Frage von PaulderPanther, 10

Will meine Tochter keinen Kontakt?

Hallo,

ich hoffe, dass mir jemand helfen kann. Ich habe eine Tochter aus 1. Ehe, die nun fast 30 Jahre alt ist. Ihre Mutter und ich haben uns getrennt als sie noch ein Kleinkind war. Damals hatten wir noch ab und an Kontakt, der dann abbrach als sie in die Schule kam. Das Ganze ist nun fast 25 Jahre her.

Ich weiß selbst, dass ich Schuld daran bin, dass der Kontakt abgebrochen ist, weil ich recht schnell eine "neue" Familie gegründet habe und sie dann irgendwann nicht mehr besucht habe (Ich weiß, dass das meine Schuld war, doch ich habe mich von ihr immer abgelehnt gefühlt), aber seit ein paar Jahren versuche ich wieder einen regelmäßigen Kontakt zu ihr aufzubauen.

Sie hatte mich vor Jahren angeschrieben, weil sie anfing zu studieren und Unterlagen von mir benötigte. Daraufhin haben wir uns nach über 20 Jahren wieder getroffen und ich hatte das Gefühl, wir würden uns verstehen. Ich habe ihr dann regelmäßig geschrieben und ab und zu angerufen, doch seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, sie würde den Kontakt nicht wünschen. Sie schreibt zwar immer zurück, aber sehr einsilbig und erzählt nie irgendwas von sich. Meine vorgeschlagenen Treffen hat sie immer hinausgezögert bis es sich im Sande verlaufen hat. Ich habe sie nun auch schon wieder 4 Jahre nicht mehr gesehen, dabei würde ich das sehr gerne.

Ich habe sie einmal direkt gefragt,ob sie mich überhaupt sehen möchte und sie sagte ja, aber ich denke, dass sagt sie nur, um höflich zu sein.

Ich weiß wirklich nicht, was ich noch machen soll. Ich habe Angst, dass wenn ich mich nicht mehr melde, der Kontakt erneut abbricht.

Vielleicht befand sich ja mal jemand in einer ähnlicher Situtation und hat einen Rat für mich.

Antwort
von Nashota, 9

weil ich recht schnell eine "neue" Familie gegründet habe und sie dann irgendwann nicht mehr besucht habe (Ich weiß, dass das meine Schuld war, doch ich habe mich von ihr immer abgelehnt gefühlt),

Deine Erklärungen sind für mich Ausreden, sorry. Kinder lehnen nur etwas ab, von dem sie enttäuscht wurden. Und das dann zu Recht.

Ihr habt keine Erinnerungen, über die ihr reden könnt. Du bist für sie ein Fremder. Und verlorene Jahre kann man nicht ersetzen. Wenn sie keinen Kontakt mehr will, musst du das respektieren.

Kommentar von PaulderPanther ,

Ich weiß, dass ich damals einen großen Fehler gemacht habe. Es mag wie eine Ausrede klingen und ich weiß es ist unentschuldbar, aber immer wenn ich damals mit ihr zusammen war hat sie geweint, wollte zu ihrer Mutter und mich nicht sehen. Das ganze ging über Jahre so. Unsere Treffen wurden dann seltener, weil ich mich ihr nicht aufdrängen wollte und selber enttäuscht war, weil sie mich so ablehnte. Das Ganze hat sich dann über die Jahre hochgeschaukelt bis ich den Kontakt habe abrrechen lassen. Wie gesagt, ich weiß, dass das 100%ig meine Schuld war.

Dennoch, ich möchte wieder eine Beziehung zu ihr aufbauen, ich weiß nur nicht wie.

Kommentar von Nashota ,

Dann versuche es halt auf dem schriftlichen Weg. Möglichst handschriftlich, damit sie auch die persönliche Note hinter deiner Absicht erkennt.

Sei dabei ehrlich, denn auch erwachsene Kinder haben noch feine Antennen. Sag ihr, dass du weißt, dass die Zeit nicht nachgeholt werden kann, die du mit ihr versäumt hast, aber du daran interessiert bist, ihr Vertrauen wiederzugewinnen. Dass das nicht leicht ist, ist dir klar, aber du möchtest die Chance gern nutzen, wenn sie sie dir gibt.

Antwort
von Kasumix, 3

Sie hat deine Nummer oder Adresse.

Lass sie sich bei dir melden oder lass sie in Ruhe!

Ich würde dich auch nicht mehr in mein Leben lassen, wenn du dich nicht für mich interessiert hast und deine Angst würde mich auch nicht interessieren.

Meine ich nicht böse, sondern ehrlich.

Wenn würde sie auf dich zugehen...klingt mir aber nicht danach.

Antwort
von lasterfahren, 2

du hast deine tochter im stich gelassen und dich um nichts gekümmert. was erwartest du?

Kommentar von PaulderPanther ,

Wie ich bereits schrieb, das war damals ein riesen Fehler. Wir haben auch vor Jahren bei unserem ersten Treffen über alles gesprochen und ich dachte, wir hätten uns ausgesprochen und könnten neu anfangen.

Hinzu kommt, dass sie schwanger ist und ich meinen Enkel gerne sehen möchte, wenn es soweit ist.

Kommentar von lasterfahren ,

es gibt keinen neuanfang für eine beziehung um die du dich nie gekümmert hast und die du zerbrochen hast. etwas derartiges ist nicht heilbar und eine vater-tochter-beziehung existiert nicht.

warum fährst du nicht einfach von zeit zu zeit zu ihr und besuchst sie. du kümmerst dich weiter um nichts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community