Frage von anna2802, 173

Wieviele Leiter benötigt man, um Drehstrom zu transportieren und warum?

Antwort
von Branko1000, 65

Du benötigst 3 Außenleiter, also L1, L2 und L3.

Bei symetrischer Last benötigst du keinen Neutralleiter, bei unsymetrischer brauchst du einen Neutralleiter.

Antwort
von JTKirk2000, 43

Sorry wegen der erneuten Antwort, aber bei einem Kommentar kann man kein Bild einfügen.

Die unteren drei Leiter zu jeder Seite sind die jeweiligen Stromleiter für je eine von 3 Phasen. Bei dieser Verbindung sind die Leiter jeweils paarweise, aber ich habe solche auch schon dreiadrig und vieradrig gesehen (mehr jedoch noch nie, was wahrscheinlich dann irgendwann auch nicht mehr sehr wirtschaftlich wäre, aber das ist ja ohnehin nicht der Zweck dieser Frage, denn ich weiß, dass das mit dem elektrischen Feld eines stromdurchflossenen Leiters zu tun hat und mit dessen Wirtschaftlichkeit in Bezug auf den Wirkungsquerschnitt des Leiters - zumindest sofern man es Wirkungsquerschnitt nennen kann, denn von der Funktion entspräche dies diesem Wort).

Die oberen Leiter haben, im Gegensatz zu den unteren keinen Isolator, aber das erklärt für mich keineswegs, dass diese als Blitzableiter dienen sollen. Natürlich sind diese über die Masten aufgrund nicht vorhandener Isolatoren geerdet, aber auch ein Nullleiter ist ja in gewisser Weise geerdet, ebenso wie ein Schutzleiter.

Kommentar von wollyuno ,

kann ich dir sagen ist eine 220 000volt leitung mit 2 systemen a 3 phasen.der draht oben drüber dient nur dem blitzschutz und ist an jedem mast geerdet.hat den sinn wenn einer einschlägt soll er zuerst das geerdete seil treffen und wird sicher abgeleitet

Kommentar von JTKirk2000 ,

Dass es zweimal drei Stromleiter sind, hatte ich ja schon geschrieben. Das ist für mich keine Neuigkeit. Dass ich das erwähnte, sieht man sowohl in dieser Antwort, als auch in meinen Kommentaren meiner ersten Antwort. Die Frage ist dann aber, wie das mit dem Nulleiter funktioniert. Wird dieser erst durch eine Niederspannungstrafostation "hinzugefügt" oder zumindest auf der Mittelspannungsebene?

220 kV - 380 kV gilt doch eigentlich als Höchstspannung, während 110 kV als Hochspannung gilt. Laut dem Wikipediaartikel ist der Strommast der Hochspannungsebene, also 110 kV zuzuordnen, es sei denn die Angaben in diesem Wikipediaartikel sind fehlerhaft. (Siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Stromnetz#Spannungsebenen)

Kommentar von wollyuno ,

das problem hatten wir im betrieb nicht(praxis) 380kv inzwischen 400kv,220,110 wurde als hochspannung bezeichnet.20kv als mittelspannung und der N wurde im trafo im ort gebildet.eingang 20kv ausgang 400/230.sieh einfach mal nach sternschaltung da kannst sehn wie der N entsteht

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wahrscheinlich ist dass dann nicht der Nullleiter, sondern zudem der Neutralleiter zwischen den drei in Sternform angeordneten Stromleitern.

Antwort
von Ursusmaritimus, 106

Bei symetrischer Last drei Außenleiter. Bei unsymetrischer Last noch einen Nullleiter um den Ausgleichstrom zu transportieren.

Kommentar von anna2802 ,

Danke:)

Antwort
von wollyuno, 53

fragt sich wo,draußen als hochspannung reichen 3.vor ort im haus oder betrieb brauchst 5,da ist noch der N und die erde dabei

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 54

kommt im maßgeblichen auf die spannungsebene und die gegebenen sicherheitsanforderungen an.

es sind entweder drei oder 4, wenn ein schutzleiter benötigt wird. dieser wird nicht benötigt, wenn es sich um schutzkleinspannung handelt. außerdem nicht, wenn es sich um übertragungsleitungen im Mittel- oder Hochspannungsbereich handelt.

lg, Anna

Antwort
von Susisu82, 102

Durch drei Phasen bekommt man ein Drehfeld hin welches zu einer Phasenverschiebung führt. 

Antwort
von JTKirk2000, 62

3 Stromleiter, für die jeweiligen Wechselstromphasen, ein Nullleiter und ein Schutzkontaktleiter, also insgesamt 5 Leiter. Bei Überlandleitungen sind es nur 4 Leiter, nämlich die 3 Stromleiter und der Nullleiter. 

Kommentar von wollyuno ,

falsch,bei überland hochspannung sind es nur 3,erst ab trafostation sind es 4 und auch da ist es nicht mehr der N sondern wird zum PEN.ist erde plus N in einem

Kommentar von JTKirk2000 ,

Hast Du mal eine Überlandleitung gesehen? Bei mir ist gleich eine in der Nähe und ich komme da täglich vorbei und es sind zweimal vier Leitungen (3* Stromleiter und 1* Nullleiter).

Kommentar von wollyuno ,

klar war mein job bei einem netzbetreiber.entweder du verwechselt eine bahnleitung da sind es 4 oder einen ortsnetzfreileitung mit einer überlandleitung.was auch sein kann der draht ganz oben auf der mastspitze dient nur dem blitzschutz.der N wird erst in der trafostation vor ort als mittelpunkt/neutralleiter gebildet

Kommentar von JTKirk2000 ,

Eine Bahnleitung kann man ja wohl noch ganz bequem von einer Überlandleitung unterscheiden. Da ich morgen wieder an dieser vorbeikomme, mache ich morgen mal ein Foto davon und zeige Dir die dann. Wenn Du zählen kannst, wirst Du erkennen, dass es zweimal vier Leitungen sind. Allerdings kann man Fotos nur bei Antworten hochladen, nicht aber bei Kommentaren, weshalb ich dann für das Bild eine neue Antwort schreiben muss.

Kommentar von wollyuno ,

schau einfach mal ob dein vierter draht an isolatoren befestigt ist.wenn nein ist es der blitzschutzdraht.denn hochspannungsmasten der bahn sehen genauso aus wie welche von hochspannung der netzbetreiber und unterscheiden sich nur durch die anzahl der drähte.kannst aber auch mal an einen mast hingehn,da steht drauf wer der eigentümer ist

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wie wäre es mal mit Lesen? An der Leitung ist deutlich zu erkennen, dass es nichts mit der Bahn zu tun hat, denn die ist da nicht einmal in der Nähe.

Kommentar von wollyuno ,

kennst dich scheinbar nicht aus,es gibt auch bahnleitungen zum stromtransport über weite strecken.hat nichts mit fahrbetrieb zu tun und muss auch keine bahn in der nähe sein.sind aber hochspannungsleitungen.glaub mal einem alten hasen was der sein ganzes berufsleben mit hochspannung zu tun hatte.bei mir genügt ein blick und ich sag dir welche leitung es ist

Kommentar von JTKirk2000 ,

Wie auch immer. Ich habe nun das Bild hochgeladen und Du kannst es entweder über diesen Link anschauen: https://www.gutefrage.net/frage/wieviele-leiter-benoetigt-man-um-drehstrom-zu-tr... oder indem Du direkt nach der anderen Antwort von mir auf dieser Seite schaust.

Wenn es darum geht, sich in der Hinsicht auszukennen, dass ich dafür jemals bei einem Netzbetreiber gearbeitet hätte, dann hast Du recht, denn das habe ich noch nicht gemacht. Aber eine Leitung, über die ein 3-Phasen-Strom fließt, erkenne ich auch ohne das notwendige Fachwissen.

Kommentar von wollyuno ,

hab es mir angesehn ist eine 220 000 volt leitung mit 2 systemen a 3 phasen.die drähte oben drüber dienen nur dem blitzschutz und sind an jedem mast geerdet.wenn du mal eine freileitung niederspannung zu gesicht bekommst 400/230 Volt,da ist der N an einem Isolator befestigt.gibt es aber nur in ortschaften mit dachständerfreileitung

Kommentar von JTKirk2000 ,

dachständerfreileitung

Was soll das denn wieder sein?

Kommentar von wollyuno ,

das sind die freileitungen in ortschaften die in der luft von haus zu haus gehen.bei uns gibt es die seit 1975 nicht mehr,ist alles erdverkabelt.seh schon,dir fehlen noch viele begriffe rund ums stromnetz

Kommentar von JTKirk2000 ,

Mag sein, aber solange man damit nicht beruflich zu tun hat, kann man das auch nicht als Allgemeinwissen ansehen.

Kommentar von wollyuno ,

aber behaupten es ist ein N dabei

Kommentar von JTKirk2000 ,

Aha, jemand der immer das letzte Wort haben muss. Ich ging von dem optischen Eindruck aus und ein Nulleiter braucht ja wohl keine Isolatoren.

Kommentar von wollyuno ,

doch er ist immer isoliert,egal wo ob haus oder hauptkabel in der straße.hat nix mit dem letzten wort zu tun sondern tatsache.der grund ist er kann im fehlerfall spannung führen,eine reine sicherheitsmaßnahme

Antwort
von ilija, 81

Fu brauchst generell 3 Leiter (L1, L2, L3) bei symetrischer last, bei unsymetrischer noch nen N leiter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community