Frage von kiwikirschmix, 72

Will studieren, aber wie auf den besten Weg?

Also ich mache gerade eine Ausbildung zur Bauzeichnerin (bin im 1. Lehrjahr). Ich habe die Mittlere Reife und würde gerne studieren. Aber dazu brauche ich Abi. Ich habe mir überlegt, 1. Ich mache neben meiner Ausbildung ein Abendstudium 2. Ich mache meine Ausbildung fertig und gehe dann weiter auf die BOS (dauert 5 Jahre für Vollabitur, 4 Jahre für normales Abitur) 3. Ich breche meine Ausbildung nach den ersten Jahr ab und geh dann auf die FOS um dort das Vollabitur zu machen (dauert 4 Jahre)

Ich will die Richtung die ich als Ausbildungsberuf habe gerne studieren. Was könnt ihr mir abraten oder was haltet ihr für gut?

Danke schon mal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 40

Hallo, ich würde die Ausbildung zum Bauzeichner fertig machen. Danach oder unterdessen den Fachhochschulzugang erlangen und dann studieren (veruche ein Duales Studium Bspl. Architektur Bauingenieur). Du kannst auch im Anschluß den staatlich geprüften Techniker oder technischen Fachwirt machen (=Hochschulzugang) und dann studieren. Mit diesem Werdegang (Ausbildung als Bauzeichner vorneweg) sehe ich die besten Berufschancen im Anschluss. Wenn es soweit ist (Weiterbildung nach der Ausbildung) findest Du hier die meisten Anbieter für dieses Thema:https://www.fortbildung24.com/technikerschule/suchergebnisse.htmlml

Antwort
von Yingfei, 34

Den Unterschied zwischen Vollabitur und normales Abitur würde ich ja gerne mal erfahren.😆
Ansonsten würde ich versuchen neben der Ausbildung das Abitur zu erlangen oder zumindest die Fachhochschulreife, denn damit Kannst du an einer Fachhochschule studieren. Es ist von der Zeit und dem Stoff sicherlich nicht unbedingt Leicht mit einer Ausbildung zu vereinbaren, dennoch könntest du direkt nach der Ausbildung mit dem Abschluss studieren.

Antwort
von emib5, 30

Ich würde die Ausbildung beenden. Das wird Dir später immer nützlich sein.

Und entweder parallel oder danach die Fachoberschule besuchen und das "Fachabi" machen. 

Antwort
von GedankenGruetze, 39

Was ist denn der Unterschied zwischen einem Vollabitur und einem normalen Abitur?  Ich gehe jetzt davon aus, dass du mit 5 und 4 Jahren die Zeit deiner Ausbildung noch mit einplanst, sonst wäre das ja wahnsinn. Immerhin hast du ja die mittlere Reife und zumindest bei mir in Ba Wü war es so, dass ich nach meiner Realschulzeit aufs technische Gymnasium gegangen bin, dass damals noch 3 Jahre gedauert hat (11 -13). Sogesehen solltest du, falls du wieder zur Schule gehst doch auch bei euch nicht länger als 2 Jahre für ein "normales" Abi brauchen?!

Ansonsten gibt es genug Möglichkeiten auch ohne Abi zu studieren. Dies ist allerdings überall unterschiedlich geregelt, weshalb ich nicht zu allen Dingen was schreiben kann.

Ich kenne auch die Möglichkeit, dass man nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung ein Kolleg abschließt, bei welchem man nach einem Jahr eine Fachhochschulreife erwirbt, die es dir zumindest ermöglichen würde an einer Fachhochschule zu studieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community