Frage von medmonk, 18

Windows 10 Upgrade doch nicht an die Hardware gebunden?

Vor rund einem Monat habe ich mir ein neues Notebook zugelegt auf dem Windows 10 Home vorinstalliert war. Leider gibt Bitlocker nicht in der Home und Hyper-V ebenfalls nicht genutzt werden kann. Da nach meinem letzten Wissensstand Windows 10 Lizenzen nicht ohne weiteres übertragen werden können, über den Kauf einer weiteren Lizenz nachgedacht. Da ich hier noch mehrere Windows 7 und Windows 8.1 Lizenzen herumliegen habe, bei denen auch das kostenlose Windows 10 Upgrade durchgeführt wurde, einfach mal einen generischen Schlüssel im MS Store verwendet.

Nach knapp 5 Minuten und einem Neustart dann auch die Features der Pro nachinstalliert waren. Nur die Aktivierung ging dabei flöten. Klar, schließlich nur nen generischer Schlüssel von mir verwendet wurde. Ich bin also ins Internet um eine neue Lizenz zu ordern. Bevor ich den Bestellprozess abgeschlossen habe mir dachte »Nimm doch mal den Key von Windows 8.1«. Zu meiner Überraschung die Meldung »Windows 10 Pro wurde erfolgreich aktiviert, da ihre Lizenz von ihrem Microsoft Konto verifiziert wurde«. Schön wenn es so einfach geht. Sich mir jedoch die Frage stellt, warum Microsoft es jetzt so durch gewunken hat. Weiß da einer mehr? Noch ne kleine Info: Bis auf eine wurden sämtliche Windows Distributionen die ich besitze ohne Hardware gekauft.

Antwort
von greenstar19, 9

Abend',

die Upgradeberechtigung ist meines Wissens auf den Microsoft Servern gespeichert. So steht es jedenfalls auch hier: http://www.drwindows.de/content/10085-kostenloses-upgrade-windows-10-sichern-ers...

Kommentar von medmonk ,

Ja, das ist ja auch mein bisheriger Wissenstand. Das kostenlose Upgrade aber eigentlich nur für die Lebensdauer des jeweiligen Gerätes gilt. Der Product Key von Windows 8.1 wurde ja vorher auf einem ganz anderen PC genutzt, auf dem ich auch das Upgrade angeschubst habe. Daher doch etwas überrascht war, das es mit der Verifizierung über mein MS Konto so einfach funktioniert hat. 

Kommentar von greenstar19 ,

Vielleicht hat es auch was damit zu tun das seit dem Anniversary Update die Linzenzübernahme vereinfacht wurde.

Die Lizenz kann ja wohl an das Microsoft Konto gebunden werden. So habe ich das zumindest verstanden. 

 http://www.win-10-forum.de/windows-10-allgemeines/11243-aktivierung-microsoft-ko...

oder

https://support.microsoft.com/de-de/help/20530/windows-10-reactivating-after-har...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community