Frage von XanderCa, 34

Wieviel zahlt die gegnerische Haftpflichtversicherung bei einer unfallbedingten geistigen Behinderung von 20 Prozent?

Ich wollte mal die Frage nach Erfahrungswerten bezüglich der Versicherungssätze einer Haftpflichtversicherung in den Raum werfen. Ich habe aufgrund eines Unfalls eine 20prozentige geistige Behinderung. Dies wurde durch ein von der gegnerischen Versicherung in Auftrag gegebenes Gutachten ermittelt. Wieviel Entschädigungszahlungen bzw. wieviel Schmerzensgeld müssen die Versicherer in solchen Fällen zahlen? Gibt es dafür gesetzlich festgelegte Tabellen? Vielleicht hat jemand Erfahrungen.

Antwort
von RudiRatlos67, 15

Die Versicherung wird berechnen welcher Lohnausfall und welche körperliche Einschränkung durch die Behinderung zu erwarten ist.
Man wird dir wahrscheinlich eine einmalige Summe anbieten in die die Berechnungen einfließen, diese dürfte für einen jungen Mann im Alter von 20 bis 30 Jahren mehrere Hunderttausend Euro sein. Bei älteren Opfern jedoch merklich geringer. Das ist für die Versicherung die günstigste Lösung und man wird versuchen dich zur Annahme zu bewegen.

Grundsätzlich ist die Versicherung verpflichtet dich finanziell so zu entschädigen, als wäre der Unfall nie passiert. Darüber hinaus ist ein hohes Schmerzensgeld in mindestens 6 stelliger Summe angebracht (meine Einschätzung)
Alternativ erhältst Du von der Versicherung neben dem Schmerzensgeld eine Lebenslange Rente.
Welche Abwicklung für Dich besser ist muss man abwägen.
Lebenslange Rente kann bedeuten, das falls Du in wenigen Jahren verstirbst, ist die Versicherung fein Raus. Hast Du noch ein langes oder sehr langes Leben vor Dir fällst du der Versicherung sehr lange zur Last und es wird richtig teuer. Bei einer Einmalzahlung, hast Du alle Gestaltungsmöglichkeiten um Dir mit dem Geld eine lebenslange Rente zu kaufen, die auch deine Hinterbliebenen mit absichert. Oder Du machst Dir von dem Geld ein schönes Leben. Das liegt ganz bei Dir.

Bei derartigen Verletzungen brauchst Du unbedingt erstmal  einen guten Fachanwalt

Antwort
von wilees, 21

Da dies ein sehr spezifischer Schaden ist, läßt sich kein Wert an irgendeiner Tabelle ablesen.

Um ein adäquates Schmerzensgeld bzw. eine Entschädigung zu erhalten brauchst Du ganz sicherlich einen sehr guten Fachanwalt.

Antwort
von Xaxoon, 19

Es gibt zwar grundlegende Klauseln im Gesetzbuch, jedoch wird am Ende der Entscheid sehr individuell vom Richter bestimmt. Ich selbst bin Unfallopfer und zu 50% behindert. Ich bekam mehr zugesprochen als erwartet, weil ich Glück mit dem Richter hatte. 

Trotzdem sind in Ö und D leider die entsprechenden Beträge derart nieder im Vergleich mit anderen Ländern, dass es zum Weinen ist. Große Geldbeträge kannst Du kaum erwarten, leider.

Antwort
von Apolon, 10

  Ich habe aufgrund eines Unfalls eine 20prozentige geistige Behinderung.

Wie ist eine geistige Behinderung messbar ?

bzw. wie macht sich das bemerkbar, dass man nur zu 20 % geistig behindert sein soll ?

Antwort
von Sporadic, 18

nimm dir einen Anwalt, du kannst auf eine hohe einmalzahlung hoffen oder monatliche Rente auf Lebenszeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community