Frage von HopeLie, 56

Will mein Hobby wechseln, aber meine Mutter wird nicht begeistert sein?

Ich würde gerne vom Ballett zum turnen wechseln aber meine Mutter wird es nicht so toll finden da die ja schon in Ballett Geld gesteckt hat. Ich frage mich ob es was vringem würde wenn ich ihr das Geld zurück gebe. Ich hab einfach keine Freude mehr Ballett zu machen und finde turnen viel interessanter. Was soll ich tuen ?

Antwort
von Amica92, 28

Liebe HopeLie,

als erstes rate ich dir, mit deiner Mutter zu reden. Interessen ändern sich nun einmal, ganz besonders wenn man noch jung ist. Wenn du einen Vertrag hast, dann kannst du die restlichen Stunden bis zur Kündigung ja noch nehmen. Vielleicht schaffst du es auch eine Nachfolgerin zu finden und den Vertrag so loszuwerden. Anbieten das Geld zurück zu zahlen würde ich an deiner Stelle nicht. Das könnte den Eindruck erwecken, dass das Ballet dir nie Spaß gemacht hat. Sage ihr lieber Danke für die Ballettstunden.

Sollte sie sich quer stellen, dann sage ihr, dass du zum Ausgleich zur Schule ein Hobby brauchst, dass dir Spaß macht, wo du auftanken kannst. Schule ist den Eltern meistens wichtig. Sie ist deine Mutter und sollte dich jederzeit so gut es geht versorgen. Auch was deine Hobbys angeht. 

Wenn sie das immer noch nicht versteht, dann frage sie doch einmal, ob sich ihre Hobbys nie geändert haben und wieso es für sie so wichtig ist, dass du weiter einem Hobby nachgehst, dass nicht mehr dein Hobby ist und sage ihr, dass sie ja einem Hobby nachgehen kann, dass ihr keinen Spaß macht, dass du das für dich aber nicht möchtest. 

Wenn sie glaubt, dass es gut für dich ist, weiter zu tanzen, dann frage sie nach den Gründen. Denkt sie, dass du Ballett tanzen können musst, um später erfolgreich/glücklich zu sein? 

Sage ihr, wenn nötig, dass es nicht gut für dein Selbstbewusstsein und deine Lebensfreude ist, wenn sie so sehr über dein Leben bestimmt, dass sie dir vorschreibt, bei welchem Hobby du Spaß zu haben hast und bei welchem nicht. Viele Eltern versuchen leider, sich über ihr Kind selbst zu verwirklichen, unbewusst natürlich (sie denken zum Beispiel, wenn ihr Kind Klavier spielen kann, dann wird es intelligenter und dass sie auch intelligenter wären, wenn sie es in ihrer Kindheit gelernt hätten. Sie wünschen sich diese Intelligenz immer noch, sehen für sich selbst aber keine Chance mehr, sie zu erlangen, bei ihrem Kind aber schon, weil es noch in der Entwicklung steckt. Sie denken dann, dass es dann später einmal glücklicher sein wird als sie selbst, merken dabei aber nicht wie unglücklich sie ihr Kind damit machen). Jeder Mensch ist anders und hat seinen eigenen Weg zum Glück. Auch wenn Eltern und Kinder sich ähnlich sind, sie sind sich niemals so ähnlich, dass ihre Kindern an allem Spaß haben, woran sie Spaß haben.

Es ist dein Leben. Wehr dich so lange bis sie das akzeptiert. Weigere dich zum Beispiel zu tanzen.

Wenn alles nichts nützt, dann bitte eine andere erwachsene Person, die du magst und die gut kommunizieren kann, mal mit deiner Mutter zu reden. 

Liebe Grüße

Amica92

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett, 25

Hallo,

ich würde vorerst einmal sagen, dass du das Turnen gerne ausprobieren und es dir bei ein, zwei kostenlosen Probetrainingsstunden ansehen möchtest. Wahrscheinlich wird dich deine Mutter dann ohnedies fragen, ob dir das Ballett keinen Spaß mehr macht. Dann kannst du ja sagen, dass du nicht mehr so viel Freude daran hast und lieber turnen möchtest. 

Wie lange hast du jetzt Ballett gemacht? Da es ja nur ein Hobby war/ist, werden die Kosten nicht so schlimm gewesen sein. Wenn du nicht schon öfter das Hobby gewechselt hast, kann ich mir nicht vorstellen, dass es deine Mutter nicht akzeptiert, wenn du nun eine andere Sportart ausprobieren möchtest. Sei aber objektiv und überlege dir bei den Probetrainings, ob du dir tatsächlich vorstellen kannst, über einen längeren Zeitraum beim Turnen, vielleicht auch wettkampfmäßig, zu bleiben. Ein neuerlicher Wechsel würde, glaube ich, nicht so gut ankommen. Ich hätte da als Mutter auch keine große Freude. Also wenn du jetzt wechselst, solltest du dann schon dabei bleiben.

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort
von Deeeenise6, 17

Hey,

es hört sich für mich so an, als wenn du Angst davor hättest deine Mutter zu enttäuschen, wenn du die Sportart wechselst. Denk dran! Es ist dein Leben und wenn du nun einen anderen Weg gehen möchtest, dann ist das okay, du bist ja nicht dazu da, um die Erwartungen deiner ELtern zu erfüllen, sondern um glücklich und zufrieden zu leben.

Das sollte deine Mutter auch akzeptieren und dir Freiheiten geben. Klar, du hast viel im Ballett trainiert, die Stunden kosten Geld, aber wieso geht es immer um Geld? Du sollst glücklich sein und das ist doch unbezahlbar, oder?

Versuche doch mal mit ihr darüber zu reden und sag, dass du durch das Ballett einfach nicht mehr glücklich wirst und gerne mit dem Turnen anfangen möchtest. Sollte sie dann gleich mit dem Thema Geld anfangen, dann sagst du, dass es doch viel wichtiger ist, dass du glücklich bist !!!

Und warum sollte sie Geld für etwas ausgeben, was du nichtmal mehr magst?

Beim Turnen ist eine gute Dehnbarkeit Vorraussetzung. Die hast du sicherlich schon durch das Ballett. Eine gute Beinmuskulatur ist auch wichtig, auch diese weist du wahrscheinlich vor. Also fägst du definitiv nicht bei  0 an, sondern nimmst bereits erlernte Dinge mit.

Eigentlich bieten alle Turnvereine ein Paar Probestunden an. Nutze diese doch mal und gucke dir das Training an! Könntest du dir das auch wirklich vorstellen, ist es wirklich das richtige für dich? In diesen Stunden kannst du das herausfinden.

Deine Mutter sagt dazu bestimmt auch ja, denn du möchtest es ja nur mal KOSTENLOS probieren. Nichts spricht dagegen!

Finde deinen Weg und mache das, wo du dran Freude findest! Niemand hat etwas von einem Hobby, das man nicht mag.

Und mach´ Dinge nicht von so gewöhnlichen Dingen wie Geld abhängig. Es gibt so viele unbezahlbare Momente im Leben !!

Liebe Grüße :)

Antwort
von hAppYd0g, 21

Turnen ist Ballett total ähnlich. Sag ihr einfach, dass du dich beim ballet langweilst, das aber eine super Grundlage für eine andere Sportart, das Turnen wäre. (In Bezug auf die Beweglichkeit etc...) Da wird sie nix gegen sagen

Antwort
von DrGiulia, 23

Rede nochmal ganz ruhig mit deiner Mutter .
Sie wird es verstehen auch wenn sie Geld ins Ballett investiert hat ich denke ja sie will auch das du daran Spaß hast

Antwort
von MiilkaWay, 11

Hä, aber.. Sie bezahlt ja Geld für den Ballettunterricht .
Wenn du zum turnen gehst,bezahlt sie ja immer noch Geld dafür, dass du ein Hobby hast.

Was ist ihr Problem?.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten