Frage von Zign1xx, 73

Windows 10 Vollbildmodus + Mehrfach anzeigen. Maus Bug?

Hallo!

Ich habe folgendes Problem: Ich habe 4 Bildschirme an meinen PC und auf einen Spiele ich im Vollbild. Es passiert nun öfters das die Maus dann von diesen Mittleren Bildschirm auf den anderen Bildschirm ist und wenn ich dann im Spiel klicke, gehe ich auf den Desktop. Ich weiß leider nicht wonach ich da genau suchen soll um das zu beheben.

Andere Erklärung falls die erste nicht eindeutig ist:

1 2 3 4

So sind meine Bildschirme aufgebaut, auf Nummer 3 Spiele ich im Vollbild. Wenn ich nun die Maus im Spiel nach Links bewege, kommt es öfters vor das die Maus dann nicht im Spiel mehr ist sondern auf den Bildschirm 2 / 1 und wenn ich dann versuche im Spiel zu klicken, fliege ich auf meinen Desktop (Tabbe raus). Das ist extrem nervig.

Hat da jemand eine Idee?

Danke

Antwort
von freuter, 23

2 Ansätze, die dir helfen könnten.

1.) Wenn du eine Mouse von Logitech einsetzt, dann gibt es dort eine Optionen "SmartMove" (oder so ähnlich lautend). Mit der springt deine Mauszeiger immer wieder an die Stelle von erscheinenden Abfragen, was unter Windows 8 und höher auch schon mal öfter unsinniges springen auslöst, wenn z.B. eine Meldung in der Charmeleiste des Infocenters dich über eingehende eMails, Updates oder sonstiges informieren will. 

Schau mal in deinen Maustreibern nach und besorge dir im Zweifelsfall den letzten aktuellen Treiber des Mausherstellers, passend zu deinem OS (also Windows 10 und bei einer 64bit-Version auch bitte dessen Treiber). 

Hast du den dann geladen, schau dir genauer die Einstellungen dazu an: Einfach erst die Taste mit der Windows-Fahne drücken und dann direkt los schreiben "Mauseinstellungen" - dann siehst du gleich zwei wichtige Punkte. 

Bei neuerem Logitechtreiber taucht dann eine "Apps" mit der Bezeichnung "Maus und Tastatureinstellungen" auf, unter der du diesen SmartMove ausschalten solltest und bei den Spieleeinstellungen die Option "Spielerkennung" aktivierst. 

Grundsätzlich ist unter 1. der neueste Herstellertreiber zu empfehlen und auch andere (also nicht Logitech-Hersteller) haben in ihren eigenen Treibereinstellungen die Optionen den Vollbildmodus (oft auch Game- oder Spielmodus genannt) zu erkennen - hier also darauf achten.

Das sollte bei Logitechmäusen ziemlich sicher helfen, gibt es aber auch ähnlich bei anderen.

2.) Wenn es keine eigenen Treiber für die Maus gibt und du mit den Windows-Standards arbeiten musst, findest du unter (Windows-Fahnen-Taste drücken und einfach los schreiben): "Einstellungen", an den Windows-Einstellungen, im linken Fensterbereich die Option "Maus und Touchpad". Dort klickst du drauf und holst dir im untersten Link namens "Weitere Mausoptionen" die Treiber-Einstellungen von Windows, bzw. der Hersteller-Optionen dazu.

Hier schaust du erstmal, dass du auch wirklich aktuelle Treiber hast:

2a.) Treiber aktualisieren:

Wechsle im Fenster "Eigenschaften von Maus" (wie unter "2." beschrieben zu öffnen) in den Reiter "Hardware". Hier arbeitest du jeden vorhandenen Treiber wie folgt an:

  • Treiber anwählen
  • "Eigenschaften" anklicken
  • im neuen Fenster "Eigenschaften zu [Treibername]" gleich den Button "Einstellungen ändern" und ...
  • im sich dann öffnendem Fenster auf Reiter "Treiber" und den Button "Treiber aktualisieren" klicken
  • Im dann folgenden Dialogfenster wählst du Option 1 mit "Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen" und folgst den Anweisungen, 

... bis du über diesen Weg alle Treiber abgearbeitet hast.

Ganz wichtig: Rechner dann auch neustarten und die Einstellungen (der dann neuen Treiber) nochmals checken. 

2b.) Treibereinstellungen

checken

Wie unter 2a beschrieben, kannst du mit der Windowsfahnen-Taste die Mauseinstellungen holen und dort bei "

Weitere Mausoptionen

" im Reiter "

Zeigeroptionen

" (dritter v. Links) deine Mauseinstellungen checken. Je nach Treiberhersteller sollte hier weder "

SmartMove

" noch "

Zur Standardschaltfläche springen

" aktiviert sein.

2c.) überflüssige Treiber bereinigen

Manchmal hat man auch ziemliches Treiber-Chaos, weil der erste Start von Windows die Microsoft-Eigenen Treiber genommen hat und später der Herstellertreiber kam (was auch durchaus mit der normalen Updatefunktion von Microsoft) zusammen gekommen sein kann - also nicht bewusst oder absichtlich.

Deswegen kann es durchaus ratsam sein, mal einen Blick in den "

Geräte-Manager

" zu werfen. Einfach wieder Windows-Fahnen-Taste und den Begriff direkt los schreiben - ab dem geschriebenen Teil "

Geräte

" erkennst du schon den 

"

Geräte-Manager

" als Teil der "Systemsteuerung" und kannst ihn mit per Mausklick aufrufen.

Was sich dir dann zeigt, sind alle geladenen Treiber in Gruppen und wir öffnen erst mal die Gruppe "Mäuse und andere Zeigegeräte". Hier kannst du dann mit einfachem Klick auswählen und dem roten Kreuz in der Menüleiste die unnötigen löschen. Vorausgesetzt, dass du nur eine Maus nutzt, reicht es, wenn hierbei nur der neueste Herstellertreiber erhalten bleibt.

Anschließend unbedingt den PC neu starten und nun wieder prüfen, ob es damit behoben ist.

Hat all das nicht gefruchtet, kannst du eigentlich davon ausgehen, dass es NICHT am Maustreiber liegt und die Einstellungen dazu auch gepräft wurden - dann melde dich nochmal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community