Wiko Lenny 1?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wiko ist generell unterirdisch, also eher schlecht

Wiko hat inzwischen viele Smartphones auf den Markt, die sich sehen lassen können. (Ein Gerät, dass einen Einführungspreis von 100 Euro hat, mit einem Modell für 700 Euro und mehr, und teilweise auch noch mit einem komplett anderen Betriebssystem, zu vergleichen, macht überhaupt keinen Sinn. Wenn vergleichen, dann mit Geräten in der gleichen Preisklasse!)

Das Wiko Lenny 1 würde ich nicht empfehlen.
Das Betriebssystem ist veraltet (und es kommt auch kein Update auf eine aktuellere Version, da Android 5, und aufwärts, schon fast 4GB internen Speicher braucht), es hat zu wenig internen Speicher, zu wenig Arbeitsspeicher und ist allgemein nicht das "beste" Wiko-Modell.

Wenn es ein Lenny sein soll, dann das aktuelle Modell, das Lenny 3 für 111 Euro (Amazon).

Es läuft mit Android 6, was, obwohl inzwischen schon Android 7 erschienen ist, trotzdem noch aktuell ist. Leider ist Android 6 allgemein noch nicht so weit verbreitet, weswegen das Betriebssystem noch hier und da ein paar Fehler aufweist. (Das sollte man vor dem Kauf wissen.) - Normalerweise gibt es von Wiko mind. 1 Stabilitäts- und/oder Sicherheitsupdate, das auch neue Funktionen mit sich bringt. Und das auch für die günstigen Modelle. Das ist nicht selbstverständlich - vor allem für Geräte unter 150 Euro (Einführungspreis).

Das Lenny 3 ist von der Ausstattung her mit dem Wiko Rainbow Jam (Das 16GB-Modell ist November 2015 erschienen.) vergleichbar. Nur, dass es anders aussieht und ein neueres Betriebssystem (mit mehr Funktionen) mit sich bringt.

Android 5.1 läuft auf dem Wiko Rainbow Jam (16GB) stabil. Es gab bereits Stabilitäts- und Sicherheitsupdates.

Für beide Modelle empfehle ich eine Displayschutzfolie (wenn man ewas tollpatschig ist und das Gerät des öfteren fallen lässt, dann z.B. eine Panzerglasfolie 9H von mumbi) und eine Schutzhülle aus Silikon (von mumbi).


Für wen ist ein Lenny 3 oder Rainbow Jam (16 GB) nicht geeignet?

z.B. für Menschen, die...

  • viel spielen (vor allem Onlinegames). Dafür ist der Akku, mit 2.000 mAh, zu schwach.
  • viel im Internet surfen (vor allem mit dem mobilen Internet). Dafür ist der Akku zu schwach.
  • sehr viel Fotos machen und filmen. Das große Display und der Autofokus verbrauchen viel Strom.
  • extremes Multitasking betreiben (Also, die z.B. 10 Apps im Hintergrund geöffnet haben.). Dafür ist 1GB Arbeitsspeicher zu wenig.
  • die Videobearbeitung machen wollen. Für kurze Videos ok, aber für längere Videos, ist 1GB Arbeitsspeicher zu wenig.
  • die viel telefonieren. Die Größe ist etwas gewöhnungsbedürftig beim telefonieren. Je nachdem wie man das Gerät hält, wird man von der anderen Person nicht richtig verstanden. -  Ausser man nutzt das mitgelieferte In-Ear-Headset.

Wenn das Gerät nicht für die oben genannte Zielgruppe sein soll, dann wird ein Lenny 3 oder Rainbow Jam (16GB) für den Normalnutzer völlig ausreichend sein. - Das Einzige woran man sich vielleicht gewöhnen müsste, wenn man Android 4 und älter gewohnt ist, wäre das Material Design.

Mit einem Lenny 1 wird man schnell an die Grenzen des Geräts stoßen und nicht lange Freude daran haben.


Was ich an Wiko-Smartphones schätze?

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (im Vergleich zu Geräten mit dem gleichen Einführungspreis)
  • einfache, übersichtliche und minimalistische Benutzeroberfläche (Wenn einem das nicht gefällt, kann man sich, auf eigenes Risiko, auch einen alternativen Launcher aus dem Google Play Store herunterladen.)
  • so gut wie keine Apps von Drittanbietern (und diese kann man löschen, wenn man sie nicht braucht. Das ist nicht bei jedem Hersteller selbstverständlich.)
  • viele nützliche Apps bereits vorinstalliert z.B. Taschenlampe-App, Sichern und Wiederherstellen der Daten auf einer Speicherkarte (ohne Internet und ohne Google-Konto!, einfacher Dateimanager, MiraVision (zur Anpassung / Verbesserung der Bildschirmanzeige)
  • Sicherheitsupdates (Stagefright-Lücke) für Geräte mit Android 5.1.
  • Dual-Sim

Was möchtest Du wissen?