Frage von Blondinchen86, 52

Wieviel Zeiit jemanden geben um eine Beziehung anzufangen?

Ich würde gerne mal wissen, wie viel Zeit Ihr dem Gegenüber zugesteht bis zur Feststellung "aus uns wird mehr" (oder eben auch nicht) bzw. wieviel Zeit Ihr selbst braucht. Konkreter Hintergrund: ich habe jetzt zwei Treffen mit jemanden hinter mir, er wohnt zwar 300 km weiter weg aber haben am WE immer viel unternommen (Sauna , Therrme , Essen gehen etc,,) In der Öffentlichkeit sind wir schon wie ein Paar, Halten Händchen umarmen und küssen uns... Ich habe mich in der Zeit nun auch in ihn verliebt. Er hat sich in allgemeiner Form geäußert, daß er bei sowas länger braucht und er Zeit braucht um sich auf eine Frau einzulassen und man sich eben kontinuierlich kennenlernen müsse. An dieser Stelle wollte ich das Thema nicht weiter strapazieren, daher haben wir das nicht weiter thematisiert. Wir kennen uns seit Mitte Oktober und hatten nun in der Zeit zwei Dates am WE gehabt,,,,wie würde es bei Euch weitergehen??? Ich möchte ihn nicht unter Druck setzen würde ihn aber um ein drittes Date bitten .. Ich habe Angst das er auch aufgrund der Distanz keine Gefühle zulassen möchte...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mischiiii919, 24

Wenn er dich langsam kennenlernen will sollte er das mit dem küssen, umarmen und so lassen. Wenn ihr in der Sauna gewesen seid dann habt ihr euch ja wahrscheinlich sogar schon nackt gesehen.

Den größten Fehler den du machen kannst ist mit ihm zu schlafen bevor ihr richtig zusammen seid.
Wahrscheinlich ist er einsam und mag deine Nähe mag dich aber nicht genug oder findet die Distanz doof .

300 Kilometer sind auch ganz schön happig. Wie oft willst du den denn sehen einmal bis zweimal im Monat? Das find ich für eine Beziehung zu wenig. Da hat man gar kein Alltagsgefühl zusammen sondern hat nur diese super besonderen Tage.

Wie gesagt schlafe nicht mit ihm bevor das durch ist.

Antwort
von Zwergio, 37

Ich kannte meinen Freund vorher 3 Monate, habe jedes WE mit ihm verbracht (etwas über 100km)

An jedem freien Tag und in den Ferien - wann immer beide Zeit hatten. Denn nur im Alltag lernt man jemanden wirklich kennen.

Und wenn es halt nur 2 Tage auf der Couch lümmeln ist.

Bin mit meinem Freund jetzt über 2 Jahre zusammen und er ist vor einem halben Jahr in meine Stadt gezogen ;)

Antwort
von HellasPlanitia, 52

Ich kann nur für mich sprechen: ich brauche für sowas ziemlich viel Zeit. Meiner bisherigen Erfahrung nach würde ich nicht mit jemandem zusammen sein wollen, den ich nicht ein paar Monate kenne.

Antwort
von nolove1, 35

Lass ihm halt noch etwas Zeit. Nen Monat oder so, aber dann kannst du ruhig nachhaken.

Kommentar von Blondinchen86 ,

So denke ich auch im Moment...

Antwort
von LonelyBrain, 51

Also ich sags mal so. In der Liebe ist es wie mit einer Serie - wenn du nach der 3ten Folge nicht süchtig bist ists nichts für dich. So sehe ich das jedenfalls.

Bei mir war es so: nach 3 Tagen schreiben getroffen, dann 1 Woche später waren wir auch schon zusammen. Ging schnell ja - aber wir sind immernoch glücklich und ich hätte es mir nicht besser erträumen können. :-)

Wenn also jemand ewig Zeit braucht hält er dich womöglich nur hin... Ob das so gut ist :/

Kommentar von nolove1 ,

Nur weil es bei dir so ist, ist es bei anderen nicht gleich auch so.

Kommentar von LonelyBrain ,

Dein Name sagt ja schon alles ;-) Wer lange wartet erhält -> nolove

Kommentar von Charliiee2406 ,

Naja das stimmt nun auch nicht 100% bei meinem Ex und mir war das genau wie bei deinem Freund und dir, ABER das ist schnell wieder in die Brüche gegangen! Ich freu mich für euch das ihr noch glücklich zusammen seit, dass muss aber nicht heißen das es bei jedem anderem auch genauso laufen muss, damit die Beziehung gut läuft!

Kommentar von LonelyBrain ,

Deshalb auch der Zusatz "so sehe ich das jedenfalls". Wer das anders sieht hat auch recht - solange dies so klappt ist doch gut.

Kommentar von nolove1 ,

Haha Ok, deshalb bin ich seit 2 Jahren in einer Beziehung.

Kommentar von LonelyBrain ,

Soso ... und diese ist glücklich? Warum willst du dich denn dann einweisen lassen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten