Frage von pippo2204, 8

Windows 10 auf Mac über bootcamp oder virtuell?

Hallo, ich möchte Windows 10 auf meinem MacBook installieren.

Ich habe jetzt auf YT gesehen, dass man Windows 10 legal kostenlos herunterladen kann.

Ist es besser es Virtuell laufen zu lassen oder über bootcamp? Ist bootcamp kostenlos?

Wo finde ich eine Anleitung die auch funktioniert? Habe verschieden gefunden, weiß aber nicht welche die "einfachste" und sichere Methode ist.

Antwort
von DarkNightmare, 6

Hi,

Hallo, ich möchte Windows 10 auf meinem MacBook installieren.

Um was zu tun?

Ich habe jetzt auf YT gesehen, dass man Windows 10 legal kostenlos herunterladen kann.

Wird dann wohl eine Testversion sein. Ansonsten muss man einen Key für Windows 10 haben. 

Ist es besser es Virtuell laufen zu lassen oder über bootcamp?

Kommt auf den Einsatz an. Beides hat Vor- und Nachteile.

Ist bootcamp kostenlos?

Ja, die Software ist bereits auf deinem Mac. Würde ich persönlich nicht empfehlen. Wenn es mal zu Probleme mit der Boot Camp Partition kommt, kann es deine gesamte Festplatte zerlegen. Habe ich schon gehabt, danach wird es recht aufwendig OS X wieder mit einem Fusion Drive zum laufen zu bekommen.

Wo finde ich eine Anleitung die auch funktioniert?

Bei einer VM, bei dem Hersteller der Software und BootCamp ist recht einfach gestaltet, da braucht man keine Anleitung.

Empfehlen würde ich die Installation von Windows auf eine externe SSD. So bleibt die OS X Festplatte unberührt und eventuelle Schäden durch Boot Camp werden gleich vermieden. Noch ein Vorteil ist, dass bei bedarf oder Problemen die externe Platte einfach gelöscht werden kann. 

Gruß

Kommentar von pippo2204 ,

Ich bin halt lange auf Mac und der nächste Computer wird wohl kein Mac mehr sein. Da würde ich gerne wieder mal sehen wie Windows so ist und ob ich mich damit anfreunden kann.

Kommentar von DarkNightmare ,

Fürs nur Testen, sollte eine Virtuelle Maschine völlig reichen. Boot Camp benötigst du, wenn du die volle Power deines Mac unter Windows benötigst.

Leider empfinde ich die Preisentwicklung, bei den Macs, langsam auch in eine Region in der ich mich frage ob mein iMac jemals bei defekt gegen einen neue getauscht wird. 

Aktuell läuft bei mir ein iMac von 2013, hier ist auch extern Windows installiert. Für die Arbeit und unterwegs ist mein MacBook Pro 15" 2012 schon seit gut  1 1/2 Jahren von einem Surface Pro 3 abgelöst worden. 

Für mich hat sich Windows durchaus positiv weiterentwickelt und viele gute Funktionen wie Spotlight gibt es nun auf Windows auch. 

Der damalige Frust mit Windows ist heutzutage kaum noch vorhanden. Für mich ist das Surface Pro einfach der optimale Allrounder. Tablet Modus für das Konsumieren und der Notebook Modus um damit arbeiten zu können.

PS: Dein verlinkten Windows ist eine Testversion. Ein Key muss weiterhin gekauft werden. Ich weiß nicht wienlange es dauert, aber irgendwann wird die Windows Nutzung ohne Key nicht mehr möglich sein und er verlangt beim Start einen Key.

Antwort
von MoreQuestion, 6

Ich würde sagen, dass du die besser virtuell laufen lassen solltest.

Sie vorsichtig wegen Win 10 ich kann mir nicht vorstellen das es eine Legal und Kostenlose Version gibt. 

Kommentar von pippo2204 ,

habe unten den Link geteilt. Schau mal bitte

Kommentar von MoreQuestion ,

Ok wenn ich alles richtig verstanden habe wirst du dir von irgendwo eine ISO downloaden was außer Windows noch da drin ist kann ich dir nicht sagen (also Viren oder so).

Fakt ist das du Windows installierst und NICHT aktivierst somit wirst du wahrscheinlich auf kurz oder lang eine Menge Problem bekommen wenn du in den Einstellungen was ausprobieren möchtest.

Also es ist eine richtige Windows Version die sehr Eingeschränkt ist dadurch das du sie nicht aktivierst.

Antwort
von pippo2204, 3

Windows gratis nutzen:

http://www.howtogeek.com/244678/you-dont-need-a-product-key-to-install-and-use-w...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten