Wieviel würdet ihr für ein gebrauchtes Fahrrad der Marke Kreidler, welches neu 400€ gekostet hat ausgeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Zeit, wo 21 Gänge noch im etwas hochwertigeren Gruppen zu finden war, ist seit 1995 vorbei. Alles was nachher noch mit 21 Gängen ausgerüstet wurde ist mehr oder weniger Neubauschrott. 

Unplattbare Decken sind wahnsinnig schwer, man erreicht ähnliche Effekte, indem man halbwegs vernünftige Decken nutzt und immer genügend aufpumpt.

Die Marke des Rades sagt leider wenig über die Eigenschaften aus, da die meisten Hersteller gute und schlechtere Räder baut. (von cube z.B. bekommt man Räder von etwa 400 bis 4000€)

Sattelstangenfederung ist ne schöne Sache, wenn die Sattelstütze nicht zu billig ist, die billigen wackeln nach kurzer Zeit hin und her, man hat keinen ordentlichen Sitz, fährt sich grottenschlecht!

Da man heute schon öfter gebrauchte Räder mit ehemals sehr guten Komponenten für 300-400€ bekommt, sag ich mal maximal 150€.

aber: stabiler Gepäckträger? +10€, LED-Frontlicht und Nabendynamo? +20€, gut funktionierende Federgabel? - in der Preislage selten- +15€, leichtes, stabiles Schutzblech aus Plaste +5€

mit einem oder mehreren guten Fotos könnte man genauere Aussagen treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie lange und wie häufig es letztendlich benutzt wurde. Vllt so 100-150€ aber mehr auf keinen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100-250 Euro mehr nicht, es kommt wirklich drauf an wie oft es benutzt worden ist von dem Verkäufer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinGeorg
14.11.2015, 16:45

Das Fahrrad soll wenig gefahren wurden sein und erst vor kurzen zur Kontrolle gebracht und auf forder man gebracht.

0

Was möchtest Du wissen?