Frage von Mejostyle, 114

Wildschaden am auto?

Was wenn ich ein "reh" anfahre und das reh rennt weg. Ich habe ein schaden am auto aber das reh ist weg und ich kann es nicht beweisen. Was sagt die versicherung und was sollte ich tun. ( Angenomem teilkasko versichert )

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Apolon, 45

Wildschaden am auto?

Dann bist du verpflichtet, den zuständigen Förster/Jagdpächter oder die Polizei zu verständigen, denn

1. könnte das Reh ja noch verletzt umher irren.

2. bekommst du dann eine Bestätigung, denn bei einem Zusammenstoß mit einem Wild müssen sich an dem Auto Haare oder Borsten des Wildes befinden.

Und nur wenn diese Bestätigung vorliegt, wird die Kfz-Versicherung den Schaden über die Teilkasko abrechnen.

Antwort
von maggylein, 62

Du musst die Polizei am Unfallort rufen Unfall aufnehmen lassen. In der Regel kann man noch blut und fellspuren sehen. Die Polizei stellt dir nen Beleg aus das es ein Wildunfall war damit dann zur Versicherung..

Antwort
von BenniXYZ, 61

Wenn du ein Reh erwischst, dann bleiben Haare am Auto kleben. Rufe den Jäger an oder die Polizei, stell die Haare sicher, viell. in einer Kunststofftüte. Die Versicherung will eine Wildschadenanzeige.

Viele Tarife zahlen nicht nur bei Wildunfall, sondern bei Zusammenstoß mit Wirbeltieren. Dann sind Pferde, Hunde, Schweine, Katzen, Eulen, Möwen, alle mit versichert. Schau mal in deine Bedingungen, den Hund lassen die Versicherer gern weg. Zu viele Schäden.

Kommentar von Apolon ,

 den Hund lassen die Versicherer gern weg.

dies ist falsch!

entweder sind nur Wildschäden versichert, oder alle Tiere.

Kommentar von BenniXYZ ,

Nein, es gibt auch Tarife, in denen landwirtschaftliche Nutztiere mit versichert sind, jedoch kein Hund. Wenn du etwas nicht kennst, dann sag doch bitte nicht, daß es nicht sein kann.

Kommentar von Apolon ,

Ich lerne gerne noch dazu, daher wäre es nett von dir mir den Versicherer und den Tarif zu nennen, der solche Regeln hat.

Kommentar von BenniXYZ ,

Hallo Norbert, hab ich heute rausgesucht für dich:

Z.B. Die Bayerische Smart Deckung, Condor, Nürnberger Kompakt, Gothaer Privat, Allianz Grundschutz, Ergo. Erw. Wildschadenklausel einschl. PRSZ (Pferd, Rind, Schaf, Ziege) DA Direkt mein Tarif komfort erweitert noch auf F (Federwild), kurios finde ich die DeBeKa, erweitert auf Bär, Marderhund, Waschbär und Wolf. Wo Basis oder light im Tarifnamen steht, ist oft gar keine Erweiterung dabei.

Bei euch, also AXA, Winterthur, DBV, habe ich solche Tarife über mein Programm nicht gefunden. Entweder gibt es keine Erweiterung oder es sind alle Wirbeltiere eingeschlossen. Frag einen Versicherungsmakler:-)) LG Bennixyz


Antwort
von haribo3, 82

Du solltest erst einmal dem örtlichen Jäger bescheid sagen.

Die Versicherung wird diese fälle öfter haben und kann bestimmt feststellen ob er wahr oder falsch ist.

Kommentar von Apolon ,

 Du solltest erst einmal dem örtlichen Jäger bescheid sagen.

Den Jäger nicht, aber den Jagdpächter / Förster oder die Polizei.

Außerdem müssen diese dann eine Bestätigung über die Berührung des Wildes mit dem Auto ausstellen.

Antwort
von schleudermaxe, 29

Die Versicherung wird sich da raushalten fürchte ich und auch nicht auf Anforderung zum Suchen erscheinen.

Meine erbitte lediglich eine Beschenigung vom "Jäger" oder der Polizei und die wird es geben. Ein Zusammenstoß ohne Beweis am Fahrzeug ist noch nicht nicht möglich..

Antwort
von Rosswurscht, 41

Jagdpächter und Pol verständigen, alles dokumentieren. Ein Sachverständiger kann den Schaden prüfen und feststellen ob das ein Reh war, ein Hase oder eine Verarsche ...

Antwort
von Utraris, 63

Polizei rufen und den Unfall vor Ort dokumentieren lassen. Falls Zweifel an dem Sachverhalt bestehen sollten können Harr- und Blutspuren vom Auto gesichert werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community