Frage von Anton97fragt, 18

Wie/Wo Kraft schöpfen in der schweren Zeit, wenn es keine Kraftreserven mehr gibt...?

Hallo liebe Community... Ich schreib diesen Beitrag jetzt weil ich einfach keine Kraft mehr habe. Ich weis nicht wo ich Kraft schöpfen kann, dabei bräuchte ich diese jetzt so dringend...

Alles begann vor 8 Jahren als mein Dad an Krebs erkrankte, er wäre fast verstorben, als er stark blutend vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht wurde. Die folgenden Tage waren die schlimmsten meines Lebens, da ich auch erst 10 Jahre alt war. Meine Mutter ging daran kaputt so hatte ich das Gefühl. Auch meinen kleinen Bruder hat es schwer mitgenommen. Die ganze Zeit bis jetzt war voller Hochs und Tiefs. Die Operation vom Krebs verlief damals nicht ohne Komplikationen, sodass mein Dad noch heute sehr starke Schmerz und antidepresivas nehmen muss. Aber wir haben ALLE weitergekämpft und uns bis jetzt über Wasser gehalten. Vor einigen Monaten hab ich dann zum ersten Mal ein Mädchen kennengelernt. Wir sind beide 18. Bis hierhin alles schön und mehr oder weniger gut... Man könnte denken alles wird langsam besser bzw. schön.

Gestern haben wir die Meldung von meinem Dad bekommen... Er hat wieder Krebs. Diesmal an der Leber. Ich kanns nicht beschreiben aber eigentlich ist alles, also mein Leben in dem Moment mehr oder weniger zusammengebrochen. Meine Mum natürlich auch. Ich kann zuhause nicht weinen, weil ich für die anderen stark sein muss. Ich bin jetzt 19 und man sollte denken ich kann soetwas jetzt besser schlucken als damals vor 8 einhalb jahren. Aber nein es ist nicht so. Ich habe angst um meine Mum weil sie immer weint und so fertig ist und um meinen Dad weil er mental iwo aufgegeben hat. Man denkt an die vergangenen 8 Jahre und weis nicht ob man all diese Kraft noch einmal aufbringen kann... Ich mache in einigen Monaten zusätzlich mein Abitur nur wie und mit welcher Kraft? Ich bin so glücklich dass ich gute Freunde habe die mich wirklich unterstützen. Gerade jetzt wo mir alles schwerfällt, ich abends im Bett oft allein wein, dass es keiner mitbekommt. Genau jetzt wo ich meine ,,Freundin" so sehr brauchen würde... Jetzt kommt heraus dass sie mich seit beginn eigentlich nur verarscht und einen anderen festen Freund hat. Ich bin so naiv ich weis. Oft hatte ich das Gefühl sie habe keine Zeit für mich weil da ietwas anderes war aber ich hätte dann doch nie gedacht das sie so hinterhältig und gemein ist? Warum hat sie das geamcht? Sie war für mich das erste Mädchen in meinem Leben, das ich überhaupt an mich herangelassen habe... Wir haben geküsst, im selben Bett geschlafen und doch hatte ich manchmal seltsame Gefühle. Und jetzt ist es raus... Auch sie hat mich nur verarscht. Es kommt also gerade alles zusammen und als wäre die Geschichte mit meinem Vater, meiner Familie und der Schule nicht genug... kommt jetzt auch noch das mit meiner "Geliebten" dazu und das zieht mich alles sehr runter.Warum werde ich so verarscht von jemandem den ich so geliebt hab und warum wird mein dad wieder krank? Warum passieren keine guten Dinge? WIE und WO schöpfe ich jetzt Kraft?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von sockenmonst3r, 18

Vllt mal zu einem guten Psychologen hat nichts damit zu tun das bei dir iwas nicht stimmen sollte aber mal mit jemandem zu reden tut gut ich war auch mal in einer Phase wo ich sehr viel kraft gebraucht habe und bin auch zu einem Psychologen es hat mir sehr gut getan mit ihm zu reden ich wünsche dir sehr viel kraft glück und alles gute du packst das nicht die Hoffnung verlieren 👍🏽

Kommentar von Anton97fragt ,

Ich bring es einfach nicht fertig einem fremden Menschen von Gesicht zu Gesicht soetwas anzuvertrauen. Bei dem Gedanken fühle ich mir eher schwach. So blöd es sich anhört möchte ich das trotzdem nicht tun... Mein Kraftsport hilft mir zur Zeit zwar, aber nach dem Training kommt eben alles wieder hoch

Kommentar von sockenmonst3r ,

Die Psychologen dürfen kein wort im privat leben verwenden das du gesagt hast nur wenn du damit einverstanden bist👍🏽

Antwort
von Belladonna1971, 14

Lieber Anton,

du hast wirklich ein großes Päckchen gerade zu tragen. Ich bitte dich, wende dich an die Krebshilfe vor Ort. Dort gibt es extra Ansprechpartner und Hilfen für die Angehörigen! Diese Hilfen sidn sehr praxisnah und nicht ausschließlich auf die Psyche bezogen. Bitte- werfe deinen Stolz über Bord und nehme jede Hilfe an, die du bekommen kannst.

Liebeskummer tut immer weh. Egal in welcher Situation. Auch wenn es ein schwacher Trost ist: du hattest es vorher schon unbewußt mit bekommen, dass etwas nicht stimmig ist. So hast Du zumindest in diesem Bereich die Chance, dass etwas besseres kommt. Klingt blöd, aber so ist das Leben.

Mit hat in so einer Situation mein Glaube geholfen. Und Dir wünsche ich Mut und Kraft, Glaube und Vertrauen!

Belladonna

Kommentar von Anton97fragt ,

Danke für eure Antworten... Ich bin nicht so der Mensch der mit anderen persönlich über seine Probleme redet... Ich weis auch nicht ob ich daraus Kraft schöpfen kann... Ich dachte mit meiner ,,Freundin" reden zu können und dann kommt sowas heraus... das hat mir irgendwie den Rest gegeben was andere Menschen angeht. Dehalb bin ich jetzt letztendlich im Internet...

Kommentar von Belladonna1971 ,

Deine Freunde dürften größtenteils in deinem Alter sein. Die werden solche Erlebnisse wie du nicht kennen und nicht nachvollziehen köönnen! Woher auch?! Sie sind mit anderen Themen unterwegs. Manchmal tut der Umgang mit "Gleichgesinnten" ganz gut bzw. mit Menschen, die beruflich damit zu tun haben.

Es ist ja nciht nur das aktuelle Geschen! Du hast eine Geschichte erlebt!

Und in der Krebsberatungsstelle erwartet Niemand, dass du redest. Wenn du es tust, ist es gut. Wenn nicht, ebenso So oder so können sie dir auch praktische und lebensnahe Hilfen für Dich und deine Familie geben!

Antwort
von purepowerkiwi, 14

In dir selbst. Du hast die Kraft glaube an dich ich wünsche deinem dad viel Erfolg.

Kommentar von Anton97fragt ,

Ich muss sie haben. Weniger für mich selbst als für meine Familie. Aber zur Zeit habe ich das Gefühl einfach aufgebraucht zu sein. Innerlich nicht sabil genug um so weiter zu machen. Ich brauche Kraft für die anderen

Kommentar von Belladonna1971 ,

Gerade dann sind bestimmte Organisationen sehr hilfreich für euch. Mich hat diese Tage diese Seite sehr beeindruckt (wenn es auch primär Betroffene betrifft: https://www.junge-erwachsene-mit-krebs.de/)

Antwort
von bearchenlove, 9

Krass. Erstmal mein Beileid für dich und deine ganze Familie. 

Ich glaube eine richtige Antwort auf deine Frage kann dir Imans geben.

Als ich 13 war ist von heute auf morgen mein Vater verstorben.

Ich bin dann zu einer Psychologen gegangen .

Das sprechen mit einer Person die nicht emotional oder generell nicht involviert ist in diese Situation hat mir sehr geholfen.

Ansonsten kann ich nur sagen viele Menschen sind falsch und man sollte nicht um diese teuern sonder sich an den guten Menschen erfreuen .

Und großen Respekt an dich das du weiter machst 

Kommentar von Anton97fragt ,

Ich mach momentan nicht groß für mich weiter... Mir ist es eher danach nurnoch im Bett zu liegen, aber das kann ich meiner Mutter meinem Vater und meinem Bruden nicht antun, da ich jetzt sozusagen der Mann im Haus bin und eine Große Verantwortung trag. Das weis ich

Antwort
von ammeistenfragen, 6

Ich bemitleide dich sehr.

Hast du ein Hobby?

Wenn ja beschäftige dich damit. Am besten im Freien.

Kommentar von Anton97fragt ,

Ich gehe regelmäsig ins Krafttraining. Aber seit gestern ist die Konzentration einfach weg... Nicht wirklich verwundernd. Trotzdem hilft es mir ein wenig

Kommentar von ammeistenfragen ,

Geh doch mal mit deinen Freunden trainieren!

Kommentar von Anton97fragt ,

Das tu ich... Sie unterstützen mich auch. Nur hat mir eben heute einer meiner Freunde die Bilder gezeigt was meine "geliebte" anging. Ich glaub es hat ihn noch härter getrofen als mich weil er so froh war dass ich jemanden hatte... Aber ich bin sehr froh das ers mir nicht vorenthalten hat

Kommentar von ammeistenfragen ,

Setzt dir ein Ziel in was auch immer.

Bei mir sind die Grosseltern innerhalb von 1ner Woche verstorben. Ich hatte viel mit ihnen zu tun. Naja ich habe mir dann das Ziel trainieren auf Sixpack gesetzt(für dich ne kleine Nummer) .Ich habe mich viel damit befasst und wusste immer mehr darüber, jetzt könnte ich Fitness trainer werden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community