Frage von aannalee, 188

Wie viele Personen stehen in einem Schockraum, wenn eine verletzte Person eingeliefert wird?

Antwort
von Undsonstso, 101

Das ist abhängig, von der Schwere der Verletzung.

Die Mitarbeiter einer Zentralen Notaufnahme werden ja vorab informiert, wenn z.B. ein Schwerstverletzter per Rettungshubschrauber kommt und bekommen Infos, was bei dem Patienten im Argen liegt. Und so wird dann das Team zusammengestellt.

Je schwerer verletzt jemand ist, um so mehr Mitarbeiter sind vor Ort.


Kommentar von aannalee ,

hast du das mal mit erlebt?

Kommentar von Undsonstso ,

Ja, allerdings bin ich kein Mitarbeiter dieses Bereichs.

Kommentar von aannalee ,

wieso hast du das erlebt ?

Kommentar von Undsonstso ,

Aufgrund meines Jobs bin ich oft in der Zentralen Notaufnahme zugegen.

Kommentar von aannalee ,

was arbeitest du?

Kommentar von Undsonstso ,

Warum interessiert dich das?

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 82

Je nach Schwere der Verletzungen des Patienten, kommen hier Fachärzte aus vielen unterschiedlichen Fachbereichen des Krankenhauses zusammen. Das können durchaus mal bis zu 20 Personen werden.

In den meisten Fällen schauen zunächst mal die Unfallchirurgen, was überhaupt für Verletzungen vorliegen. Dann gibt es die Neurochirurgen, die plastischen Chirurgen, Kieferchirurgie, Handchirurgie, Augenärzte usw. Je schwerer die Verletzungen, um so mehr Fachärzte werden dazu gerufen und um so mehr Pflegepersonal ist auch vorhanden.

Daher kann man unmöglich pauschal sagen, wie viele Leute bei Ankunft einer verletzten Person im Schockraum anwesend sind.

Ich kann nur jedem wünschen, diese Erfahrung niemals als Patient machen zu müssen.

Alles Gute

Kommentar von aannalee ,

bist du im krankenhaus tätig?

Kommentar von Sternenmami ,

War ich ... jetzt aufgrund einer schweren Erkrankung nicht mehr.

Kommentar von aannalee ,

auch in der notaufnahme?

Kommentar von Sternenmami ,

Ja, auch in der Notaufnahme ...

Kommentar von aannalee ,

warum werden schuhe und hose ausgezogen bei rückenverletztung?

Kommentar von Sternenmami ,

Der Patient wird in den meisten Fällen komplett ausgezogen, um den ganzen Körper auf Verletzungen untersuchen zu können. Belässt man die Kleidung, können durchaus mal schwere Verletzungen übersehen werden.

Außerdem müssen bei Rückenverletzungen die Reflexe in den Beinen geprüft werden. Das geht nicht, wenn die Kleidung noch an ist.

Kommentar von aannalee ,

achso unterhose und bh socken wie war das da mit bei euch?

Kommentar von Sternenmami ,

Kam immer auf die Verletzungen drauf an. In den meisten Fällen musste der Patient ja sowieso in den OP, also wurden auch sämtliche Klamotten entfernt ... auch die Unterwäsche.

Warum interessiert Dich das eigentlich so brennend?

Kommentar von aannalee ,

bei mir wurde das gemacht. muss nochmal zum arzt wegen meinen füßen hat mir die schwester empfohlen

Kommentar von Sternenmami ,

Wieso hat Dir das die Schwester empfohlen und nicht der Arzt selber???

Warst Du wirklich im Schockraum oder nur ganz normal in der Notaufnahme? Da gibt es durchaus Unterschiede zwischen den Räumlichkeiten. In einen Schockraum kommen nur Patienten mit schweren oder multiplen Verletzungen (Polytrauma). Hat sich hingegen lediglich jemand nur den Arm gebrochen oder nur eine Kreislaufschwäche o.ä., kommt er nicht in den Schockraum.

Kommentar von aannalee ,

die schwester hat es nachher als ich nach hause durfte gesagt.

Kommentar von Sternenmami ,

Normalerweise ist es ein Arzt, der einem im Abschlussgespräch sagt, was weiterhin zu beachten ist und welche Kontrolluntersuchungen anstehen. Das kann nur im absoluten Ausnahmefall mal vom Pflegepersonal übernommen werden, wenn die Ärzte gerade alle mit einem anderen Notfall beschäftigt sind.

Du wirst aber ja, als Du nach Hause entlassen wurdest, auch einen Bericht bekommen haben, in welchen genau drin steht, was gemacht wurde und was vom Hausarzt kontrolliert werden sollte.

Kommentar von aannalee ,

hast die ganz nackig ausgezogen, das ist ja gemein

Kommentar von Sternenmami ,

Die meisten Patienten, die in den Schockraum kommen, haben beim besten Willen andere Sorgen, als dass ihnen die Klamotten ausgezogen werden. Außerdem kann man einen Patienten so ausziehen, dass die Intimsphäre gewahrt wird, d.h. man zieht ihm im gleichen Moment, wo man ihm seine eigene Kleidung auszieht, entweder ein Patientenhemd an oder legt eine Decke über ihn. Komplett nackig liegt ein Patient in den seltensten Fällen vor den Ärzten.

Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, was gemein daran ist, wenn man einem schwerverletzten Menschen helfen möchte.

Kommentar von aannalee ,

hast ja einen interessanten beruf, hast bestimmt auch hübsche nicht so schwer verletzte menschen gesehen

Antwort
von bumbettyboo, 74

Ein Arzt, ein Assi, jenachdem ein Anästhesist und Schwestern. Wird aber such vom Schweregrad der Verletzung abhängig sein.

Kommentar von aannalee ,

hast du das mal miterlebt?

Kommentar von bumbettyboo ,

Nein. Zum Glück nicht. Weiß das von einem Bekannten 😒

Antwort
von ArduinoMega, 74

Das ist natürlich unterschiedlich, ja nach dem was für Verletzungen/ Krankheiten der Patient hat. Normalerweise sind es 1-2 Gesundheits-und Krankenpfleger/-innen ("Krankenschwester/Pfleger") und ein Arzt, z.B. ein Chirurg, wenn der Patient vom Rettungsdienst als chirugischer Notfall angemeldet wurde oder eben ein anderer Arzt, je nach dem was der Patient hat. Vielleicht wird auch ein Anästhesist nachgefordert, falls eine OP nötig ist oder ein Gynäkologe, falls eine schwangere Patientin angemeldet ist.

Generell sind in der Notaufnahme vor allem Chirurgen, Anästhesisten und Internisten tätig. In kleineren Notaufnahmen kann es sein, dass nur ein Arzt Dienst hat,z.B. ein Chirurg, und für andere Krankheitsbilder, wie ein Herzinfarkt, ein Kardiologe von der Station nachgefordert wird. (Beispiel)

Kommentar von aannalee ,

arbeitest du da ?

Kommentar von ArduinoMega ,

Nein, aber ich arbeite im Rettungsdienst :-)

Kommentar von aannalee ,

zieht ihr dem patienten schuhe im rtw aus?

Kommentar von ArduinoMega ,

Nein, außer er hast dort eine Verletzung oder man findet keine andere Vene (normalerweise am Arm) für eine Kanüle (Medikamenten- und Infusionengabe)

Antwort
von S123456789, 79

Also Grundsätzlich steht ein Arzt, ein Assistenzarzt und 2-3 Schwestern dort. Je nach Verletzung werden die jeweiligen Fachärtzte gerufen. Dann stehen immer noch Schwestern bereit  

Antwort
von Barbdoc, 25

Im Schockraum stehen mindestens ein Chirurg und ein Anästhesist bereit, dazu kommt noch das Assistenzpersonal. Bevor du fragst, ja, ich habe das schon oft erlebt.

Antwort
von AntwortMarkus, 68

Ist unterschiedlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community