Frage von Avondale, 60

will nicht als stalker angesehen werden von ex freundin, für ganz normale emotionale Reaktionen?

Hallo, in kurz...hab angst als stalker angesehen zu werden. exfreundin hat im februar schluss gemacht . in der beziehung war alles gut ! sie hat einfach nicht mehr so richtige gefühle gehabt, aber sie wollte eine gute freundschaft. 1. war ich sehr enttäuscht von ihr gewesen, dass hat sich aber gelegt, aber manchmal kamen von mir eben blöde emotioanle texte per whatts app, wenn ich was getrunken habe. weil ich sie doch sehr vermisse. und sie sagte ich kann immer fragen für ein treffen..aber seit 3 monaten..kein treffen, sie macht immer nur mit anderen freunden was und steigerte sich immer mehr das emotioanale als sich das freundschaftliche entwickelt. und sie schrieb dann auch ..ich hatte gestern nacht sex mit nem kumpel gehabt...nach der nachricht wurde ich wieder sehr emotional.....und danach schrieb sie...es geht mir auf dem keks dein emotioanle und vermischte sachen wegen freundschaft und beziehung. dann hat sie den kontakt abgebrochen. und dann war ich so aufgewühlt , dass ich nachts angetrunken zu ihrem haus gefahren bin um einfach es wieder gterade zu biegen....und dann sagte die mutter...geh weg oder ich ruf die polizeit du stalker....hallo ich hab nur versucht eine lockere freundschaft aufzubauen. ich seh sie noch fast jeden mittwoch am bahnhof..jetzt habe ich soagr angst hallo zu sagen. und ich mach mir vorwürfe , dass ich ne gute freundschaft vergeigt habe.

Antwort
von MaSiReMa, 22

Hallo,


hallo ich hab nur versucht eine lockere freundschaft aufzubauen.

Nein, sorry, Du hast sie bedrängt!

Man baut keine lockere Freundschaft auf, in dem man den anderen mit emotionalen Nachrichten bombardiert. Klar kann ich verstehen, das es Dich auffühlt, wenn sie so etwas schreibt, wobei das natürlich sehr schäbig von ihr war. Wenn man weiß, das der Ex noch so viele Gefühle für einen hat, dann erzählt man ihm nicht, das man gerade eben mit jemand anderem durch die Matratzen geturnt ist.

Aber Du hättest einfach nicht auf solche Nachrichten reagieren sollen, auch wenn es Dich noch so verletzt hat.

Das Du dann noch Nachts im angetrunkenen Zustand bei ihr aufschlägst und der Mutter in die Arme läufst, das macht die Sache nur noch schlimmer. Logisch, das die Mutter so reagiert hat.

An Deiner Stelle würde ich das Mädel einfach weiterhin ignorieren, auch wenn es Dir weh tut, aber eine Beziehung wird da sicherlich nicht mehr draus werden und eine Freundschaft ganz sicher auch nicht. Denn bei jedem Typ, den sie in Zukunft haben wird, wirst Du verletzt sein.

Und möchtest Du zukünftlich tatsächlich immer wieder mitgeteilt bekommen, wann sie mit wem im Bett war??

Ich denke nicht.

Schließe damit ab, laß das Mädel links liegen und dann merkst Du auf einmal, das sie Dir völlig egal ist. ;o)

Kopf hoch, es gibt noch mehr junge Damen auf der Welt, gell?

LG


Antwort
von Tragosso, 11

Ich wette mein Ex würde das ähnlich beschreiben wie du, leider ist das nur deine Sicht auf die Dinge, nicht die deiner Exfreundin. Für sie war anscheinend nicht alles gut.

Wir hatten auch ein paar Monate schon keinen Kontakt, nachdem ich diesen abgebrochen habe, weil wir uns nur gestritten haben, Freundschaft war nicht möglich. Eines Abends stand er vor meiner Tür, hat mich in die Wohnung gedrängt und wollte 'reden', indem er mich beleidigte und anschrie und mir 'fremdgehen' vorwarf, nachdem wir schon seit über nem Jahr nicht mehr zusammen waren.

Du stellst Besitzansprüche an deine Exfreundin. Hinterfrage mal dein Verständnis von Freundschaft, man steht nicht einfach unerlaubt vor der Haustür und man nervt auch nicht mit solchen emotionalen Texten herum, wenn sie klar gesagt hat, da ist kein Interesse mehr und mehr als Freundschaft ist nicht drin. Du willst sie noch zurück, das ist keine gute Ausgangslage für 'lockere' Freundschaft.

Machst du weiter kann man dich durchaus als Stalker bezeichnen und sie hat jedes recht die Polizei zu rufen, wenn das nochmal vorkommt.

Kommentar von Avondale ,

jetzt bin ich der buhmann natürlich...nach der trennung sagte sie ,  du hast nichts falsch gemacht, es ist einfach stressiges leben zurzeit und keine nerv für eine gute beziehung.  sie hat echt wenig zeit, wegen ihrer ausbildung , aber ich bin gut damit klar gekommen !   1 woche nach der trennung wollte sie zu mir .   ich habe abgelehnt, weil es zu früh war. danach hat sie dann abgelehnt und dann ging es weiter so...und sie sagte immer, wenn sie zeit hat, würde sie sich sehr gerne treffen und ganz normale freunde sein..auch nach den emotionalen texten...sie kennt mich und weiß , dass ich guter mensch bin. nur sie ist mir ans herz gewachsen, wie ich sie anders kennengelernt habe , aber jetzt will ja auch lieber den konatkt abbruch, weil eben mittlerweile zu schlechte gedanken gegenseitig entwickelt haben. sie ist auch kein engel...sie hatte auch immer in der beziehung noch 3-4  andere jungs zu tun gehabt.sie hat nur jungs als freunde.  hab ich immer hinweggeschaut und bin klar gekommen.   und genau ich will kein stalker sein, aber es ist einfach viel schief gelaufen nach der trennung denke gegenseitig.  will sie lieber in guten erinnerungen haben.  schlussendlich.  nach der trennung war sie mir eben noch wichtig als mensch, aber ich war eben nur noch ein freund, manche können gut damit umgehen.

Kommentar von Avondale ,

und wegen dem hausbesuch..in der beziehung konnte ich jede zeit zu ihr hin ...egal was war und dass fandet sie immer gut und nach der trennung habe ich sie nieee spontan besucht oder sonst was.  nein .  nur eben das eine mal letztes, wo ihre sms kam..hatte mit nem kumpel sex gehabt ,,war guter abend gewesen.  und dann ihr kontakt abbruch danach, weil ich es nicht gut fand.   ich kannte sie einfach anders früher.  und wollte echt nur ein gespräch und war ne blöde entscheidung dorthin zu gehen.

Antwort
von Ostsee1982, 21

in der beziehung war alles gut !

In der Beziehung war für dich alles gut, nicht für sie.

hallo ich hab nur versucht eine lockere freundschaft aufzubauen

Man baut also eine lockere Freundschaft auf in dem man nachts betrunken vor der Tür steht und die Exfreundin versucht zu bekehren. Wenn du so weiter machst brauchst du dich nicht beschweren als "Stalker" angesehen zu werden und sie sollte aufhören solche Reaktionen extra zu provozieren. Ihr seid getrennt und jeder geht seinen eigenen Weg.

Kommentar von Avondale ,

Das Ereignis  mit dem klingeln war ja nach 3 monaten nach der trennung, nach dem ich die nachricht bekommen habe mit dem sex. (  bekehren..nein wollte nur reden.  ist auch blöd , wenn ihr haus sofort neben an bei unserer stammkneipe ist.  und ich bereue es.  glaub mir. sie wollte erst eine freundschaft aufbauen ..sie hat auch noch ne gute freundschaft mit ihrem anderen ex. nur , weil sie eben immer abgesagt hat, hat sich das emotionale immer wieder aufgestaut. es war einfach zu früh für ne freundschaft. sofort nach der trennung.  ich wollte ja kein kontakt mit ihr haben danach, sie wollte sie.   jetzte habe ich es vergeigt .   

Antwort
von Mignon3, 18

Du kannst ihre Gefühle und ihre Freundschaft nicht erzwingen. Du mußt akzeptieren, dass Schluß ist. Die Beziehung läßt sich nicht mehr kitten und eine Freundschaft scheint auch ausgeschlossen zu sein, wenn du ihr ständig Nachrichten sendest und sogar zu ihr nach Hause fährst. Das nervt.

Trinke keinen Alkohol, wenn du dich nach dem Konsum nicht unter Kontrolle hast. Der Alkohol löst keine Probleme, sondern bringt neue, wie du an der Reaktion der Mutter sehen kannst.

Lasse das Mädchen in Ruhe, besinne dich auf deinen Stolz. Du hast es nicht nötig, ihr nachzulaufen. Es gibt viele nette Mädchen auf der Welt. Vergiß die Vergangenheit, lenke dich ab, indem du Freunde triffst, dir ein Hobby zulegst, Sport treibst. Dann lernst du neue Menschen kennen und kannst dich auf die Zukunft konzentrieren.

Alles Gute!

Kommentar von Avondale ,

jaaa. versuch ich auch...sie in guter erinnerung zu behalten und mich nicht selber zu belasten, dass ich die freundschaft vergeigt habe.   ich kann das manchmal nicht so gut aufanhieb trennen,  freundschaft und das emotionale, aber ich kenn mich, es hätte anders laufen können und es hätte ne gute freundschaft entstehen können, dafür kenn ich sie zu gut und sie mich. sie wollte eine freundschaft ! und ich habe es vergeigt und das tut weh.

Kommentar von Mignon3 ,

Ja, es tut weh. Aber bei einer Freundschaft hätte es dir immer weh getan. Du wärest nie von ihr los gekommen. Das wäre für dich viel schlimmer.

Wenn ihr gar keinen Kontakt mehr habt, kannst du mit der Angelegenheit komplett abschließen und Abstand gewinnen. Nur so überwindest du letztendlich deinen Schmerz.

Es ist für dich langfristig besser, wenn ihr nicht einmal mehr eine Freundschaft habt. Sei froh, dass es so gekommen ist.

Alles Gute! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten