Frage von Questioner286, 55

Windows 10 Dateiversionsverlauf?

Hey Leute,

ich habe gestern in Windows 10 den Dateiversionsverlauf gespeichert (auf einer externen Festplatte).

184 GB von 679 GB meiner internen Festplatte im PC sind belegt. Also müssten am Ende der Übertragung ja 184 GB abzüglich des Betriebssystems auf der externen Festplatte gespeichert sein, oder? Allerdings sind auf dieser nur 116 GB an Daten. Wurde die Daten irgendwie komprimiert? Denn ich kann beim Vergleichen der Daten keine Unterschiede feststellen.

Ich danke Euch schonmal sehr für Eure Antworten!

Grüße, Dennis

Antwort
von Tschoo, 36

184GB - "ClusterÜberhangDerInternenPlatte" - Betriebssystem = 116GB

Antwort
von rallytour2008, 35

Hallo DennisPP

Bei einem original Betriebssystem werden Daten entweder intern oder extern gespeichert.

Ein Dateiversionsverlauf,Vorraussetzung ist das alles ok ist,kann intern oder extern gespeichert werden.

Extern kann eine Basisstation sein oder eine Cloud.

Durch die Möglichkeiten der Speicherung können durchaus Speicherplätze 

gewöhnungsbedürftige Speicherplatzbelegung angezeigt werden.

Der Dateiversionsverlauf wird einer Analyse,Komprimierung und entsprechender Zuweisung behandelt.

Durch diese Vorgehensweise ist es durchaus möglich,bzw gegeben das ein Unterschied nicht festgestellt werden kann.

Dieser Zustand ist allerdings zeitlich befristet.

Gruß Ralf

Kommentar von Questioner286 ,

Hallo rallytour2008,

vielen Dank für deine Antwort!

Nachdem ich jedoch meinen Bruder gefragt habe, meinte er, dass eben keine Programme, sondern nur Dateien gespeichert werden. Daran habe ich gar nicht gedacht. Könnte es sein, dass seine und deine Antwort richtig sind?

Grüße, Dennis

Kommentar von rallytour2008 ,

Das ist soweit korrekt.Programme bestehen auch aus Dateien.

Das zusammenwirken von Dateien ist relevant.

Somit wäre seine und meine Antwort  richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community