Windows 10, wird man ausspioniert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

@Bananajoe2324,

es stimmt tatsächlich, dass Windows 10 in der Voreinstellung Daten über den Nutzer sammelt und an Microsoft schickt.

Die "Spionagefunktionen" können aber deaktiviert werden.

Bei eventuellen Überlegungen sollte man bedenken, dass Daten deshalb gesammelt werden, um dem Nutzer Komfort zu bieten. Man sollte sich überlegen, ist mir der Komfort wichtiger oder ist mir die Datensicherheit wichtiger, denn der Komfort wird deutlich geringer, wenn die Datensammelfunktionen deaktiviert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir sehr sicher, dass Windows dich auch schon vorher ausspioniert hat und es auch immer tun wird, aber ich mach mir da keine Sorgen, ich sollte da auch ALLES angeben, aber ich habs einfach sein gelassen. Mir eine E-Mail Adresse im Netz (bei der Telekom) angelegt und nutze viele Windows Funktionen nicht und ich komme gut klar damit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Windows sammelt Daten vom Nutzer. Genauso wie Google, Facebook, Android und alles andere auch. 

Windows 10 wird nur an den Pranger gestellt, weil es neu ist & sich viele selbsternannte "Experten" im Endeffekt überhaupt nicht damit auskennen. 

Das "Ausgespioniere" kann man in Windows 10 aber auch abschalten. Entweder indem man die Einstellungen ändert. (geringer Effekt) Oder man bedient sich an einem, von zig im Internet zur Verfügung gestellten Tools.

Ich habe dafür Win10Privacy genommen. Mit diesem Tool kann man nicht nur den "Datenklau" verhindern, sondern auch ... 

  • ... vorinstallierte Windows Apps entfernen, die man sonst nicht deinstallieren könnte.
  • ... den "Explorer" auf seine Bedürfnisse hin anpassen.
  • ... Windows Dienste deaktivieren.
  • ... Windows Aufgaben ausschalten.
  • ... Windows 10 im Allgemeinen, an seine Bedürfnisse anpassen.

Wenn man dieses Tool nutzen möchte, muss man es jedoch im Admin-Modus starten, da sonst die Änderungen, nach einem Neustart nicht übernommen werden.

Und auch so kann man Windows 10 (ohne dieses Programm) weiter Modifizieren ... (Man muss sich nur ein wenig schlau machen und/oder damit auskennen.)

  • Cortana kann deinstalliert werden.
  • Edge kann deinstalliert werden.
  • Die alte Windows Foto-Anzeige kann wieder aktiviert werden.
  • Der "Explorer" kann weiter angepasst werden. (Schnellzugriff, Netzwerk & Heimnetzgruppe können entfernt werden.)
  • Der Logon-Screen kann geändert werden.
  • Wenn man möchte, kann man auch die alten Startmenü's zurück holen.
  • etc ...

Meiner Meinung nach ist Windows 10 ein gutes Betriebssystem. Auch wenn es noch Fehler hat - was normal ist, da es eben noch neu ist & alle Fehler nicht von heut auf morgen behoben werden können.

Also, lass dich bloß nicht nur wegen diesem Gerede dazu verleiten, zurück auf Windows 8.1 zu wechseln. Denn "Datenklau" gibt es heutzutage überall.

darkcherry ;3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal davon aus das dass Unmögliche leider Möglich ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung