Frage von LeonH, 49

Windows 7 - Kann es Probleme machen, viele Dateien direkt auf dem Desktop abzuspeichern?

Expertenantwort
von Roderic, Community-Experte für Windows 7, 33

Der Desktop ist auch nur ein Ordner im Benutzerprofil.

Der einzige Nachteil ist der, daß du nach der Anmeldung ein paar Millisekunden länger warten musst, bis der Explorer alle Icons aus den Dateien ausgelesen hat.

Ansonsten kannst du so viele Dateien auf deinen Desktop packen, wie dein Auge und dein Ordnungssinn vertragen.

Kommentar von Roderic ,

Was anderes ist es, wenn dein Rechner in einer Domäne ist und du ein servergespeichertes Profil hast. Dann wird nämlich das gesamte Benutzerprofil beim Anmelden vom Server geladen und beim Abmelden wieder zurückkopiert - inclusive des Desktops.

Wenn auf deinem Desktop Gigabyte große Datenmengen abgelegt sind, könnte dein Administrator eventuell was dagegen haben, daß du jedesmal, wenn du dich an- oder abmeldest, das gesamte Firmennetz lahmlegst ;-)

Antwort
von Madderinjo, 49

wie schon genannt kann es unübersichtlich sein, aber wenn du viele Sachen auf dem Desktop hast, dann verbraucht das mehr RAM

Kommentar von Roderic ,

...dann verbraucht das mehr RAM.

Nein - tut es nicht.

Kommentar von Jueharo ,

Tut es doch! Nämlich beim Booten und bis er komplett geladen ist.

Antwort
von J0eSpivy, 36

In Wiefern?

Es wird halt unübersichtlich, aber ansonsten ist es auch nur ein Speicherbereich auf der Systempartition. Ich sehe da keine Probleme, wobei ich hierfür immer eine separate Partition hernehmen würde.

Antwort
von Jueharo, 21

Probleme wird es wohl kaum machen. Aber der Bootvorgang dauert dann eben länger. Ist der Desktop fertig geladen, beeinflusst es dann den RAM nicht mehr.

Antwort
von aribaole, 40

Probleme nein, kann mir aber denken, dass der dann etwas länger zu starten braucht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten