Frage von BaptiRules, 82

will muskeln. kriege sie aber nicht. was mach ich falsch?

ich bin 17 jahre alt, wiege 73 kg, bin 178 cm groß. habe letzten oktober fitness angefangen, da ich einen durchtrainierten körper möchte.
die ersten 2 monate habe ich einen ganzkörpertraining gemacht um fit zu werden. dannach, also anfang dezember, habe ich mir einen ähnlichen trainingsplan gemacht wie mein bruder (Brust+Bizeps, Rücken+schulter, Bauch+trizeps). er sagt zwar das seine muskeln seien sie schnell gewachsen,sich aber nach einem halben jahr mit 4 mal die woche Training, schon was gemacht hat.
ich ab aber jetzt seit 2 monaten 4 mal die woche (in winterferien sogar jeden tag) trainiert, habe mich normalerweise immer mit fleisch, reis, nudeln eier, kartoffeln fisch usw. ernährt und merke nicht das sich was an meinem körper verändert hat.
mache ich etwas falsch? ein paar leute aus meiner klasse meinten ich sollte z.b brust und trizeps trainieren und so oder sollte ich noch etwas gedulig sein?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mrwackelpudding, 43

Fangen wir bei deinen Daten an: 73 kg auf 1,78 m - daraus schließe ich jetzt einfach mal einen ektomorphen Körperbau. Das bedeutet im Training vorallem Grundübungen (z.T. auch Isolationsübungen) an freien Hanteln (also nicht nur an Geräten) mit relativ schwerem Gewicht im Wiederholungsbereich von maximal 12 Wdh. Außerdem macht dein Trainingsplan nicht wirklich Sinn: sportphysiologisch gesehen ist es besser A = Brust + Trizeps + Schultern, B = Rücken + Bizeps + Nacken und C = Bauch + Beine + Po zusammen zu legen... Täglich ist an sich eine gute Einstellung, aber mind 24 h Ruhephase für die Muskulatur beachten. Das heißt Montag A, Dienstag B. Mittwoch C, Donnerstag A, Freitag B, ...Dazu noch viel und vorallem proteinreich (tzd gesund) essen und es sollte irgendwann hinhauen. ;) Schön dranbleiben.

Kommentar von BaptiRules ,

geht es auch wenn ich so trainiere?   
A = Brust + Trizeps, B = Rücken + Bizeps, C = Bauch + Schultern

Kommentar von mrwackelpudding ,

An sich schon. Ist auf jeden Fall nicht die optimalste Lösung, aber wenn du es unbedingt so willst, dann kannst du es so machen. Beintraining fehlt jedoch...

Antwort
von eLLyfreak98, 48

muskeln bauen sich nicht von heute auf morgen auf. Ein wenig wirst du schon aufgebaut haben. Du musst zudem schauen, dass einen kleinen Überschuss an deiner Kalorienzufuhr hast, zudem genug Eiweiß, anders kannste lange tranieren. Aber 3 Monate sind echt nicht so eine lange Zeit

Antwort
von Wissbegieriger2, 41

Täglich trainieren, funktioniert nicht, dein Köper ist die  Anstrengung nicht gewöhnt und baut weniger Muskeln auf, weil du ihm keine Zeit zum Erholen lässt.

Kommentar von BaptiRules ,

ich trainiere ja aber nicht die selbe muskelgruppe glaich am nächsten tag

Antwort
von Linnyesy, 40

Leider muss man da geduldiger sein.

Antwort
von Mrjain, 22

Also ich habe mit 16 im letztem Sommer angefangen und habe mich wirklich gesteigert. Ich bin jetzt auch 17 Jahre alt und 175 groß sowie 65 KG schwer.  


Ich habe mir meinen Trainingsplan bei einem Trainier im Fitnessstudio  erstellen lassen welcher verdammt gut ist. Ich habe gute Ergebnisse und habe mich ziemlich gesteigert, z.B. habe ich auf einer 20 KG Stange mit 15 KG auf beiden Seiten angefangen also Insgesamt 50 KG und drücke jetzt bis dato Insgesamt 70 KG.Also um insgesamt 20 KG gesteigert. Natürlich habe ich mich bei den anderen Übungen gesteigert.

Der Unterschied zwischen dir und mir kann wohl daran liegen das ich vielleicht schon früher Sportlich aktiv war und deshalb am Anfang relativ viel Gewicht drauf tun konnte.

Der Trainer der mir den Plan erstellt hat, sagte mir das ich ihn mit Fragen "bombadieren" sollte wenn es um den Muskelaufbau geht. Er meinte das man viel Gemüse essen sollte, viel Schlaf mindestens 7 Stunden, Aufwärmen ist sehr wichtig und Cooldown; (also nach dem Training so 5-10 Min laufen.)  Ich sollte auch nicht so viele fettige Produkte essen also Chips, Pommes oder so. Er meinte es ist halt auch manchmal nach dem Club mal einen Döner aber das würde nicht Schaden wenn man es übertreibt. Das wichtigste aber ist es seine Muskeln RUHEN zu lassen. Die Muskeln müssen sich regenerieren meinte er weil sie nur dort wachsen und falls du deine Muskel während dieser Phase beanspruchst machst du alles kaputt und du könntest dich verletzen darum sind Ruhetage ganz wichtig. UND SAUBERE AUSFÜHRUNG IST DAS WICHTIGSTE!!!!!!!!! Nachdem ich diese 3 Tage durchgezogen habe gönne ich mir eine 4 tägige Pause und ernähre mich während dieser Zeit sehr proteinreich. Natürlich solltest du auch Proteine nach dem Training zu dir nehmen.


Mein Plan von ihm schreib ich dir mal hier auf:

Montag: Brust Schulter Trizeps

Erstmal 10 Minuten laufen 

Dann Bankdrücken 5 Wiederholungen mit 5 Sätzen (Ich bin so ziemlich der einzige in meinem Freundeskreis der 5x5 macht)

Dann Dips ( Habe am Anfang gerade mal nach dem Bankdrücken so 3  Sätze mit je 5 Wiederholungen geschafft. Jetzt schaffe ich 3x10)

Dann vordere Schulterdrücken mit Kurzhanteln

Noch eine vordere  Schulterübung 

Danach Trizepsdrücken mit der SZ Stange im Liegen

Danach Trizepsdrücken am Kabelzug

Und dann noch zum Schluss eine Bau übung

Zuletzt noch den "Cooldown"



Dienstags mache ich Beine ( Beine sind ganz wichtig für den Kraftsport weil deine Beine die grössten Muskeln sind)

Hier wärme ich mich 15 Minuten auf

Als erstes Squats 5x5

Beinpresse 3x10

Beinstrecken 3x10

Mir fällt nicht der Name ein aber das ist ein Gerät wo man sich setzt und dann nur die Waden beansprucht.

Cooldown 10 Minuten


Mittwoch Rücken Bizeps (Habe leider keiner Zeit werde es später machen)


Mein Trainer meinte, dass das Training nur 40% des Muskelaufbaus ausmacht und die Ernährung 60%. Das solltest du dir wirklich ans Herz legen.



NIEMALS AUFGEBEN!!!!!





 

Kommentar von BaptiRules ,

ok, danke für die antwort. werde bestimmt auch mal mit einem fitness trainer darüber sprechen und werde das alles mal auch überdenken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten