Frage von DejaVu001, 85

Windows 10 formatieren klappt nicht - was soll ich tun?

Hallo zusammen, ich hatte einige Viren auf meinem Rechner und wollte ihn deshalb komplett platt machen. Nach dem Update auf Windows 10 geht das eigentlich ziemlich simple über die Einstellungen. Nun habe ich aber das Problem, dass man während des Vorgangs sein tastaturlayout einstellen muss, aber die USB-Geräte bekommen keinen Strom und somit kann ich nichts auswählen und muss den Vorgang abbrechen. In Internet Foren habe ich gelesen, dass ich mit dem Creation Tool einfach eine Windows dvd brenne, und dann über diese Booten soll. Das habe ich auch gemacht, allerdings startet er trotzdem ganz normal Windows ohne mir die Möglichkeit einer Formatierung zu geben. Product-Key habe ich nicht, das Windows 10 bei mir über das Update kam. Was soll ich tun?

Expertenantwort
von ninamann1, Community-Experte für Windows 10, 43

Brenne dir mit dem media creaton tool eine DVd. Damit kannst du einen clean install machen . Die eingabe des Keys kannsr Du überspringen , weil windows 10 schon mal installiert war, ist der key im Bios und bei microsoft gepeichert. in Bios gelangst du so : da musst du dvd an erste Stelle setzen 

http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-bios-starten-und-einste...

Antwort
von Denno2015, 48

Hast du schon versucht von der DVD zu booten? Dann sollte es eigentlich funktionieren. Ansonsten erstell dir einen Windows 7 Stick oder eine DVD, dort kannst du im Anfangssetup der Installation deine Partitionen formatieren oder auch neu arrangieren.

Hier das könnte für dich auch noch ausschlaggebend sein:

"Tipp: Das "Media Creation Tool" sollte Ihren bisher genutzten Windows-Key übernehmen können. Um Problemen beim Update vorzubeugen und um für eine mögliche Neueingabe der Seriennummer gerüstet zu sein, empfehlen wir Ihnen vor der Installation von Windows 10 Ihren Windows-Lizenzschlüssel mit dem kostenlosen Magical Jelly Bean Keyfinder herauszufinden und ihn sich zu notieren"

Quelle: http://www.chip.de/downloads/Media-Creation-Tool-fuer-Windows-10_81610099.html

Antwort
von mrlilienweg, 67

Die eigene Festplatte zu formatieren sollte man nicht vom Betriebssystem aus machen, da ja dieses genau auf dieser Festplatte installiert ist. Dazu nehme ich eine Live-System CD von Gpartet oder eine Linux-Live CD, das notwendige Betriebssystem wird temporär in den Hauptspeicher geladen, die interne Festplatte ist nicht eingehängt, so kann die Formatisierung und eventuelle neue Einteilung von Partitionen gelingen. Dass du damit dein eigenes Betriebssystem abschiesst sollte dir klar sein, trotzdem machst du solch eine Aktion und wunderst dich wenn die Tastatureinstellung weg ist und wenn USB nicht wie gewohnt funktioniert.

Dass dein Windows 10 die angeklickte Formatisierung nicht zulässt, ist gut.

Wenn du solche eine Aktion machen willst, ist folgendes zu beachten:

1. den Productkey solltest du mit einem kostenlosen Ausleseprogramm (von Chip herunterladen) auslesen und dir notieren.

2. solltest du dir eine DVD mit der Windows 10 .iso Datei brennen.

3. solltest du deine eigenen Dateien z.B. auf eine externe USB-Festplatte   wegsichern.

4. Das E-Mail Adressbuch sollte exportiert werden, um es später wieder zu importieren.

5. solltest du dir ein Gparted Live System auf eine CD brennen.

6. sollte man eine komplette Datensicherung machen (ich nehme dazu Clonezilla-Live System CD), dann kann man wenn alle Stricke reissen, wieder den alten Stand zurückspielen.

Wenn dir das alles unbekannt ist, solltest du das nur zusammen mit einem versierten Anwender durchführen, der sich mit solchen Arbeiten auskennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community