Frage von GermanyEliteJo, 179

Will Geschäftsmann werden?

Und zwar bin M19 Jahre alt und möchte (Chef) Geschäftsmann werden. Es ist mein Ziel es zu schaffen ich weiss es wird viel auf mich zu kommen aber ist mir egal. Hauptsache ich hab mein eigenes Unternehmen etc. Ich habe schon in mehreren Berufe geschnuppert aber nichts gefällt mir. Ich schaff es nie einen Chef zu haben sondern will mein eigener Herr sein. Auch im Leben ist das bei mir so das ich Selbständig bin und meine Sachen immer alleine klären will und von niemandem Hilfe benötige. Nun weiss ich noch nicht genau was ich machen kann aber will mein Ziel erreichen. Habe viel Erfahrung im Leben und fühle mich nicht Jung. Schon früh genug spielte ich Zuhause oft die Vaterrolle und auch viele wissen dass ich was aus mir machen kann da ich mich mit vielen Sachen auskenne. Ich weiss nicht wie ich nun vorgehen soll. Habe Schule abgeschlossen und bin seit 3 Monaten nun Zuhause am überlegen wie es weiter gehen soll. War heute beim Jobcenter eventuell Tipps etc. doch da will ich nie wieder hin man wird abgestempelt als hätte man nichts im Leben erreicht. Ich will nicht mein eigener Chef sein wegen dem Geld dass überhaupt nicht. Möchte es weil ich dafür bereit bin und es mein Ziel ist. So nun will ich ernsthaft Geschäftsmann werden und dafür durch die Hölle gehen! Zeit und Geduld ist das A und O. Nun wollte ich mal euch fragen, nutzt es mir was? Und kann ich es schaffen? Und was würdet ihr an meiner Stelle machen wie soll ich vorgehen. Auch an Geld muss ich natürlich viel machen um was zusammen zu kriegen. Bitte eure Tipps und Meinungen etc. Vielen Dank

Antwort
von ChristianLE, 94

Auch ich kann Dir nur den Tipp geben, erst einmal eine Berufsausbildung zu absolvieren.

Allein die Tatsache, dass Du gern selbständig sein möchtest, heißt längst nicht, dass Du auch jetzt schon kannst.

Jeder Unternehmensgründer sollte tiefgreifende Kenntnisse in der Unternehmensführung haben. Sicher wirst Du Dinge, wie Buchhaltung, Steuern, etc. nicht zwingend selbst machen, aber Du musst schon wissen, was Du an deine Angestellte delegierst.

Aus deiner Frage geht auch gar nicht hervor, in welcher Branche Du tätig sein möchtest. Es ist schon ein Unterschied, ob Du Geschäftsführer eines Handwerksbetriebs sein möchtest, oder eines Steuerbüros.

Bevor Du nicht weißt, welchen Beruf Du überhaupt ausüben willst, musst Du Dir auch gar keine Gedanken darüber machen, ob oder wie Du Geschäftsführer wirst.

Antwort
von emib5, 65

Allein Deine Frage zeigt, dass das so nichts werden kann.

Eine erfolgreiche selbstständige Tätigkeit fordert neben dem persönlichen Einsatz und Ergeiz erst einmal (Fach)kenntnisse. 

Du brauchst erst einmal eine Geschäftsidee / ein Konzept als "Inhalt" Deiner Geschäftstätigkeit. Also etwas, was Du machen, produzieren, anbieten möchtest. Und das sollte etwas sein, wovon Du etwas verstehst. Und gerne machen solltest Du es auch.

Dann brauchst Du Kunden, die Dein Produkt haben wollen und bereit dazu sind, Dir dafür Geld zu zahlen.

Und dann muss das ganze so viel abwerfen, dass Du davon leben kannst. Dazu kommen so Dinge, wie Steuern, Versicherungen, ggf. gesetzliche Regelungen etc. 

Antwort
von Indivia, 76

Ich würde den Weg erst einmal mit einer Ausbildung beginnen ,dennd a sammelst du noch Erfahrungen und dann soltlest du dich mal in die Themen Selbständikeit, Unternehmennsgründung etc einlesen. vielleicht wären das die ersten Schritte.

Antwort
von brido, 107

1. Ohne Eigenkapital schwierig, also normal arbeiten und sparen

2. Überlegen was genau.

3 Ausbildung machen. 

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Genau so habe ich meine Idee auch. Danke

Antwort
von lupoklick, 58

"Geschäftsmann" hat einen ganz üblen Beigeschmack nach Kriminalität...-----------------------------------------------------------------

Eine solide Ausbildung als , wie man in Hamburg sagt "Ehrbarer Kaufmann" ist dauerhaft günstiger,

als mit Tricks sich Siegelringe, Goldkettchen, "Models" und .................."Power unter der Haube statt unter der Mütze" zu beschaffen....

Kommentar von ElDino ,

Man will Geschäftsmann werden nicht wegen des Berufs wegen, sondern was man damit verbindet. Und es sind nun mal hübsche Frauen, Goldkettchen dicker Wagen etc. 

Unter Ehrbaren Kaufmann verstehe ich einen Looser der sich für andere Krum macht, und am Ende nichts hat. Das typische Opfer 

Kommentar von lupoklick ,

"Opfer" wie Otto, Kühne (& Nagel), Darboven, Herz (Tchibo),

oder früher Neckermann, Grundig, Schickedanz ...

sind mir allemal lieber als zwielichtige "Siegertypen

- Tedje mit de Utsichten - ..."

....

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 65

Gedanken, die mir beim Lesen dieser Frage durch den Kopf geschossen sind:

-Du widersprichst dich. Einerseits bist du sooo erwachsen und hasz Lebenserfahrung, andererseits hast du keine Ahnung, was du machen sollst.

-Wie stellst du dir den Beruf "Chef" vor?! Ohne irgendwelche Kenntnisse?!

-Kann man Chef sein, wenn man nichts anderes tut als sich hinzusetzen, andere Arbeiten zu lassen und Geld einzukassieren?! Wenn ja: Wieso macht das nicht jeder?

-Wie will man Arbeiter anleiten, die Arbeiten ausrichten, die man selbst nicht kennt, weil man der Meinung ist, sie seien unter dem eigenen Niveau?!

-Wie kommt ein Mensch auf die Idee, Chef zu werden ohne Geld dzu haben?

-Das wird noch witzig hier! Nicht vergessen, die Frage auf die Merkliste zu machen!

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Krass

Antwort
von kokomi, 89

wie sehen denn deine zeugnisse aus, was machst du

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Fachoberschulreife und zurzeit nichts

Kommentar von kokomi ,

dann lern erst einmal etwas

Antwort
von meini77, 80

Dein Vorhaben in allen Ehren - Du benötigst:

1. die richtige Idee (das richtige Produkt bzw. Dienstleistung)

2. Startkapital (rechne mal damit, daß Du 1 Jahr lang erstmal nichts verdienen wirst, sondern nur investieren musst - Werbung, Mieten, Rohmaterial, Dein Leben)

Du kannst also alles schon. Wie sieht's mit Deinen buchhalterischen Kenntnissen aus? Aktiva, Passiva, Anlage- und Umlaufvermögen? Steuerrecht? Sozialversicherungsrecht?

Was hast Du anzubieten? Welches Produkt bzw. welche Dienstleistung?

Einfach nur zu sagen "ich will mein eigener Chef sein" reicht nicht.

Übrigens: den Beruf "Geschäftsmann" gibt es nicht. Man kann Firmeninhaber sein, Selbständig oder auch Geschäftsführer. Du scheinst aber nichtmal die Grundbegriffe zu kennen....

Mein Tip: mach' erstmal eine Ausbildung.

Du wirst immer jemanden um Dich herumhaben, der Dir sagt, was Du machen sollst. Und wenn's auch "nur" der Kunde ist.

Antwort
von troublemaker200, 36

Ich lese gerade einen Deiner älteren Beiträge:
https://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-dieses-jahr-machen?foundIn=user-pro...

Was Du willst ins Ansehen. Ansehen für Dich und Deine Familie.

Deine Angehörigen, Freunde und Nachbarn sollen sehen, dass Du was erreicht hast.

Bloss nicht das Ansehen der Familie gefährden.

Wahrscheinlich sind Deine Cousins alles "Geschäftsleute" richtig?
Sie haben eine Im- und Export Firma, einen Obstladen oder ein Taxiunternehmen. Dem willst Du nacheifern.

Es geht nicht um Dich, es geht um Deine Ansehen richtig?

Antwort:
Vergiss es. Mit dieser orientalischen Lebenseinstellung wird das nix.

Kommentar von GermanyEliteJo ,

Genau das stimmt meine Onkels etc sind Selbständig..:/

Kommentar von troublemaker200 ,

Das war mir klar!! Was ham die fürn Gewerbe? Import-Export, Textilhandel oder was anständiges?

Ich glaube Euch ist es wichtig zu sagen "ich bin Selbstständig" "Ich bin mein eigener Herr" mit welchem Gewerbe Ihr Euch über Wasser haltet ist scheißegal. Hauptsache man wird angesehen. Stimmts?

Antwort
von Allexandra0809, 64

Du bist 19 und hast viel Erfahrung im Leben. Das dachten schon viele. Mach eine vernünftige Ausbildung, damit Du eine Grundlage hast.

Antwort
von Royce, 84

Ich merke mir dieses Thread mal zum amüsieren vor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community