Frage von Clarii2804, 176

Will sterben aber komme mit dem gedanken nicht klar das dann manche um mich trauern?

Will mich irgendwie umbringen obwohl ich keinen richtigen grund hab weil ich mein es geschehen dinge die vielleicht s**eiße sind damit man an ihnen wächst aber trotzdem will ich einfach nicht mehr. Ich hätte es eigentlich schon lange getan aber der Gedanke  daran das tiere, eltern und Freunde um mich trauern richtig schlimm desshalb find ich den mut irgendwie nicht dafür. Es weiß auch niemand davon desshalb kann ich auch zu keinem therapeuten oder so gehen. Was soll ich machen? Hab ich depressionen? Hab mich auch einmal richtig geritzt aber wieder aufgehört.

Support

Liebe/r Clarii2804,

es schwierig Dir einen passenden Rat zu geben, ohne Deine tatsächliche Situation genauer zu kennen. Wir möchten Dir aber sagen, dass Selbstmord keine Lösung ist, egal in welcher Situation Du Dich befindest. Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule oder dem Beruf sein. Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

Antwort
von HalloMerida0815, 38

Ich bin auch ein Mädchen (naja ich war mal eins, ich bin jetzt 47 Jahre alt), ich bin depressiv, sogar sehr schwer, ob Du depressiv bist, kann ich nicht sagen. Bei mir fing es an, als ich 6 Jahre alt wurde und meiner Oma entrissen wurde, ich wollte nicht mehr leben, und obwohl ich streng katholisch erzogen wurde, habe ich einen Weg gefunden mich umzubringen, allerdings hat es nie geklappt, ich wurde auch nie dabei erwischt. Ich habe es immer wieder versucht, doch es sollte nicht sein. Ich habe mir aber niemals Gedanken darüber gemacht, was die Anderen darüber denken. Ich habe sogar gebetet, dass Gott mich zu sich nimmt, doch er wollte mich auch nicht haben!!!!
Ich konnte auch mit niemanden reden, hatte einfach keinen Menschen, das ist gar nicht gut, vor allem gibt es die Telefonseelsorge und mit 13 Jahren hast Du bestimmt die Möglichkeit ein Handy zu organisieren und dort anzurufen, die Nummer ist auch kostenfrei (0800 - 1110333) die Nummer ist allerdings nur von Montag-Samstag von 14-20 Uhr zu erreichen, die Nummer 0800 - 1110111 ist durchgängig zu erreichen und dort sind auch sehr liebe Menschen, die Tipps geben können (man braucht allerdings ein wenig Geduld, weil dort oft besetzt ist).
Ich bin erst nach mehr als 30 Jahren in eine Psychiatrie gegangen und schon über 5 Jahre arbeitsunfähig, obwohl ich sehr, sehr gerne arbeite. Doch nach 5 Jahren, habe ich den Durchbruch (glaube ich) gefunden und denke nur noch sehr selten über Selbstmord nach. Auch als Erwachsene hab ich es mehrmals versucht, manchmal mit Grund manchmal eben weil ich nicht mehr konnte und raus wollte aus der Situation. Am Ende habe ich aufgegeben, weil ich mir gesagt habe, dass ich bestimmt das Glück habe auf eine Wiedergeburt und die ganze Sche*sse noch einmal durchmachen muss, das wollte ich auf keinen Fall, also bleibt mir nur noch die Möglichkeit zu leben.

Ich glaube, dass Du auf einem guten Weg bist, denn Du hast ein Ventil gefunden (hier das Forum) an dem Du über Deine Gefühle reden kannst. Wenn Du jetzt noch Menschen findest, die Dir aktiv zuhören und antworten für Dich finden, kann es nur noch besser werden. Ich wünsche es Dir jedenfalls! Liebe Grüße!!!!!

Kommentar von Clarii2804 ,

Ok dankeschön. Ich schau mal ob ich dort mal anrufe. Veilleicht hilfts ja. Danke

Kommentar von HalloMerida0815 ,

Da kann man auch öfter anrufen! Man bleibt sogar anonym!

Antwort
von einfachichseinn, 38

Du bist weder suizidgefährdet, nich depressiv.

Ein wirklich depressiver Mensch denkt nicht so, wie du es beschreibst.

Mensch, du bist 13 Jahre alt. Deine Probleme nennen sich Pubertät. Da muss jeder früher oder später durch.

Vielleicht gehst du mal zu einem Hausarzt, der kann dir, falls es doch nötig sein sollte, einen Psychotherapeuten empfehlen und dir eine Überweisung ausstellen.

Antwort
von ngdplogistik, 28

Liebe Clari2804.

Will leben, aber komme mit dem Gedanken kaum klar, dass andere mich sterben sehen wollen. Nun hab ich das Mittel zur Beruhigung meiner Mörder entdeckt,: Ich stecke ihnen die Zunge heraus, wie Einstein und erkläre ihnen, dass alles, auch die Sichtweisen, relativ ist/sind. Nun lassen mich meine inneren Mörder in Ruhe, weil sie es leid sind bei jeder Anfrage, von mir die Zunge heraus gesteckt zu bekommen, als ob mich das alles nichts angehe. Mit einem derartigen Kompromiß läßt es sich leben.

Seit dem leckt mein Hund mir morgens über das Gesicht, meine Eltern respektieren meine Entscheidung und meine Freunde nerven mich weiter, wie bisher - sind schließlich meine Freunde, die dies dürfen. Du erkennst vielleicht hieran, das es für jedes Problem eine Alternative gibt. 

Der Vater Deines Gedankens ist vielleicht, dass sich keiner wirklich mit Deinen Problemen, Gedanken und Sichtweisen bereit ist auseinanderzusetzen. Du fühlst Dich eventuell vernachlässigt, weil auch Deine Eltern keine Zeit für Dich und Deine Belange aufbringen. Wenn Du solche grossen Probleme, welcher Art diese auch seien, hast, finde hier, von wem auch immer, Antworten und jemanden, der Dir w i r k l i c h zuhört. Ich kann natürlich total falsch liegen mit meinen Gedanken, aber das kannst Du dann in einem Kommentar, natürlich nur wenn Du magst, richtigstellen.

Ein langes, gesundes und friedliches Leben, sowie liebe Grüße

Antwort
von JonasF55, 41

...mal so irgendwie umbringen....

Mach das bloss nicht, ja, du bist depressiv und zu einem Therapeuten gehen ist wichtig! Rede mit deinen Elltern darüber und ihr werdet eine Lösung für deine Depressionen finden!

Wenn du dich umbringst, dann  werden alle trauern und sie werden sich fragen warum du das getan hast. Deine Eltern werden sich Vorwürfe machen.... erspare ihnen das!

Kommentar von einfachichseinn ,

Bist du psychiatrische Fachkraft mit Superkräften oder wieso kannst du so übers Netz eine Diagnose stellen?

Antwort
von Miabdbdbd, 58

Bitte lass es sein bitte ! Du solltest das Leben mit Lebensfreude sehen bitte halte in der schlechten Zeit dich an den Sachen fest die dir Hoffnung bringen , die dich glücklich machen . Denk an die Menschen die du damit verletzt wenn du stirbst.Denk an deine Mutter ,deinen Vater ,vl. Geschwister , beste Freunde . Bitte tu den Menschen dass nicht an halt die Sachen fest bei denen du sagst : dafür ist es wert zu leben <3 bitte über leg es dir und wenn dann rede mal mit einem Lehrer ,Freund oder so darüber , Deine Mia <3

Kommentar von Miabdbdbd ,

Ich bin auch fast 13 und vl. Denk an deinen Schwarm oder so !? Aber geh zu irgendjemanden den du vertraust und du schaffst das auch wenn es schwere Zeiten gibt (Schule Streit ....) aber man kann alles wieder gut machen und dass leben geht weiter du könntest eine Familie gründen bitte wirf dass nicht weg ❤️Hdl du schaffst dass ❤️

Kommentar von Miabdbdbd ,

Hoffe ich konnte dir helfen ❤️Du schaffst das 

Antwort
von sango2000, 55

Erstens: Selbstmord ist absolut niemals eine Lösung.

Zweitens: Rede mit deinen Eltern und Freunden darüber. Wenn du dich niemandem anvertraust, kann dir auch niemand sagen was dir fehlt und dir helfen. Jeder hat diese Phasen, in denen es weder vor noch zurück zu gehen scheint, aber irgenwann geht es dann doch wieder weiter.

Antwort
von herzblut17, 26

Du hast keinen richtigen Grund dafür...
Mach das nicht. Das sind wirklich eine Depression. Ich will dir ja nicht sagen dass du zu einer Therapie gehen sollst. Aber ich würde auf deiner Stelle nochmal darüber nachdenken.

Kommentar von einfachichseinn ,

Bist du psychiatrische Fachkraft mit Superkräften oder wieso kannst du über das Internet eine Diagnose stellen?

Antwort
von Sophiephilo, 6

Deswegen lass es lieber sein. Du bist erst 13 Jahre, wahrscheinlich bist du nicht depressiv, sondern leidest lediglich unter den Auswirkungen der Pubertät. Das geht vorbei, verlass dich darauf. Alles Gute.

Antwort
von Alleswirdjut, 40

Hi, wende dich doch an einen Psychologen bzw Psychiater deines Vertrauen. Ich möchte dir noch ein Zitat mitgeben, dass mir in schweren Phasen geholfen hat. Es ist von Friedrich Nietzsche: "Der Gedanke an den Selbstmord ist ein Trostmittel: mit ihm kommt man gut über manche böse Nacht hinweg." 

Antwort
von aleynasm, 16

Lass es bitte sein! Hatte genau den gleichem Gedanken und wollte nicht mehr leben und habe sehr darüber nachgedacht, wieso ich hier bin.
Auch wenn mich manchmal Dinge nerven oder ich schlechte Tage hatte, ich habe einfach weitergemacht und meinen Gedanken an Selbstmord überdenkt.
Jetzt bin ich so froh, dass ich es nie getan habe, denn ich habe Eltern und Freunde, die mich lieben und selber sterben würden, wenn ich tot wäre.
Du bist besonders wie jeder Mensch, deswegen darfst du nicht aus dieser Welt gehen, sondern musst sie weiter miterleben, um die Welt und deine Mitmenschen noch besonderer zu machen, als sie es schon ist/sind. <3
Bleib Stark!

Antwort
von Realisti, 57

Wie alt bist du? Junge oder Mädchen?

Kommentar von Clarii2804 ,

13/Mädchen

Kommentar von Realisti ,

Dir ist schon klar, dass deine wirren Gefühle Hormonschwankungen sind, die sich in den nächsten Jahren von alleine erledigen?

Bald darfst du eine ganze Menge toller Sachen zum ersten mal machen. Damit meine ich nicht nur das Erste Mal sondern alles Mögliche.

Zum ersten mal in die Disco, Auto fahren, Knutschen und vieles mehr. Willst du wirklich von dieser Welt gehen ohne alles das gemacht zu haben? Bist du gar nicht neugierig? Freust du dich denn gar nicht darauf?

In meinem Beruf sehe ich sehr viel Elend. Ich sehe Mütter, die versuchen mit einer Hand voll Euros Kinder durch zu bringen, Kranke oder auch einfach nur Arme.

Es ist alles eine Frage des Blickwinkels. Klar gibt es immer was, was mir an meinem Leben nicht gefällt. Doch wenn ich dann von diesen Familien heim komme bin ich wieder ganz zufrieden. Ich weiß dann wieder zu schätzen was ich habe und das es im Leben eigentlich auf ganz andere Dinge ankommt. 

Ich würde mir nie ohne Not den Körper beschädigen. Mir reichen schon die körperlichen Probleme die ich ohne mein Zutun habe. Ich bin eigentlich immer am glücklichsten, wenn ich keine Schmerzen habe.

Diese negativen Gedanken die du hast sind vermutlich (ich bin kein Arzt) nur depressive Verstimmungen und noch keine vollen Depressionen. Um diese Zeit beschleicht einen auch leicht der Winterblues. Der zieht sich aber schon bald zurück, da ihn die Frühlingssonne bekämpft. Du solltest jetzt bei dem schönen Wetter immer viel raus gehen. Dann wirst du ihn schneller los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten