Frage von valirw, 75

Win 3.1 PC-Konfiguration?

Hallo,

ich denke seit längerer Zeit darüber nach, ob ich mir Win 3.1 kaufen soll. Nun bin ich zu dem Entschluss gekommen es mir zu kaufen. Daher ist meine Frage, ob win 3.1 so wie ich es hier aufzähle geht? Als PC würde ich mir diesen (http://www.pcbilliger.de/pc-computer/fsc/90/fsc-scenic-e600-desktop-pc-computer-...) heraussuchen. Dann würde ich darauf FreeDos installieren, auf meinem PC daheim über ein Floppy Laufwerk die Win 3.1 Installationsdateien auf eine CD laden, diese dann ausführen und so installieren. Geht das so? Wenn nicht, könntet ihr mir sagen wie es anders geht oder vielleicht einen Link wo ich einen PC auf dem Win 3.1 installiert ist schicken?

Vielen Dank für Eure Antworten, Vali RW

PS: Wenn ihr Fragen habt oder weitere Informationen braucht, fragt einfach.

Antwort
von groygroy, 14

Der Rechner ist zu "neu", Win 3.11 wird nicht darauf funktionieren, 6mhz mit 2 MB RAM und 64 MB Festplatte sind besser geeignet und sämtliche Software läuft darauf

Antwort
von gonzo1233, 15

Ja, na klar - da spricht nicht dagegen. Damit der Rechner auch über die volle Ausstattung verfügt, würde ich die Platte mit der GParted Boot-CD in zwei Hälften teilen - und ganz hinten noch eine 512 MB Linux-Swap Partition erstellen.

Auf der zweiten Partition (Ext4-Format) lässt sich das kostenlose, voll ausgestattete Mint Mate problemlos (nach Win) installieren. Die Hardwareeigenschaften sind völlig ausreichend.

Bitte nicht erschrecken, dass Linux bereits nach dem Booten von DVD vollständig nutzbar ist (sogar erst mal ohne Installation) - nur Linux kann das.

Unter YouTube gibt es viele Informationen. Selbst unsere
Bundesregierung rechnet die sensiblen Daten nur mit Linux auf den
sicheren SINA Rechnern aus Fürth.

Wenn Mint läuft ist W10 in den meisten Fällen bereits überholt.

Antwort
von PeterKremsner, 44

Wozu brauchst du einen PC mit Windows 3.1?

BTW gibts das 3.1 mittlerweile nicht schon gratis?

Hab mal gehört dass da die Lizenz und das Copyright schon abgelaufen sind.

Kommentar von valirw ,

Mir geht es um die Kompatibilität.

Kommentar von PeterKremsner ,

Naja dann, Windwos 3.1 runterladen und in eine Virtuelle Maschine geben, zB Virtual Box.

Aber nur als Anmerkung viele Programme die es damals gab, gibt es mittlerweile schon gratis zum Download für Windows oder Linux, die Namen könnten aber unter umständen anders sein.

Expertenantwort
von medmonk, Community-Experte für Computer, 27

Hi valirw, 

tue dir selben einen Gefallen und installiere Windows 3.11 in einer virtuellen Maschine. Ich habe hier selber noch einiges an Oldschool Krempel herumliegen/stehen. Windows 3.11 jedoch lediglich als VM aufgesetzt habe. Einzig und allein mein C64 so vor sich hin werkelt. Großartig genutzt wird mein Brotkasten zwar nicht. Halt nur reine Freizeitbeschäftigung. Zurück zu dir. Wenn du unbedingt derartige Hardware kaufen möchtest, würde ich auf Flohmärkten schauen, bei eBay suchen oder selber eine Anzeige bei eBay Kleinanzeigen schalten. Alternativ in der lokalen Presse. 

Antwort
von f1atlux, 40

Donnerwetter! Win 3.1 ist absolute Steinzeit. Wenn du hier nicht trollst, schreib, für was du das brauchst.

Kommentar von valirw ,

Reinstes Interesse.

Kommentar von f1atlux ,

Dafür gibt es virtuelle Maschinen! Virtualbox installieren, von irgendwoher die Installationsdisketten bzw. deren Abbilder besorgen und Spaß haben :)

Kommentar von Morotz ,

f1atlux ich denke, das Retrofeeling wäre trotzdem mit einem alten Rechner besser.

Kommentar von f1atlux ,

Wenn man auch was für die Sinne braucht, dann führt da kein Weg dran vorbei: Surrende und knatternde Festplatten, piepsende Mainboardlautsprecher, Gebastel mit himem und codepages unter DOS, usw.

Was haben wir uns früher geärgert.

Kommentar von medmonk ,

Ich behaupte mal, wer sich damit auseinandersetzt, auseinandergesetzt hat oder gar musste, ein deutlich besseres Verständnis für Computer hat. Ich besitze immer noch einen lauffähigen C64er mit allerlei Zusatz. ;-)

Kommentar von f1atlux ,

Das ist auch meine Erfahrung. Wer damals mit knappem Speicher und schwachen CPUs programmiert hat, wird auch heute noch um halbwegs effizenten Code bemüht sein.

Bei mir liegt auch noch ein lauffähiger Atari ST mit Monchrombildschirm :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community