Wie/wann kann ich den Auszug der aktuellen Mieter nach Hauskauf rechtskräftig regeln?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen neuen Mietvertrag aufzusetzen halte ich für unnötig und vor allem auch ohne rechtliche Grundlage. Der bisherige Mietvertrag bleibt auch nach dem Verkauf an euch gültig, der Mieter muss nichts unterschreiben.

Mit den Mietern müsstet ihr einen vernünftigen, gemeinsamen Weg finden. Entweder, ihr kündigt direkt nach Kauf oder bittet den Mieter zu kündigen. Das kann beides bereits jetzt bzw. nach Eintragung ins Grundbuch gemacht werden, auch wenn das Vertragsende erst in 2 Jahren sein sollte. Das Datum kann man ja gemeinsam besprechen. Auch wenn das Gesetz kürzere Kündigungsfristen erlaubt, darf man natürlich auch längere Fristen nutzen, z.B. zum 31.03.2018. Und wenn die Mieter dann doch schon früher raus wollen, können sie immer noch unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist von 3 Monaten kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder einen Tipp, bei welcher Art Rechtsanwalt man soetwas anleiern kann?

Bei einem Fachanwalt für Mietrecht.

Ihr könnt den Mietern aber auch in etwa 2 - 2,5 Jahren wegen Eigenbedarf ordentlich kündigen. Auch dabei hilft ein Fachanwalt.

Wie lange wohnen die Mieter denn schon dort?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr scheint Euch ziemlich einig zu sein mit den Mietern. Dennoch, man weiß nie, was sich im Lauf der Zeit ergibt. Deshalb würde ich sobald wie möglich nach dem Kauf mit den Mietern sprechen und den Zeitpunkt für das Ende des Mietvertrags klar ausmachen. Man könnte dem bisherigen Mietvertrag eine Klausel hinzu fügen, dass er am xx.xx.xxxx wegen Eigenbedarf endet. Dieser Eigenbedarf sollte auch klar begründet werden. Damit wird aus dem unbefristeten Mietvertrag ein befristeter.

Kann man sich mit den Mietern nicht auf einen Zeitpunkt einigen oder stellen sie sich plötzlich komplett quer, habt ihr auch die Möglichkeit, zu dem gewünschten Zeitpunkt frühzeitig wegen Eigenbedarf zu kündigen und auf diese Weise die Sache klar zu machen. Besser ist es aber, wenn man sich von vornherein einig ist.

Die Verkäufer des Hauses können gar nichts machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen neuen meitvertrag müssen die mieter nicht unterschreiben, vond aher fällt diese option weg.

von daher würd eich mich kündig machen, wleche fristen irh einhalten müsst und den mietern nach dme kauf mitteilen, das ihr in 2-3 jahren einziehen wollt, damit sie darauf vorbereitet sind und sich nahc einer neuen bleibe umsehen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr währt bei einem Anwalt für Mietrecht gut aufgehoben. Zum Vertrag: Ihr habt das Recht, die Miete um einen kleineren Betrag anzuheben, wenn die letzten Jahre keine Mieterhöhung stattgefunden hat. Auf diese würde ich hinweisen, aber darauf verzichten, wenn die Mieter einen Zeitmietvertrag eingehen. Aber, wie gesagt, besser mit einem Fachanwalt wasserdicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
08.02.2016, 13:56

Die Mieter müssen  keinen neuen Vertrag eingehen.

Aber gut wenn sie wollen wäre das natürlich eine Möglichkeit.

0