Frage von Torys1990, 127

Windows 10 Datenschutz/ Bin ich mit meinen aktuellen Einstellungen wieder anonym unterwegs?

Der bestmögliche Datenschutz unter Windows 10?

Folgendes habe ich gemacht: Einstellungen - Datenschutz - alles ausgeschaltet Ausführen - Internet - auf 0 gesetzt Bin nicht mit Microsoft Konto verbunden Computerbild Datenschutz Tool installiert - Haken gesetzt

Gibt es noch Tipps für besseren Datenschutz unter diesen System?

Und noch eine andere Frage: Habe ich das richtig verstanden das Microsoft sämtliche Suchbegriffe sowie alles was mit meiner Tastatur geschrieben wird als Protokoll erhält? Wenn ja wie wird dieses kontrolliert?

Vielen Dank schonmal in Voraus

Grüße Torys

Antwort
von SiroOne, 72



Kommentar von Torys1990 ,

Danke

Antwort
von Gummileder, 47

Ha, Ha, jetzt ist der Springer Verlag voll im Bild von dir.

Der Datenschutz ist nur in der Insider Preview so stark eingeschränkt, das ist der Preis für kostenfrei.

Kommentar von Torys1990 ,

Hast du auch eine sinnvolle Antowort?

Kommentar von Gummileder ,

Ist es doch. Du vertraust dem Springer Verlag, indem du ein Tool von denen installierst, aber bist nicht einverstanden mit den Microsoft Bedingungen.

Wenn du das anders haben möchtest, installier die finale Version von Win 10, da werden die Tastatur eingaben nicht ausgeschnüffelt.

Kommentar von Fregrin ,

Und in der Insider Prev macht's ja auch komplett Sinn, dass sie so viel wie möglich sammeln - dazu habe ich ja doch Tester.

Antwort
von Jensen1970, 36

Mach dir eins klar daß du nie anonym sein wirst. weil es einfach heutzutage absolut normal ist leider

Antwort
von Heacien, 28

Sagen wir so, nicht einmal die Tester von Windows 10 wussten was Microsoft alles protokolliert... ich installiere kein Windows 10 die dürften teoretisch ALLES protokollieren und ich glaube das die es auch machen .

Kommentar von Fregrin ,

Weil du als Tester ganz andere Licence Agreements hast.
Tester und Enduser zu vergleichen ist gelinde gesagt schwachsinnig.
Und wenn man die Datenschutz Agreements wirklich mal durchliest (und nicht irgendwelche Verschwörungsseiten ansieht) steht da recht ausführlich, was übertragen wird.

Kommentar von Heacien ,

1. ich meine die ersten Tester die die test nach reales sofort rausbrachtrn, und 2. sag mir was alles übertragen wird, Kannst du nicht weil das keiner weiß... die könnten irgendwo reinschreiben, das se n Sofa von jedem der Karl Heinz heißt bekommen und keiner weiß was davon

Antwort
von egglo2, 54

Wirklich anonym bist du nie, egal mit welchem Windows.

Es gibt aber gute Tools, die dich dabei unterstützen, möglichst wenig von dir preiszugeben.

Hier z.B. http://www.chip.de/downloads/O-O-ShutUp10_82318496.html

Runterladen, entpacken, nutzen. Muss nicht installiert werden.

Wähle die Einstellungen mit dem gelben Dreieck, dann bist du ziemlich safe.

Funktioniert sehr gut.

Kommentar von Gummileder ,

Interessant. Jetzt beklauen sich schon die Freeware Software Programmierer. O&O ShutUp10 soll eine Kopie von DoNotSpy10 sein. Hier die Begründung: 

http://www.deskmodder.de/blog/2015/08/21/oo-shutup10-eine-dreiste-kopie-von-dono...

In dem vermeintlichen Original soll "OpenCandy" (Adware) und "Great Find Toolbar" dabei sein, aber vielleicht haben die Kopierer von O&O es entfernt.

Kommentar von egglo2 ,

Ok. Und was soll mir das sagen? 

Ist doch für mich als Nutzer ohne Relevanz. Es funktioniert und ich nutze es, fertig.

Antwort
von gonzo1233, 20

Laut den Verbraucherschützern spioniert W10 auch noch wenn die Funktionen abgewählt werden.

Das kostenfreie Linux Mint ist eine gute Alternative - die GPL-Lizenz sieht keinerlei Spionage vor (im Gegensatz zu der W10 EULA).

Der Download ist bei http://www.linuxmint.com/download.php erhältlich, ein Virenscanner ist nicht nötig. Es sind alle Programme als Vollversion in der Grundinstallation vorhanden die ich benötige. Die Bedienung ist einfacher als beim propritäten Winos.

Antwort
von ZuumZuum, 36

Es gibt keine Anonymität im Internet egal was auch immer Windows 10 oder Zusatzprogramme zur "angeblichen" Anonymisierung dir vorgaukeln wollen. Zumindest der Softwarehersteller oder der Portalbetreiber, wie z.B. Tor, weiß immer wer Du bist und was du machst. Muß ja schließlich auch sein, sonst könnte er dich ja auf keine Webseite weiterleiten. Unweigerlich werden dabei Daten von dir erfaßt. Was davon hängen bleibt und wiederverwendbar ist kann niemand von uns Usern kontrollieren. Fakt ist, es gibt keine absolute Anonymität.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community