Frage von Hilflos77, 243

Will nur noch im bett liegen und mit der Außenwelt nichts mehr zu tun haben?

Wer kennt das?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Faranta, 242

Kenn ich - 3 Jahre Burnout

habe eine Reha gemacht in einer Tagesklinik das war der Wendepunkt - versuch was in die Richtung - warst du beim Arzt? Ich finde den Zustand sehr alarmierend

Antwort
von Ayanamie, 243

Liebe Hilflos77,

Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut und würde manchmal tagelang auch nur im Bett liegen. Mir stellt sich nur die Frage, warum du uns das fragst?
Wenn du Hilfe brauchen solltest oder einfach nur jemanden zum reden brauchts, kannst du mich gerne anschreiben :)

Anstonsten kann ich dir nur sagen, dass dieses Gefühl auch wieder vorbei geht. Wichtig ist nur, dass du dich nicht völlig hängen lässt. Geh raus, iss ein Stück Schokolade oder schreib mal Freunde an. Du kannst dich ja nicht ewig vergriechen

Kommentar von way432 ,

Da man oft die Gedanken kriegt, man sei die einzige Person, der so etwas geschieht, sucht man automatisch nach Ähnlichkeiten bei anderen. (Man fühlt sich dann eher verstanden)

Antwort
von kaleun7c, 105

Ja, allerdings..

befinde mich seit 2 Wochen ca. 23 h im Bett. Warum? Nichts macht mehr Freude.. Nichts, Anfangs noch versucht, alles Mögliche. Bei egal was, keine Energie mehr da. Ich weiß selbst dass ich Hilfe brauche, dringend.. keine Frage. Nur bin ich aktuell sogar mit dem Hilfe holen überfordert.. fatal.. Zumindest habe ich es gerade geschafft, diese Zeilen zu schreiben. Wenn ich es selbst nicht besser Wissen würde, dann würde ich wohl darüber Lachen.. 23 Stunden, im Bett?? Das ist doch Langweilig. Ja, sehr Langweilig und wirklich kein schöner Zustand. Doch es kam dann, schleichend. Jetzt bin ich selbst ratlos da heraus zu kommen. Soviel zu deinem Thema, ob das noch wer kennt.

Antwort
von Sytrix, 193

joa wenn ich stress mit Freunden oder Familie hab, kenn ich dass auch. Ist - vorallem in der Pubertät - ganz normal! ;)

Antwort
von goali356, 197

Hab ich auch manchmal.

Antwort
von rudelmoinmoin, 206

dann vergesse aber nicht das aufstehen, wenn du was brauchst ?! ansonsten hat es kein Zweck, oder das liegenbleiben war/ist nur LUFT bei dir, spricht Langeweile

Antwort
von xkizbabyx, 196

Geht vorüber, im Normalfall. Man sollte nicht jede Phase direkt als depression deuten..

Kommentar von Mysterio99 ,

Man sollte nicht jede Phase als "normal" bezeichnen.

Kommentar von xkizbabyx ,

Kannst du lesen?

Kommentar von Mysterio99 ,

ja und schlussfolgern...du verharmlost das,nicht unbedingt hilfreich..

Kommentar von xkizbabyx ,

es ist harmlos, mit deiner Denkweise wäre ich schon längst in der Irrenanstalt. hast du ne Ahnung was das bei jemandem auslöst, wenn dir leute einreden du wärst psychisch krank obwohl du es nicht bist, und dann auch noch ein Haufen wildfremder Möchtegernpsychologen hier aufgrund von einer einzelnen aussage??? dann fängst du an es dir selbst einzureden obwohl du nur grad mal trübsal bläst, so ein sche*ß. lass das, hör auf ihr irgendnen Arzt einzureden sie wird schon selbst wissen wenn sie ernsthafte hilfe braucht. .-. es gibt schon genug pseude depressive Teenies die sich mit tumblr Bildern selbst diagnostizieren. kein Bock mehr zu schreiben denk einfach nach bevor du gleich vom schlimmsten ausgehst ja. pessimist?

Antwort
von barbie2310, 187

Ich kenn das

Antwort
von Mysterio99, 184

ich auch...habs wahrscheinlich von meiner mutter geerbt...

schritt 1..gesteh dir selbst ein, dass du vlt krank bist..

schritt 2..such einen arzt auf...damit ist nicht zu spaßen

Antwort
von Soeber, 159

Ich habe Depressionen und ich kenne das.

Gruß, Soeber 🌈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten