Frage von kurubi, 47

Wieviel Umgang bei 8Jährigem Kind?

Mein Sohn 8 lebt beim Vater seit 2 Jahren.ich sehe ihn ein Mal die Woche fuer 3 Stunden Samstags(plus 3 stunden hin und rueckfahrzeit zusammen was auch im winter schwer zumutbar ist).Mein Sohn äußert neben dem Wunsch dass er bei mir bleiben will auch den Wunsch mal bei mir uebernachten zu koennen.ich habe leider kein sorgerecht und kein aufenthaltsbestimmungsrecht.der Vater hat ihn ein einziges Mal bei mir uebernachten lassen weil es ihm so gepasst hat da er eine Feier hatte ansonsten untersagt er die Uebernachtungen.Ich vermisse meinen Sohn sehr und war auch beim Anwalt.Dieser hat meinen Ex angeschrieben dass mein Sohn jedes zweite Wochenende bei mir verbringen soll.Leider kam keine Antwort.auch nicht bei einem Erinnerungsschreiben.in einem Anruf bei mir teilte mein ex mit ich solle Anwalt und Gericht heraushalten und mein sohn darf nur bei mir uebernachten wenn es ihm grad so passt.welche Rechte habe ich als Mutter?hinzu kommt dass mein ex seit dem brief vom anwalt immerzu ausreden hat wieso die Samstagsbesuche ausfallen muessen.ich durfte mein Kind nivht mal an seinem Geburtstag sehen obwohl das ein Samstag war.ich habe mein Kind jetzt 2 Monate nicht gesehen.genau seit dem mein Anwalt meinen ex angeschrieben hat. Ich hoffe auf neutrale antworten die hilfreich sind

Antwort
von gnarr, 17

du hast das recht auf umgang.

in der regel:

- 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung. bei der entfernung die du beschreibst wohl nicht zumutbar.

- jedes zweite we von fr-mo

- hälftige ferien und feiertage

- drei wochen sommerurlaub

verfasse das in einer umgangsvereinbarung und gib das weiter an deinen anwalt. der vater soll das unterschreiben und wieder eine kopie an dich zurücksenden. tut er das nicht gilt umgang als vereinbart.

verweigert er das, dann sag deinem anwalt, er soll umgang im eilverfahren einklagen. der beschluss soll beschwert werden mit ordnungsstrafe ersatzweise haft, androhung das sorgerecht zu entziehen.

das alles würde ich an deiner stelle so zügig wie möglich durchziehen mit dem gericht. es liegt am kv ob er mit dir arbeiten will oder weiter hohles zeug schreibt.

warum wurde dir das sorgerecht entzogen?

Kommentar von kurubi ,

Weil der Richter meinte dass es zu problemen fuehren wuerde wenn beide das sorgerecht haetten da wir vor 2 jahren ueberhaupt nicht miteinander auskamen und damals klar war dass mein kind zum vater kommt.ich litt damals an depressionen.aber auch nur erst mal sollte die Regelung gelten.das ganze ist als vorläufige Regelung festgehalten worden.ein Grund mehr vor Gericht zu gehen.Danke fuer eure zahlreichen Kommentare und deine Hilfe.

Kommentar von gnarr ,

gut die vorläufige regelung wird von dauerhafter lösung sein. denn lebensmittelpunkt ist beim vater. daran ist nichts mehr zu rütteln.

auch am sorgerecht wird sich nichts mehr groß verändern. ich denke die sache solltest du so ruhen lassen.

an deiner stelle würde ich die gesamte energie in das umgangsrecht stecken. damit soviel wie mgl. umgang für dich und kind rum kommt. dränge deinen anwalt dazu, den beschluss zu beschweren ordnungsgeld ersatzweise haft, androhung entzug sorgerecht. lass dich nicht psychisch kaputt spielen und gucke auch hier mal rein:

www.allein-erziehend.net

Antwort
von Sanja2, 26

Auch wenn du kein Sorgerecht hast hast du ein Umgangsrecht. Das kann der Vater dir nicht nehmen. Du kannst also ruhig deinen Anwalt vertrauen und wenn alles nichts hilft das Umgangsrecht auch vor Gericht klären lassen.

Antwort
von Liesche, 26

Du könntest beim Familiengericht das Umgangsrecht klären lassen!

Kommentar von kurubi ,

Das habe ich auch vor ich habe nur Angst vor der Drohung meines Ex ich solle das Gericht außen vor lassen

Kommentar von Caila ,

Lass dich nicht einschüchtern. Du hast das Recht auf Umgang und dein Kind ebenso Recht auf Umgang mit dir. 

Kommentar von Menuett ,

Hab da keine Angst. Teile deinem Anwalt mit, dass der Vater Dich damit erpresst.

Antwort
von Menuett, 15

Dein Anwalt ist ja lustig.

Warum hat er nicht bei Gericht geklagt?

Du hast das Umgangsrecht.

Minimum steht Dir alle 14 Tage Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag zu.

Dein Ex darf den Umgang nicht behindern.

Warum hat er die alleinige Sorge?

Kommentar von kurubi ,

Die Sorgerechtsangelegenheit wird auch noch geklaert.er hat laut gericht vorlaeufig das alleinige weil ein gutachter meinte da das kind bei ihm lebt und wir uns nicht einigen konnten soll das sorgerecht allein bei ihm bleiben.vorher hatte ich das alleinige sorgerecht.ich bin nie dagegen vorgegangen dass unser kind bei ihm lebt weil ich mich nicht getraut habe und an depressionen litt vor 2 jahren was mir sehr zum nachteil kam beim gutachten.ich stand psychisch labil(depressionen bescheinigt vom psychiater)da.

Kommentar von Menuett ,

Seltsam, darauf lassen sich Richter eigentlich nicht mehr ein und verteilen nur das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Gut, dann sagt dem Anwalt, dass er mal loslegen soll.

Kommentar von gnarr ,

wenn du das so hast schleifen lassen, wirst du damit leben müssen, dass sie dir das sorgerecht entziehen und das er das abr bekommt, ist logisch. kind lebt immerhin schon zwei jahre bei ihm. kein problem. aber wechsel den anwalt und schalte frei durch. lass dir das umgangsrecht nicht wegnehmen, indem der vater fakten durch boykott schafft und kind nicht zu dir will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community