Frage von sonnenblume2115, 39

Will Freundschaft nicht zerstören:/?

Hallo, Ich habe vor zwei Jahren im Urlaub einen Jungen kennengelernt, der ungefähr 60 km entfernt wohnt. Mittlerweile sind wir echt richtig gute Freunde geworden und ich kann mit ihm über alles reden. Nur leider war er für mich eigentlich immer mehr als nur ein Freund. Ich hab immer wieder überlegt ob ich mehr für ihn empfinde und komme nie zu nem richtigen Ergebnis. Ich glaube einfach dass er für mich schon mehr als ein Freund ist aber ich halt zu wenig dafür empfinde Wirklich ne Beziehung einzugehen:/ Nun frage ich mich, ob ich es ihm sagen sollte.. die Angst und das Problem ist halt, dass er etwas weiter weg wohnt und ne Beziehung sowieso schwierig wäre und außerdem würde dadurch ann wahrscheinlich diese wahnsinnsfreundschaft zerstört, was ich eigentlich auf har keinen Fall will aber dieses elende hin und her macht mich vollkommen fertig:(

Also was sagt ihr: soll ich's ihm sagen oder habt ihr irgendwelche Tipps mir denen ich das abstellen kann?

Viele Grüße :)

Antwort
von CrazyShe24, 14

Same here!

Allerdings auf eine Distanz von 400 km. Geschichte klingt aber ähnlich, bis gleich. Das geht nun über ein halbes Jahr, aber scheint mir etwas komplizierter als bei Euch.

Ich bin ein Mensch der generell immer mit offenen Karten spielt. Ich habe ihm gesagt, dass ich mehr empfinde. Er hat darauf locker reagiert, aber eben geantwortet, dass er mich auch arg mag, aber es nicht, bzw. noch nicht für mehr reicht und er sehen will, was kommt und mich als Mensch auf keinen Fall verlieren will.

Hier liegt es dann in meiner Hand, ob ich das so weiterführen will und kann. Ich muss dazu sagen, dass wir friends with benefits sind.

Aber mir scheint, als wärst du dir der Stärke der Gefühle selbst noch nicht bewusst. Und bevor du mit ihm redest, solltest du wissen, was du willst.

Solltest du dann an diesem Punkt angelangt sein, dann rede offen und ehrlich mit ihm. Wenn er ein guter Freund ist, wird er dementsprechend reagieren. Danach kannst du immer noch den Entschluss ziehen, ob weiterhin Freundschaft oder nicht.

Aber so machst du Dich gedanklich kaputt und reden hilft. Und meistens am Besten, wenn mit den Betroffenen geredet wird.

Viel Erfolg.

Kommentar von sonnenblume2115 ,

Danke:)

Antwort
von Shiftclick, 17

Eigentlich ist das so ungewöhnlich nicht. Nicht immer lernt man jemanden gezielt für eine Beziehung kennen. Wenn der Kontakt häufig und für beide erfreulich ist, dann ist das ja schon mal eine Grundvoraussetzung für mehr. Dann geht eigentlich der, der mehr möchte (oft auch schon bevor er sich dessen bewußt ist), dazu über, auch zu flirten. Wenn in diesem Modus nichts zurück kommt, kann man sich Weiteres und eine Enttäuschung eigentlich sparen. Im Allgemeinen ist das Sensorium für einen Flirtversuch bei Menschen gut entwickelt. Wer sich taub stellt, hat es nicht etwa nicht bemerkt, sondern will nicht.

Antwort
von Hadesz, 13

Hey, also wenn du nicht weißt ob du ihn Liebst, teste es einfach indem du den Kontakt abbrichst.(jetzt kein streit oder so, ganz einfach wegen Urlaub weil man zb. dort kein Internet hat.) ... dann siehst du ob du ihn vermisst oder nicht falls doch.. dann frag ihn ob er was für dich empfindet oder trefft euch..

Ich selber führe schon seid 2 Jahren eine Fernbeziehung ca.45km, es klappt gut, ich fahre zu Ihr immer am Wochenende, und sind in den Ferien immer zusammen.

Viel glück ! Oli

Kommentar von CrazyShe24 ,

Du kannst doch 45 km nicht als Fernbeziehung bezeichnen. :-/ Das fährt so mancher täglich zur Arbeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten