Frage von lateinchiller, 29

Wilhelm Marr ordnete die Juden ja in eine Rasse von Semiten ein. Sind damit die Anhänger Abrahams aus dem alten Testament gemeint oder was?

Antwort
von Corvo21, 21

Seiten sind in erster Linie Sprecher einer semitischen Sprache zu der auch die Araber,Aramäer und Malteser zählen eine semitische Rasse gibt es nicht.  Genauso wenig wie es eine germanische Rasse gibt 

Antwort
von arevo, 14

Eine semitische Rasse gibt es nicht. Es gibt nur eine semitische Sprachefamilie, dazu gehören die alten Babylonier, Assyrer, Aramäer,Phönizier/Punier/Karthager, die alten Hebräer und die arabischen Stämme.

Für W,Marr war die Judenfrage keine Frage der Rasse sondern zwängte die Judenfrage in eine sozial-politische Frage.Er kritisierte sie wegen ihrer " semitischen List und ihres realistichen Geschäftstüchtigkeit ".

Kommentar von PatrickLassan ,

"Für W,Marr war die Judenfrage keine Frage der Rasse "

Anscheinend doch:

Marr grenzte sich in seinen Schriften von der traditionellen religiösen Judenfeindschaft ab und behauptete, dass die Juden eine fremde Rasse von „Parasiten“ seien, die erfolgreich die Ausbeutung Deutschlands betreibe. Diesen Paradigmenwechsel von Religion zu Rasse verdeutlichte er durch die Einführung des Begriffs „Antisemitismus“ in den zeitgenössischen politisch-gesellschaftlichen Diskurs.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Marr

Kommentar von arevo ,

#PatrickLassan

Das kommt davon, wenn man nur Wikipedia benützt.In diesem Wikipediaartikel wird dieser Begriff nicht belegt und es gibt auch keinen Einzelnachweis.

Zumindestens in seiner Schrift " Der Sieg des Judentums über das Germanenthums" kommt dieser Begriff nicht vor.

Antwort
von Losloslosx3, 2

Die Rasse der Semiten ist Blödsinn, genauso wie Rasse überhaupt Blödsinn ist, weil alle Menschen eine Rasse sind (im biologischen Sinn). aber er meinte damit wahrscheinlich nur die Juden...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community