Frage von BaaBBiiable, 108

WIeviele Monate soll ich mit der Kündigung warten, damit ich das Weihnachtsgeld nicht zurückzahlen muss?

Hallo, mein Freund der würde gerne die Arbeitsstelle wechseln, doch wenn er kündigt dann muss er das Weihnachtsgeld zurückzahlen. WIelange soll er warten? Wie ist das gesetzlich geregelt? Dürfen die das überhaupt, denn er arbeitet dort schon 3 Jahre und das Weihnachtsgeld ist ja denk ich für letztes Jahr oder ? Kann uns jemand aufklären, denn er würde schon gerne so schnell wie möglich wechseln.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von tgel79, 73

Das kommt darauf an, wie das Weihnachtsgeld im Tarifvertrag geregelt ist. Normalerweise ist das Weihnachtsgeld einfach eine Jahressonderzahlung am Ende des Jahres, was sich nur auf das letzte Jahr bezieht und was du selbst dann erhalten solltest, wenn du am 1.9 zum 31.12 hin kündigst.

Antwort
von turnmami, 69

Soweit ich weis, muss man bis 31.3 in der Firma bleiben um den Anspruch auf Weihnachtsgeld nicht zu verlieren. Aber lies mal den Arbeitsvertrag deines Freundes. Das müsste dort drin stehen.

Kommentar von Familiengerd ,

Soweit ich weis, muss man bis 31.3 in der Firma bleiben um den Anspruch auf Weihnachtsgeld nicht zu verlieren.

Eine solche allgemeine Muss-Bestimmung (gesetzliche Regelung) gibt es nicht.

Ob und unter welchen Voraussetzungen Weihnachtsgeld bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses zurück gezahlt werden muss, ist ausschließlich eine Frage vertraglicher Vereinbarungen oder betrieblicher Regelungen (Arbeits- oder Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung, Betriebsordnung).

Durch Richterrecht (Gerichtsentscheidungen) ist lediglich festgelegt, in welcher Höhe bis zu welchem Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Rückforderung möglich ist (sofern sie überhaupt vereinbart wurde).

Antwort
von RobertLiebling, 66

Was steht im Vertrag?

Wenn es eine entsprechende Regelung gibt, gilt meistens der 31.03. des Folgejahres als Stichtag, bis zu dem das Arbeitsverhältnis noch Bestand haben muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community