Will die Regierung das es viele Verbrechen gibt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Warum erschießen wir nicht gleich alle die straffällig werden?
Dann brauchen wir auch keine Gefängnisse mehr...

In einem Rechtsstaat gibt es Verhaltensregeln und auch Maßnahmen für diejenigen die sich nicht daran halten.
Diese Strafmaße sind nach Regeln der Moral und aufgrund von Erfahrungen festgelegt worden und sie werden bei Bedarf auch an neue Bedingungen angepasst.
Eine im Anschluss an die Haft mögliche nachträgliche Sicherheitsverwahrung gibt es bereits - es ist also auch aktuell schon möglich jemanden bei dem abzusehen ist das er eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellt unter Arrest zu halten.
Warum Du das jetzt gleich auf Alle anwenden willst ist mir ein Rätsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sven7732
08.10.2016, 11:03

Ist es nicht besser wenn alle Straftäter,die Möglichkeit bekämen sich zu ändern? So würde eventuell die Kriminalität weniger werden. 

0

Häufig sind die Verbrecher wenn sie rauskommen, aber immer noch die selben Menschen.

Nur häufig? Nicht immer? Wer verwandelt denn den Rest? Und in was werden sie verwandelt?

Schau dir mal den Film "clockwork orange" an. Darin findest du die Antwort auf deine Frage.

Die durchschnittliche Polizeidichte in D ist ca. 1:370. Wie mittlerweile auch die Politik einsehen musste, sind das zu wenig Polizisten. Das Schwergewicht der polizeilichen Arbeit ist die Prävention, nicht die Repression. Auch wenn manche es umgekehrt sehen. Von daher würde ein Wegsperren nicht zu einer Minderung der Polizeidichte führen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die regierung kann das nicht wollen, weil sie gar nicht zuständig ist. die jusitz in deutschland ist unabhängig vom einfluß dritter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MutZurWarheit
08.10.2016, 10:43

aber nartürlich redet die regierung auch in gefängnissen mit 

0
Kommentar von xmoepx
08.10.2016, 10:49

Die Unabhängigkeit der Justiz gilt auch ausschließlich für Gerichte, insbesondere für Richter und in Teilen noch für die Gerichtsverwaltung. Mit Gefängnissen hat das nichts zu tun.

0

Zunächst einmal kannst therapieren soviel du willst, es wird immer Rechtsbrecher geben. Zumal man niemanden gegen seinen Willen therapieren kann. Selbst wenn jemand therapielwillig ist heißt das noch lange nicht daß er auch therapiefähig ist.

Der Staat hat die Sozialisierung zum Grundthema des Justizvollzugs gemacht.Dazu gibt es im Vollzug zahlreiche Angebote und Möglichkeiten die der Inhaftierte annehmen kann. Tut er es nicht, dann eben nicht.

Selbst die einfachste Variante Straftäter in Hotels unterzubringen, von den Gesamtkosten her wäre das problemlos möglich, wird nichts bringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Problem ist ja eher, dass richtige Resozialisierung teuer ist. Wahlen gewinnt man aber nicht mit dem großen Plan, mehr Geld für Gefägnisse auszugeben. Sinnvoll wäre es langfristig allemal, aber dann geht wieder das Geschrei los, dass es ja den Tätern viel besser gehen würde als den Opfern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab nachgedacht, die Antwort ist: Nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?