angelegt und dann einfach abgleichen lassen, an welchen Stellen bzw. in welchen Ordnern Dateien fehlten oder anders waren. 

Oftmals lag ein "ernstes" Problem nur an eine einzigen .dll Datei mit wenigen Kilo.

Also, wäre nett, wenn Du mir auch noch meine Neue Frage wegen der Reparatur Funktion beantworten könntest, ob das noch unter Benutzerdefiniert noch kommt.

Mit der cmd.exe und dem Befehl sfc /scannow war ich ja schon gescheitert.

Kommentar von mistergl ,

So startest du die Reparaturkonsole

http://www.softwareok.de/?seite=faq-Dateisystem&faq=8

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer, 21

Wie sollte das mit der online Reparatur denn funktionieren? Windows läuft auf zig Millionen Rechnern, und jeder ist anders konfiguriert, sprich, hat eien anderer Hardware -Zusammenstellung und andere Software installiert.

Warum, glaubst Du, werden in großen (und auch kleinen) Firmen die Rechte der Nutzer weitgehend eingeschränkt, was Änderungen am System oder die Installation von Software angeht? Der Support hätte viel zu tun, sich jedesmal erst mit ihm unbekannter Software zu beschäftigen.

Und wie sollte Dir Microsoft bitte bei einem Problem mit dem Drucker-Treiber helfen? Treiber sind Sache des Hardware-Herstellers, nicht des Entwicklers des Betriebssystems. Wenn Du also Probleme mit dem Drucker hast, wende Dich an den Drucker-Hersteller.

Die Systemwiederherstellung ist kein Allheilmittel, und wenn Du keine Systemwiderherstellungspunkte anlegst oder anlegen lässt, ist das Dein Problem, nicht das von Microsoft. Eine Systemwiederherstellung wegen einers nicht funktionierenden Druckertreibers halte ich übrigens für völlig überzogen. Deinstalliere den fehlerhaften Treiber, notfalls mit "REVO Uninstaller", besorge Dir den aktuellen von der Herstellerseite des Druckers und installiere den.

Wenn Du schon seit Windows 95 mit dem System unzufrieden bist, warum wechselst Du dann nicht auf eine Linux-Distribution oder kaufst Dir einen MAC?


Kommentar von OnOffOnOff ,

Wenn Du schon seit Windows 95 mit dem System unzufrieden bist

Ich habe nicht behauptet, mit win allgemein unzufrieden zu sein. Ich hatte nur festgestellt, dass Systemwiederherstellungen usw. immer nur dann funktionieren, wenn alles OK ist, wenn man's nicht braucht und dass bisher Fehler, falls es Fehler gab, diese nur bei Win lagen. 

Ich  kenne auch Leute, die Probleme mit Linux haben.

Treiber sind Sache des Hardware-Herstellers,

Sicher, dumm nur, wenn sie keinen Fehler haben. In meiner Frage geht es nicht um fehlerhafte Treiber, sondern um mein Win 7, welches diese nicht installiert bekommt. Die Treiber habe ich schon bei Freunden getestet. Funktioniert alles ohne Probleme. Nur der Drucker sollte schon bei mir funktionieren und nicht bei meinen Freunden.

Die Systemwiederherstellung ist kein Allheilmittel, und wenn Du keine Systemwiderherstellungspunkte anlegst oder anlegen lässt, ist das Dein Problem, nicht das von Microsoft.

Doch, es ist das Problem von Microsoft, denn Systemwiederherstellungspunkte wurden angelegt. Das Problem ist aber, Systemwiederherstellung funktioniert komischer Weise immer nur, wenn man keine Probleme hat.

Deinstalliere den fehlerhaften Treiber, notfalls mit "REVO Uninstaller", besorge Dir den aktuellen von der Herstellerseite des Druckers und installiere den.

Die Treiber sind nicht fehlerhaft. Hatte schon von Canon alles auf Aktuell überprüft. Die Treiber selbst liegen in "Bestzustand" vor. Nur installiert die Treiberaktualisierung diese weder manuell noch automatisch. Angeblich ist immer ein Fehler bei der Installation des Treiber aufgetreten.

Wie sollte das mit der online Reparatur denn funktionieren?

Einfach.

Aber dennoch Danke für Deine Mühe und Antwort. Vermutlich werde ich mal wieder seit Langem Win einfach komplett installieren. Nur wie, für meinen Laptop mit Win7 gab es ja gar keine Install Disc mehr.

Antwort
von apophis, 26

Weil einerseits Microsoft selber mit einer solchen Seite völligen Zugriff auf alle Deine Daten bekommt. Da irgendetwas zu kontrollieren ist unmöglich, das könnte man nie mit dem Datenschutz vereinbaren.

Zudem ist das eine Angriffsfläche für Hacker. Kurz eine Phishing Seite erstellt und schon hast Du einen Virus auf Deinem Rechner und der Hacker all Deine Daten.
Und auf Phishing Seiten fallen auch heutzutage noch unzählige Leute rein.

Weiterhin würde solch ein System nur Kosten bedeuten.
Solch ein Scanner muss ersteinmal programmiert werden, sofern es nicht bereits vorhandene sein sollen.
Da wohl viele diese Seite nutzen würden (ganz unabhängig davon, ob es nützlich ist), würde das wiederum hohe Serverkosten bedeuten.

Letztendlich gibt es für jedes Problem bereits eine Lösung. Und Anleitungen dafür findest Du bereits auf der Support-Seite von Microsoft.
Einziger Unterschied ist lediglich, dass man die Lösung selbst umsetzen muss.
Und wenn es daran scheitert, kann Microsoft auch nicht mehr machen.
Immerhin bieten sie eine Software an, kein Babysitting-Dienst.

Kommentar von OnOffOnOff ,

Weil einerseits Microsoft selber mit einer solchen Seite völligen Zugriff auf alleDeine Daten bekommt. Da irgendetwas zu kontrollieren ist unmöglich, das könnte man nie mit dem Datenschutz vereinbaren.

USA und Datenschutz? Bei Autos gehts doch auch. Es macht doch einen Unterschied, ob man selbst remote erlaubt.

Kommentar von apophis ,

Einerseits, doch auch in den USA gibt es einen Datenschutz.
Und andererseits, Microsoft vertreibt seine Produkte nicht nur in den USA, sondern weltweit.
Ohne Einhaltung der Vorgaben darf soetwas in dem jeweiligen Land nicht angeboten werden.
Und Eurpoa bzw. Deutschland ist da schon ein Brocken, was den Datenschutz angeht.

Antwort
von intello99, 25

Das was Du da willst, wird schon teilweise gemacht: bei den Updates werden Fehler behoben.

Eine Funktion auf der Microsoft Web Seite, die das macht, was Du da wilslt, würde Sicherheitsprobleme erzeugen.

Ausserdem ist Microsoft nicht für Deinen Drucker zuständig. Wenn der Drucker nicht richtig laufen will, dann ist das ein Fehler vom Drucker bzw von seinem Hersteller.

Entferne den Druckertreiber (mit einem Deinstallprogramm .. zum Beispiel mit REVO Uninstaller oder Glarys utilitys). Lade Dir, von der Druckerherstellerseite, den neuesten Treiber herunter und installe den dann.neu. 

Kommentar von OnOffOnOff ,

Ausserdem ist Microsoft nicht für Deinen Drucker zuständig. Wenn der Drucker nicht richtig laufen will, dann ist das ein Fehler vom Drucker bzw von seinem Hersteller.

Seit dem ich Betriebssysteme von Microsoft nutze, haben Fehler noch nie an anderer Hardware gelegen. Am Ende lag der Fehler immer bei Win. Der Drucker ist ein Canon MG5655 und relativ neu. Den habe ich bei meinem Nachbarn getestet. Geht problemlos. Der hat mehrere Geräte mit XP bis Win8. 

Ich habe aber noch einen interessanten Hinweis gefunden. Vielleicht kannst Du damit was anfangen. Ich habe drei USB 2 Anschlüsse. Habe also auch mal die Anschlüsse durchgewechselt. Dazu musste ich auch meine Maus umstecken. Die installiert dann aber Win7 nur an zwei USB Anschlüssen. An einem gibt es die gleichen Probleme wie beim Drucker installieren. Dann habe ich mal mp3 Player genommen, die wurden an allen 3 USB richtig erkannt. 

mp3 Player wird richtig erkannt an 3 USB, die Maus nur an 2 USB und der Drucker wird an keinem USB richtig installiert.

Kann irgendwo ein Port falsch eingestellt sein?

Nur dann würde ja die Hardwareerkennung nicht erkennen, dasz zu mindest ein Gerät angeschlosssen wurde. 

Wo ist das Problem?

Kommentar von intello99 ,

Wenn ein Treiber nicht richtig funktionniert, dann ist das normalerweise immer ein Fehler vom Herstellerdes Treibers

Aber Windows hatte schon immer Probleme mit den USB Anschlüssen.

Versuche mal folgendes. (Ich weiss aber nicht ob das schon in Windows 7 geht)

Gehe in den Gerätemanager..Dort hat es (oben) 3 Menü Einträge. der ganz rechts (links vom ?) heisst irgend was, wie "Anzeige".  Wenn Du da drauf klickst klappt ein Menu auf und der vorletzte Eintrag ist irgend was wie "versteckte Treiber anzeigen" .. davor setzt Du einen Haken. 

Dann gehst Du wieder in die Geräteliste und dort in den Bereich wo der Drucker gelistet ist. In der Geräteliste hast Du dann, mit grosser Sicherheit, Geräte wo das Icon vor dem Namen "grau" ist. Es kann sein, dass es dort mehrere Drucker hat, einige davon mit einem grauen Icon. Das sind alles "Treiberleichen". Schmeisse die alle raus ... die vom Drucker und auch andere solche Treiberleichen. (die sind alle unnütz und stören das System).

Dann gehst Du auf den ersten Eintrag und klickst mit der rechten Maus-Taste drauf und wählst "nach neuen Geräten suchen".

Dann versuchst Du ob der Drucker geht. Wenn nicht, stöpselst Du den Drucker asu und dann entfernst Du auch den nicht grauen Druckertreiber. Dann wieder "nach neuen Geräten suchen" Dann.steckst Du den Drucker wieder dran und dann nochmals "nach neuen Geräten suchen" ... dann müsste der Drucker wieder installiert werden (sonst musst Du den Treiber neu installieren).

Versuche auch verschiedene USB Anschlüsse ... und entferne auch im Berech USB Geräte alle Treberleichen.

Ich finde oftmals auf den Rechnern von Kunden duzende von solchen Treiberleichen, die dann USB Geräte stören.

Aber wenn das dann icht geht ist entweder der Treiber, oder das USB Kabel kaputt.
 

Kommentar von OnOffOnOff ,

hatte ich schon alles gemacht. Kabel ist garantiert ganz, weil ich schon verschiedenen probiert habe und sie mit dem Drucker bei meinen Freunden funktionieren. 

Habe auch alle USB "Dosen" durch. Die Treiber funktionieren ja auch bei meinen Freunden bzw. deren Computer. Der Canon MG5655 ist kein altes Gerät und Canon ist nicht eine chinesische Hinterhoffirma. Die Treibers haben sich oft genug in der Praxis bewährt.

Was richtig komisch ist, wenn ich automatisch Win7 den Drucker installieren lasse, dann erkennt es ja, dass dort ein Gerät ist. Die Treiber sind ja durch die Canon Install CD auf dem Rechner. Win7 behauptet aber, keinen Treiber gefunden zu haben. 

Mache ich es nun manuell, wird mir der Treiber von Canon angezeigt. Win7 warnt dann, diesen Treiber zu installieren, (warum auch immer) und behauptet nach versuchter Installation: Es wurde ein Treiber gefunden aber bei der Installation sei ein Fehler aufgetreten. 

Mache ich es jetzt anders herum, dasz ich per Install CD den Drucker installieren will, dann findet das System aber den Rechner nicht obwohl die Funktion "geänderte Hardware" den Drucker ja findet. 

Oh, ich sehe gerade, dieses mal hat Win7 noch einen Zusatz in der Fehlermeldung ausgespuckt.

In der Treiberinstallationsdatei fehlt ein erforderlicher Eintrag. Möglicherweise ist die INF-Datei für Win95 und höher bestimmt. Wenden sie sich an den Hardwarehersteller.

Was soll das denn? Ich habe hier Win7 auf dem Laptop, der würde nicht mal mehr mit XP laufen. Und genau der selbe Treiber funktioniert doch auch bei meine Freunden mit Win7.

Kommentar von intello99 ,

Es kommt auch vor, dass mehrfaches Installieren, von einem Treiber etwas in der Registery kaputt macht.  Da hat es dann irgendwelche Einträge in der Register, die eine korrekte Installation vom Treiber unmöglich machen.

Versuche es mal mit Glary Utilities .. da hat es einen Uninstaller drin. Versuche ob Du damit den Drucker deinstallieren kannst (Oder nimm REVO Uninstaller). Mit Glary Utilities kannst Du auch die Registery "reinigen" ... das hilft auch manchmal. Das musst Du aber mehrfach hintereinander machen (nach Fehlern suchen,... alle Fehler bereinigen.. und nochmals das Gleiche bis keine Fehler mehr gefunden werden ... alle diese Registery-"Reiniger" suchen nach doppelten Einträgen: 3 Einträge sind 1 doppelter Eintrag und ein einzelner, da.bleiben dann 2 Einträge nach dem ersten Durchgang.

Du solltest auch nicht vergessen, dass man USB Treiber installieren sollte, während das USB Gerät noch nicht angeschlossen ist ...erst wenn das Installationsprogramm sagt, man soll das Gerät anschliessen, sollte man das tun.

Im Schlimmsten Fall kommst Du nicht um eine Neu-Installation herum .. und wenn Du nur Büroapplikationen benützt, dann würde ich eher Windows 10 installieren. Oder ... Du lässt Windows ganz hinter Dir und nimmst Linux Mint  ..  

Du musst jetzt nicht glauben, dass ich ein Linux-Mint freak bin (ich betreue so ca 1500 Windows Rechner), aber für gewisse Anwender ist Mint, wahrschenlich, eine bessere Lösung.

Ich habe, seit ein paar Tagen, ein Notebook mit, wahlweise Mint und Windows 10. Das Notebook hat und hatte Probleme mit Windows 10 (es stürzt nach 20 Minuten ab). Zudem ist das Notebook mit einem AMD Prozessor ausgestattet, der sehr langsam ist. Windows 10, läuft da (wenn es nicht abstürzt) ziemlich langsam.

Mint läuft darauf so gut, dass es in den nächsten Wochen so sein wird, dass ich, für alle Programme, an die ich mich unter Windows gewöhnt habe, eine Ersatzlösung suchen werde. Schlechter, wie Windows, ist das nicht. Aber stabiler. Es wird lediglich ein paar Wochen dauern, bis ich die gleiche Routine damit habe, wie mit Windows.        

Kommentar von OnOffOnOff ,

Ich finde oftmals auf den Rechnern von Kunden duzende von solchen Treiberleichen, die dann USB Geräte stören.

Da scheint der Wurm drinn zu sein. Ich hatte, weil die 3 USB Dosen auch unterschiedlich auf andere Hardware reagierten gleich mal deinstalliert um sie dann....... Ja, gibts denn so was. Gut, dasz ich beim Laptop nicht nur auf die Maus angewiesen bin. Win7 kann jetzt genau wie beim Drucker die Treiber nicht installieren. Ich hatte ja nur die USB Controller deinstalliert um sie mit ihren bisher problemlosen Treibern wieder zu installieren. 

Aus irgend einem Grund kann Win7 die Treiber nicht installieren. An der Hardware und den Treibern kann es nicht liegen, den sie funktionierten ja. Ich möchte jetzt aber nicht noch mein TouchPad mal "neu" installieren um dann nur noch mit den Tab Tasten arbeiten zu müssen. 

Mir scheint, dass Catalyst Control Center funktioniert auch nicht. Da ist doch direkt im Betriebssystem irgendwo der Wurm drinn. Habe gleich noch mal alles auf Viren gescannt und die Firewall überprüft. 

Ich hatte auch vom Hersteller mir noch mal die Treiber für den Laptop direkt runter geladen. Das sind die gleichen Versionen die ohnehin schon drauf sind. Ich überlege gerade, ob nicht vielleicht die nette Systemsteuerung unter Programme und Funktionen bei der Deinstallation einer nicht mehr gebrauchten Maus, mir gestern noch mehr ini und inf als nötig raus gehaun hat. Mir ist nämlich noch aufgefallen, dass mir seit dem auch in Icon für eine Anwendung auf dem Desktop abhanden gekommen ist. 

Was meinst Du? Kann es sein, dass mir Windows bei der Deinstallation eines alten Programmes mehr als erlaubt raus haut? Normaler Weise soll das ja von Win überwachte installiere und deinstallieren "sooo" sicher sein? 

Kommentar von intello99 ,

Windows hat schon seit Bill Gates es zum ersten Mal mit "Plug and Play" vorgeführt hat unsagbare Fehler (damals ist ihm ein Computer bein Vorführen von "plug and play" abgestürzt).

Bei Wndows ist alles möglich ....

Versuche mal die Treiber im abgesicherten Modus zu entfernen, vielleicht geht das besser.

Sonst bleibt nur eine Neu-Installation .. und da würde ich dann eher zu Windows 10 raten (das ist zwar auch nicht optimal ... aber etwas besser wie w7).

Oder versuche es mit Linux Mint ... das làuft doppelt so schnell wie Windows. Man wird auch nicht ständig mit "Updates" zugemüllt. Aber auch das ist nicht ganz unproblematisch: man muss sich otmals durch hunderte von gutgemeinten Tuturials, von "lieben" Linux-Freaks durchwühlen, um die sehr vielen komplizierten Vorgehensweisen zu verstehen.... Mein 3. Rechner hat jetzt Windows UND Mint. und ich nutze ihn fast nur noch mit Mint. 

Antwort
von Jensen1970, 20
Kommentar von OnOffOnOff ,

und wie bekommt man diesen Tool wieder von der Festplatte bzw. deinstalliert?

Kommentar von OnOffOnOff ,

So schlau bin ich auch. ;-) Wißt Ihr eigentlich auch immer selber, was Ihr an Empfehlungen verlinkt? Habt Ihr Eure Ratschläge auch mal selber ausprobiert? 

Ich würde keinem etwas empfehlen, was ich nicht selbst kenne. Ich muss das nicht deinstallieren, denn es ist nur Temporär, installiert. Nach dem Ausführen und dem Neustart ist es eh weg. Nur die Endinfos sind auf dem Desktop. Die kann man auch in den Papierkorb schieben. 

Kommen wir zum eigentlichen Punkt. Mein System funktioniert ja soweit, nur dass es einfach keine Treiber installiert und sämtliche eigene Analysesoftware nicht ausführen kann. Einen Fehler hat folglich auch dieses sehr gute All-in-One nicht gefunden. Das installiert für Tests ja nicht probeweise Treiber. 

Für den "Normalfall" war Dein Tipp mit dem All-in-One sehr gut aber dennoch hätte ich es besser gefunden, wenn Du es empfohlen hättest, wenn du Dich selbst damit richtig ausgekannt hättest.

Kommentar von Jensen1970 ,

Asche auf mein Haupt erwischt :( sonnst probiere ich immer alles aus. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community