Frage von DwezelHD, 22

Windows 10'Blackscreen nach boot?

Hay, Habe mein Windows 10 Zurück gesetzt beim Zurücksetzen kam der Fehler Windows konnte die Dtandart Einstellungen nicht wiederherstellen und dan hab ich auf weiter mit Windows 10 geklickt dan hat sich der pc 1 mal gebootet und danach Restartet Dan hat er sich normal wie immer Gebootet und dan wo eigentlich Mein Login Screen kommen müsste ist blackscreen man sieht auch keine Maus ...

Antwort
von Hambiii, 9

Wenn der Bildschirm schwarz bleibt, sind PC und Monitor möglicherweise nicht richtig verbunden.

Überprüfen Sie bei einem Desktop-PC, ob der Monitor angeschlossen und eingeschaltet ist. Probieren Sie ggf. die verschiedenen Videoausgänge des PCs durch. In einigen Fällen wird durch eine Änderung am Treiber eine andere Grafikkarte bzw. ein anderer Videoausgang angesteuert.

Wenn ein Fernseher an den PC angeschlossen ist, stellen Sie sicher, dass dieser eingeschaltet und auf den richtigen Eingang eingestellt ist.

Versuchen Sie es mit einem anderen Monitor. Drücken Sie die Windows-Logo-Taste +P, drücken Sie P und anschließend die EINGABETASTE. Wiederholen Sie diesen Schritt und testen Sie die verschiedenen Bildschirmoptionen.

Starten des PCs im abgesicherten Modus

Sie können den PC wie folgt im abgesicherten Modus starten: mit einem Wiederherstellungslaufwerk oder einem Installationsmedium. Wenn Sie bereits ein Wiederherstellungslaufwerk mit einem USB-Laufwerk oder einer DVD erstellt haben, befolgen Sie die Schritte im ersten folgenden Abschnitt. Wenn Sie noch kein Wiederherstellungslaufwerk besitzen, können Sie den PC mithilfe eines Installationsmediums im abgesicherten Modus starten. Führen Sie hierzu die Schritte im zweiten folgenden Abschnitt durch.

Alle ausblenden

Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks

So starten Sie den PC im abgesicherten Modus mit einem Wiederherstellungslaufwerk

    Stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr PC ausgeschaltet ist. Schließen Sie das Wiederherstellungslaufwerk an den PC an und schalten Sie dann den PC ein.

    Wählen Sie auf dem Bildschirm Option auswählen die Option Problembehandlung > Erweiterte Optionen >Starteinstellungen > Neu starten.

    Wählen Sie nach dem Neustart des PCs „5“ oder „F5“ aus, um Ihren PC im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern neu zu starten. Wenn der PC nicht im „Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern“ gestartet wird, wiederholen Sie die Schritte 1 und 2. Wählen Sie nach dem Neustart des PCs „3“ oder „F3“ aus, um Video mit niedriger Auflösung aktivieren zu aktivieren.

    Öffnen Sie, nachdem Ihr PC im abgesicherten Modus gestartet wurde, den Geräte-Manager, indem Sie Geräte-Manager in das Suchfeld auf der Taskleiste eingeben. Wählen Sie Geräte-Manager aus und anschließend den Pfeil, um die Option Grafikkarte zu erweitern.

    Wenn unter Grafikkarte zwei Elemente angezeigt werden:

      Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die hinzugefügte Grafikkarte (z. B. Intel HD 4000 oder AMD Radeon HD 4200) und wählen Sie dann Deaktivieren > Ja aus. Fahren Sie den PC herunter, trennen Sie das Wiederherstellungslaufwerk und schalten Sie den PC anschließend wieder ein.

      Wenn diese Lösung nicht funktioniert, starten Sie den PC im abgesicherten Modus (siehe Schritte 1 bis 3) neu und kehren Sie zum Abschnitt Grafikkarte im Geräte-Manager zurück. Aktivieren Sie die Grafikkarte und deaktivieren Sie die andere Grafikkarte.

    Wenn unter Grafikkarte nur ein Element angezeigt wird, setzen Sie den Treiber zurück oder deinstallieren Sie die Grafikkarte.

      Öffnen Sie zum Zurücksetzen des Treibers den Geräte-Manager und wählen Sie den Pfeil aus, um die Option Grafikkarte zu erweitern. Klicken Sie unter Grafikkarte mit der rechten Maustaste auf das Element und wählen Sie Eigenschaften aus. Wählen Sie die Registerkarte Treiber aus und anschließend Vorheriger Treiber > Ja.

      Öffnen Sie zum Deinstallieren der Grafikkarte den Geräte-Manager und wählen Sie den Pfeil aus, um die Option Grafikkarte zu erweitern. Klicken Sie unter Grafikkarte mit der rechten Maustaste auf das Element und wählen Sie Eigenschaften aus. Wählen Sie die Registerkarte Treiber aus und anschließend Deinstallieren > OK.

    Fahren Sie den PC herunter, trennen Sie das Wiederherstellungslaufwerk und schalten Sie den PC anschließend wieder ein.

Verwenden eines Installationsmediums

So starten Sie den PC im abgesicherten Modus mit einem Installationsmedium

    Rufen Sie auf einem funktionierenden PC die Microsoft-Website für den Softwaredownload auf und erstellen Sie ein Windows 10-Installationsmedium.

    Stecken Sie das erstellte Installationsmedium in Ihren PC ein und starten Sie diesen dann neu.

    Wählen Sie auf dem Bildschirm „Windows installieren“ die Option Computer reparieren aus. (Wenn dieser Bildschirm nicht angezeigt wird, ist Ihr PC möglicherweise nicht für den Start von einem Laufwerk eingerichtet. Informieren Sie sich auf der Website des PC-Herstellers, wie von Medien gestartet werden kann, und versuchen Sie es dann erneut.)

    Wählen Sie auf dem Bildschirm Option wählen die Option Problembehandlung aus. Von dort aus können Sie im abgesicherten Modus starten. Wählen Sie Erweiterte Optionen > Starteinstellungen > Neu starten aus.

    Wählen Sie nach dem Neustart des PCs „5“ oder „F5“ aus, um Ihren PC im Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern neu zu starten. Wenn der PC nicht im „Abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern“ gestartet wird, wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4. Wählen Sie nach dem Neustart des PCs „3“ oder „F3“ aus, um Video mit niedriger Auflösung aktivieren zu aktivieren.

    Öffnen Sie, nachdem Ihr PC im abgesicherten Modus gestartet wurde, den Geräte-Manager, indem Sie Geräte-Manager in das Suchfeld auf der Taskleiste eingeben. Wählen Sie Geräte-Manager aus und anschließend den Pfeil, um die Option Grafikkarte zu erweitern.

    Wenn unter Grafikkarte zwei Elemente angezeigt werden:

      Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die hinzugefügte Grafikkarte (z. B. Intel HD 4000 oder AMD Radeon HD 4200) und wählen Sie dann Deaktivieren > Ja aus. Fahren Sie den PC herunter, trennen Sie das Installationsmedium und schalten Sie den PC anschließend wieder ein.

      Wenn diese Lösung nicht funktioniert, starten Sie den PC im abgesicherten Modus (siehe Schritte 2 bis 5) neu und kehren Sie zum Abschnitt Grafikkarte im Geräte-Manager zurück. Aktivieren Sie die Grafikkarte und deaktivieren Sie die andere Grafikkarte.

    Wenn unter Grafikkarte nur ein Element angezeigt wird, setzen Sie den Treiber zurück oder deinstallieren Sie die Grafikkarte.

      Öffnen Sie zum Zurücksetzen des Treibers den Geräte-Manager und wählen Sie den Pfeil aus, um die Option Grafikkarte zu erweitern. Klicken Sie unter Grafikkarte mit der rechten Maustaste auf das Element und wählen Sie Eigenschaften aus. Wählen Sie die Registerkarte Treiber aus und anschließend Vorheriger Treiber > Ja.

      Öffnen Sie zum Deinstallieren der Grafikkarte den Geräte-Manager und wählen Sie den Pfeil aus, um die Option Grafikkarte zu erweitern. Klicken Sie unter Grafikkarte mit der rechten Maustaste auf das Element und wählen Sie Eigenschaften aus. Wählen Sie die Registerkarte Treiber aus und anschließend Deinstallieren > OK.

    Fahren Sie den PC herunter, trennen Sie das Installationsmedium und schalten Sie den PC anschließend wieder ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten