Frage von thebbobby, 94

Wieviel Zeit für den Führerschein?

Ich habe alles theoretische hinter mir. Also wieviel Zeit brauche ich um "fahren zu lernen"? Also Fahrstunden (inkl. erstes mal ein Auto fahren!) und weitere Fahrten bis zur Prüfung... Bei der Motorradprüfung habe ich nicht lange gebraucht, könnte also sein dass ich gut mit Fahrzeugen umgehen kann... Edit: Wie lange habt Ihr gebraucht?

Antwort
von NoSense123, 39

Hab etws über nen Monat gebraucht bin aber auch nicht so oft gefahren wie ich wollte, kannst du in 4 Wochen bequem schaffen wenn du Zeit hast, neben Schule etc so 2 Monate

Antwort
von Plattfuss516, 34

Hallo!

Das hängt natürlich davon ab wie begabt du bist und wie oft du Fahrstunden nehmen kannst. ich war bei 1-2 Fahrstunden in der Woche nach etwa 3 Monaten fertig.

Antwort
von ponyfliege, 33

wenn du die theoretische prüfung gemacht hast, hast du maximal 3 monate zeit bis zum bestehen der praktischen.

und auto fahren - ich hab manchmal den eindruck, die meisten lernen es nie.

aber WENN du es lernst, dann sowieso erst nach der prüfung.

Kommentar von silentwater79 ,

Das ist so nicht korrekt. Die theoretische Prüfung ist 1 Jahr lang gültig. Nach der Theorieprüfung hat man 1 Jahr Zeit die praktische Prüfung abzulegen.

Kommentar von Vanell1 ,

Bei mir hieß es auch, dass ich 1 Jahr Zeit habe. Die drei Monate stimmen nicht. Das wäre viel zu kurz, wenn jemand wegen Arbeit oder Schule nicht oft fahren kann.

Antwort
von silentwater79, 31

Wie sollen wir das Vorraussagen. Glaskugel lesen ist nicht sehr zuverlässig. Das wirst Du sehen wie viele Stunden Du gebraucht hast wenn Du den Führerschein hast.

Ich kenne Leute die haben nur etwas über 20 Fahrstunden gebraucht, ich kenne aber auch Leute die mehr als 90 Fahrstunden gebraucht haben.

Auf jeden Fall wirst Du die Vorgeschriebene Anzahl an Sonderfahrten mach müssen und ansonsten wird Dir Dein Fahrlehrer schon sagen wenn er denkt das Du bereit bist die Prüfung zu versuchen.

Weniger Studen heißt aber auch nicht das derjenige dann in der Praxis auch generell ein besserer und sichererer Fahrer ist. 

Antwort
von Vanell1, 27

Ein Motorrad ist nicht das selbe wie ein Auto. ^^ 2. kommt auf dich drauf an. Du bekommst erst Übungsstunden und der Fahrlehrer entscheidet dann, wann er mit den Pflichtstunden beginnt. Das entscheidet er je nachdem wie du fahren kannst ect.

Kommentar von Vanell1 ,

Ah so und es kommt auf die ' Termine ' an. Ich habe so viele Stunden wie möglich aneinander gehangen. Zb bei den Pflichtstunden immer gleich 2 h gefahren, was gleich 2 Fahrstunden sind. Ein anderes mal 3 Fahrstunden einander.

Kommentar von thebbobby ,

Zeit habe ich genug, besuche die abendschule, könnte es also in 1-2 monaten schaffen wenn ich mich gut anstelle?

Kommentar von Vanell1 ,

Ja kannst du. Ich habe es in 3 Wochen geschafft, aber eben nur, weil ich meine Arbeit verschoben habe und mich voll und ganz auf den Führerschein konzentriert habe und so immer Zeit für alle Termine hatte. Bin auch mal morgens gefahren und am selben Tag nochmal am Abend. So wie meine Fahrlehrerin eben Zeit hatte.

Kommentar von Vanell1 ,

Und so schwer ist es nicht. Ich bin vor meiner 1. Fahrstunde noch nie im Leben Auto gefahren und hatte den Dreh schnell raus. So dass ich nur 3 Übungsstunden hatte und danach direkt mit den Pflichtstunden anfangen konnte. Ich habe zudem auch sehr genau aufgepasst in der Theorie und zugehört wie die mir was usw erklärte.

Antwort
von marina2903, 33

das hängt von dir ab,wie doof oder schlau du dich an stellst

Kommentar von Alec88 ,

*anstellst

Kommentar von thebbobby ,

Wow, vielen Dank für die Antwort schwester, wie lange hast du gebraucht?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten