Frage von Raabtt, 61

Will mein Zahnarzt mein Geld?

Er meint meine zähne sind ziemlich gut und gesund. Soweit ist alles gut. Dann fing er was von risikiocheck an zu reden. Und schickte mich zum Nebenraum. Dort kam eine Frau die mit, Einem spitzen teil die zähne entlang ging. Dann hat sie in den Raum geworfen das ich keine zahnseide nehme. "Was stimmt".

Dann meinte Sie das mein Zahnfleisch total entzündet wäre. Und das ich auch sofort 70 Euro zahlen könne für eine Grundreinigung.

Aber Zahnfleisch Entzündung bezahlt doch die Krankenkasse, oder nicht falls ich sowas hätte ? (Paradontitis).

Und warum sagt er mir das nicht direkt ? Es war doch alles gesund ?

Mfg

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von COWNJ, 38

Du solltest dich bei deiner Krankenkass erkundigen.

Die vorbeugende professionelle Zahnreinigung muss man überwiegend selber bezahlen, wobei es aber gewisse Unterschiede gibt.

Aber laut der Zahnarzthelferin liegt bei dir bereits eine behandlungsbedürftige Zahnfleischentzündung vor. Das dürfte ein Unterschied sein.

"Die Kosten einer systematischen Parodontitis-Behandlung
übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen teilweise. Die
Kostenübernahme muss jedoch vorher beantragt werden. Dazu erstellt die
Zahnärztin / der Zahnarzt einen Heil- und Kostenplan. Welche Leistungen
dann im Einzelfall gezahlt werden, lässt sich bei der Krankenkasse
erfragen.
"

https://www.gesundheitsinformation.de/parodontitis-behandlung-reinigen-glatten-p...

Antwort
von Schuhu, 43

Meiner Mutter (da schon über achtzig) hat ein Zahnarzt auch mal eine professionelle Zahnreinigung angeboten. Sollte sie selbst bezahlen, konnte Mutter mit der Äußerung: "Wie viele Achtzigjährige kennen Sie denn, die so wie ich noch alle eigenen Zähne haben? So ganz viel falsch hab ich wohl nicht gemacht" abwenden. Ja, die "professionelle Zahnreinigung" ist in vielen Fällen reine Beutelschneiderei.

Antwort
von pendler123, 29

Würde einfach mal zu einem anderen Zahnarzt gehen und ihn fragen, was er von deinem Zahnfleisch hält.

Die Sache mit der Zahnseide ist nicht optimal.

Hatte auch eine Zeit lang eine Zahnfleischentzündung. Habe das aber durch sehr gründliches Zähne putzen (ca. 6 Minuten) mit einer elektrischen Zahnbürste, Zahnseide, Zungenschaber und einer Mundspülung (auf Basis von Alkohol) komplett in den Griff bekommen.

Die PZR habe ich schon mal für 120€ und einmal für 40€ angeboten bekommen. Die 120€ sollte über 1 Stunde gehen, die für 40€ über 40 Minuten.
Bei der 40€ PZR wären noch 20€ hinzu gekommen, falls mit mir die Putztechnik besprochen werden sollte, was aber nicht notwendig war.

Die 70€ sind schon ok für eine PZR.

Von Paradontitis spricht man glaube ich nur, wenn das Zahnfleisch entzündet ist und es sich deshalb zurückbildet. So habe ich dass damals als Patient verstanden. Den genauen unterschied kann dir eigentlich nur ein Zahnarzt erklären. Eventuell bietet deine Krankenkasse eine Telefonnummer von einem Arztzentrum an. Da kann du nachfragen und bekommst eine fundierte Antwort.

Aber es hält dich keiner davon ab, eine Zweitmeinung einzuholen. Das würde ich auch machen.

Antwort
von Deichgoettin, 40

Die Helferin, die mit einem "spitzen Instrument" an Deinen Zähnen "kratzte" hat nichts anderes getan, als harte Beläge (Zahnstein, Konkremente) zu entfernen. Natürlich kann sie erkennen, wie und ob Du Deine Zähne pflegst. Daß Zahnseide zu einer gründlichen Zahnpflege dazugehört sollte heutzutage selbstverständlich sein.

Um Beläge, Zahnstein und Verfärbungen der Zähne durch Rauchen, Tee und diverse Lebensmittel zu entfernen, ist eine professionelle Zahnreinigung sinnvoll.
Hat die Helferin Dir nicht erklärt, wie man richtig die Zähne putzt? Das gehört nämlich mit zu einer Prophylaxebehandlung.

Falls Du noch keine 18 bist, zahlt die Krankenkasse die professionelle Zahnreiniigung. Falls Du älter bist, erkundige Dich, ob Deine KK sich an den Kosten dieser Behandlung beteiligt.

Hier noch eine Anweisung für das richtige Zähneputzen.

Kommentar von Raabtt ,

Ne sie kratzte nichts weg sie ging den Zahnfleisch  lang

Kommentar von Deichgoettin ,

Natürlich ging sie am Zahnfleisch entlang, dort - und unter dem Zahnfleisch - sitzen Zahnstein und Konkremente.!

Kommentar von sassenach4u ,

Die PZR ist nicht vom Alter abhängig- grundsätzlich zahlen die meisten Kassen sie nicht, oder bezuschussen sie nur.

Antwort
von xxxDxxx, 40

In erster Linie stimmt es dass Zahnärzte geld machen wollen. Aber hier muss man einwenden dass eine Prof. Zahnreinigung IMMER empfehlenswert ist, da man selber gar nicht in diese "gegenden" kommt um seine Zähne gründlich zu reinigen. Eine Reinigung ist eine Vorbeugende Maßnahme. Leider wird sie in der tat nicht von den Krankenkassen bezahlt.

Mit den 70 € bist du aber noch gut dran. Es gibt praxen die Verlangen sogar + 100 Euro.

Antwort
von Biberchen, 40

die Zahnreinigung kostet extra. Manche Kassen übernehmen die Kosten komplett, andere nur zum Teil.

Antwort
von Strolchi2014, 50

Hol dir eine zweite Meinung bei einem anderen Zahnarzt ein. Mir riecht das auch nach Geldmacherei.

Antwort
von Princessin1996, 39

Die sogenannte pzr (professionelle zahnreinigung) zahlt die krankenkasse NICHT. Und 70 euro ist ein guter preis, solange die zeit auch stimmt dies sollte schon mal eine stunde und 15 minuten dauern. Nur wie du schon sagtest die PA also paradintitis. Mein alter Chef sah auch keine Gingivitis also Zahnfleisch Entzündungen nur die Damen die das eben machten. Hört mal mehr auf uns Helferinen

Antwort
von Lohengrimm, 49

Hört sich so an, ja. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community