Frage von xDovahkiinx, 74

Wieviel Taschengeld ist für eine 16-jährige angemessen?

Hallo erstmal. Ich bin weiblich, 16 und bekomme im Monat 30€ Taschengeld. Damit muss ich alles bezahlen (was ich neben meinem Grundbedarf wie Essen) möchte wie z.B ausgehen, Konzerte, Geschenke für Freunde, Klamotten usw. Zu meinem Vorteil gehe ich aber weder gern shoppen, noch schminke ich mich.

Ich habe mich mit ein paar Freunden unterhalten, welche zum größten Teil 50, aber auch ganze 100€ im Monat bekommen. Dazu muss ich anmerken, dass ich ab dem nächsten Jahr für meinen Führerschein arbeiten gehe. Ich habe außerdem zwei wirklich teure Hobbys- zum einen Gaming, und zum anderen zeichne/male ich gut und gerne. Mir gehen die Stifte, Leinwände und Farben aber sehr schnell aus und auch die sind nicht billig.

Was haltet ihr also für angemessen bzw. wie viel bekommt ihr?

Antwort
von Bianca1349, 56

ich hab in deinem alter 40 bekommen. hab aber zwischen 14 und 18 dann werbung ausgetragen und zusätzlich um die 100-150 euro verdient, mit denen man sehr gut auskommt. ab 18 (nachdem ich gekündigt habe um mich aufs abi zu konzentrieren) haben meine eltern dann angefangen, mir mein kindergeld vollständig auszuzahlen (weil es bei meiner schwester auch so war und sie fair bleiben wollten).

aber wenn bei dir was großes ansteht wie zb ein konzert, dann kannst du bestimmt auch mal um geld bitten, oder?

ich finde es aber von deinen eltern ganz gut, damit du lernst, mit geld umzugehen. wie man sieht, klappt das ja auch schon ganz gut, weil du lernst, dich für eine sache zu entscheiden und dafür auf anderes zu verzichten (zb dass du dich nicht schminkst, damit du dir farben zum malen leisten kannst). solche dinge zu lernen, fällt vielen in deinem alter schwer, aber du scheinst es laut deiner aussage auf die reihe zu kriegen.

und ich finde es von dir klasse, dass du für deinen führerschein arbeiten gehst. meine eltern waren immer dann bereit, mich finanziell zu unterstützen, wenn sie gemerkt haben, dass ich selbst schon ein bisschen für mein geld arbeite. außerdem gab es zum geburtstag und zu weihnachten von meinen verwandten immer einiges, und wenn man das dann alles zusammenrechnet, konnte ich damit dann auch tatsächlich meinen führerschein selbst finanzieren.

mach weiter so, dann kommst du mit deinem geld auch gut hin. ab und zu auf etwas verzichten zu müssen, weil es doch zu teuer ist, ist normal, aber wenn du es richtig anstellst wirst du nicht allzu viel verpassen =) viel glück bei deinem führerschein!

Antwort
von Xenomus, 49

Ich bin 17 und bekomme im Moment knapp 50€ im Monat.Jedoch bekomme ich auch einige Sachen von meinen Eltern bezahlt(z.B. Kino,Festivals und andere Ausflüge).Es ist auf keinen Fall zu wenig,ich kenne auch jemanden der überhaupt kein Taschengeld bekommt.

Aber du könntest deine Eltern bitten dich doch vllt zu unterstützen was zumindest dein Hobby angeht(Eher das Malen,Gaming kommt als Hobby nicht gut bei den Eltern an(eigene Erfahrung^^)) oder einige soziale Aktivitäten,ich bin mir sicher das sie sich mal darüber Gedanken machen werden.

Antwort
von ShinyShadow, 40

30 € finde ich vollmkommen angemessen, in dem Bereich liegen viele. (Ich hab mit 16 sogar genau 0€ bekommen...)

In dem Alter find ichs vollkommen normal, nebenher zu arbeiten. Du kannst ja immer die eine Hälfte vom Geld sparen und die andere Hälfte so nutzen.

Deine Hobbys hast du dir selbst ausgesucht, da können deine Eltern nichts für.

Antwort
von Kreyper, 39

Nun, so wären die 30€ erstmal ganz normal. Häufig erzählen dir die anderen sicher auch zu hohe Summen oder lassen so entscheidende Faktoren wie das Selbskaufen von allem weg. In deinem Fall wären nämlich auch eher so um die 70€ angemessen, da du dir ja wie beschrieben alles außer Grundnahrungsmittel selbst finanzieren musst. Ich würde deine Eltern einfach mal darauf ansprechen.

Antwort
von suessf, 32

"Angemessen" ist ein schwieriges Wort. Ganz sicher hängt das ja primär mal von der finanziellen Situation in deiner Familie ab. Meine persönliche Meinung: Die allermeisten Eltern können sich 50,- Euro Taschengeld für ihre 16-jährige(!) Tochter leisten. Und dann ist das auch nicht zu viel! Aber es gibt auch (gar nicht so wenige) Familien, wo 50,- zu einem Problem werden. Dann geht es halt einfach wirklich nicht mit mehr.

Andererseits muss man auch genau hinschauen, was denn damit alles bezahlt werden soll bzw. was die Eltern daneben noch alles fürs Kind finanzieren -> das kann teilweise noch recht viel sein und dann können 30,- Euro auch ausreichend sein....

Eine klare Antwort kann dir also niemand geben, weil das je Situation sehr unterschiedlich zu bewerten ist. Mein Fazit an dich daher: Wenn du findest, dass das zu wenig ist, dann überlege dir deine Argumente gut und wenn du innerlich gut genug vorbereitet bist, dann gehe zu deinen Eltern und "verhandle" geschickt! Auch das gehört nämlich zum Erwachsen werden :-))

Antwort
von Arethia, 32

http://www.taschengeldtabelle.org

Finde 100 Euro in dem Alter total übertrieben. Ich glaub, ich hab auch so um 30 Euro bekommen. Finde ich OK. Über das Kleidergeld solltest Du mit deinen Eltern vielleicht nochmal verhandeln.LG

Antwort
von user6363, 27

30€ ist für mich mehr als angemessen, deine Eltern arbeiten ja für das Geld, und wenn du mehr haben willst, dann geh doch arbeiten.

Als ich 16 war, wohnte ich noch nicht hier in Deutschland und Taschengeld gab es nicht, wenn du Geld brauchtest, gingst du arbeiten. Es war auch normal, dass man mit 16 genau so arbeitet wie hier ein Erwachsener. 

Aber man muss es auch so sehen, damals brauchten wir auch eigentlich kein Geld, wir hatten nicht so hohe Ansprüche wie ihr heute. 

Antwort
von christl10, 30

Meine 13 jährige Tochter bekommt 20€/Monat.

Meine 16 jährige Tochter bekommt 25€/Monat.

Zusätzlich zahle ich seit 2 Jahren bei jedem 50€/Monat aufs Sparkonto ein,

damit sie mit 17 den Führerschein bezahlen können. 

Antwort
von CaraaDelevignee, 19

Ich bin 16 und bekomme 150€ im Monat Taschengeld + 60€ im Monat um das Mittagessen in der Schule zu bezahlen. 
Zusätzlich habe ich einen kleinen Job für 100€ im Monat. 
Zusammen gezählt bekomme ich also ca. 300€ im Monat.

Kleider, Schulsachen, Sport (Tennis, Fitnessstudio) muss ich mir NICHT selbst bezahlen !! (Urlaub auch nicht.)


Ich mache nächstes Jahr Abitur, lebe also noch bei meinen Eltern. :D
Oh, und zusätzlich bekomme ich 30€ im Monat auf mein Sparbuch. Da ich das jedoch nicht "aktiv" mitbekomme (kann darauf erst mit 18 zugreifen), habe ich es gerade nicht mitgezählt.
Zu Feiern wie Geburtstag, Weihnachten, Ostern, usw... bekomme ich (aber das ist glaube ich eher normal) eine größere Summe (von 200€ aufwärts).

Das ist zugegeben wirklich viel. ;)
Ich finde, dein Taschengeld ist, dafür dass du dir auch noch Kleider und Hobbys selbst bezahlst, etwas niedrig...

Antwort
von tomhgw, 28

Du kannst froh sein wenn du überhaupt Taschengeld bekommst. 30€ ist doch ausreichend. Nicht jede Familie/Eltern haben genug Geld übrig um noch Taschengeld zu bezahlen. Du willst schließlich Kleidung, Essen, Strom und co. (Kleidung wage ich zu bezweifeln das du sie dir wirklich komplett selber kaufst).

Angemessen halte ich diese 30€ alle male. Ich selbst musste in dem Alter mit 45€ monatlich auskommen und war zu dieser Zeit bereits Raucher, da weiß man was teuer ist.

Antwort
von Dave0000, 18

30€ sind vollkommen ok
Jedoch könnte man vielleicht über Kleidung nochmal reden
Ich rede nicht von teuren marke. Sachen aber Grundeinkleiden können schon die Eltern übernehmen

Antwort
von Name3hoch3, 22

Letzten Endes halte ich deine Frage hier für überflüssig.

Denn mit dem Argument "Die anderen bekommen alle mehr", egal ob "die anderen" jetzt deine Freunde oder User von gutefrage.net sind, wirst du deine Eltern kaum von einer Erhöhung überzeugen können.

Stattdessen:

Kannst ja alternativ anbieten, mehr im Haushalt zu helfen (oder anführen wie viel du bereits machst), oder mal Buch führen über deine Ausgaben. Ich denke wenn du deinen Punkt mit den Mal-Utensilien anhand von Rechnungen belegen kannst (mindestens zwei, damit sie einen Eindruck davon bekommen wie oft du Malutensilien brauchst bzw. wie schnell sie verbraucht sind), dann sagen deine Eltern vermutlich nicht nein zu einer Erhöhung. Die wenigsten Eltern würden ihrem Kind Geld verweigern, das der Förderung ihres Talents dient.

Auch das Ausgehen ist ein wichtiger Faktor in der Entwicklung von Jugendlichen hinsichtlich des Aufbaus von Bindungen und Beziehungen. Kannst sie ja mal fragen wie oft es ihrer Meinung nach angemessen wäre, dass du ausgehst. Dann sagst du ihnen mal, was dein Getränk (Bier, Wein, was auch immer) kostet. Zwei davon pro Abend sollten schon drin sein. Und stellst dann eine einfache Rechnung auf und präsentierst sie ihnen.

Antwort
von M0dj0, 23

Ich hatte mit 15 Jahren 40 DM bekommen, womit man damals aber sicher mehr anfangen konnte, als heute mit 40€. Ich denke 30€ sind heute für 16 eher wenig, 100€ aber zu viel, so erzieht man sich Kinder, die mit Geld um sich schmeißen und später im Leben damit nicht umgehen können.

Antwort
von SweetieBot, 19

Ich habe in meinem Leben nie Taschengeld bekommen, aber ich denke 50 Euro sollten für eine 16 Jährige ausreichen. Mit 30 Euro würde ich persönlich nicht weit kommen

Antwort
von annabc, 19

Also ich habe mit 16 auch meine 30€ bekommen und musste wie du alles bezahlen, was nicht gerade Essen oder Unterkunft war.

War total normal für mein Befinden.

Irgendwann bin ich dann angefangen nebenbei zu arbeiten :) So habe ich auch nochmal 100€ im Monat dazu bekommen

Antwort
von Hannes040400, 14

30 ist doch gut. Ich bin 16 und bekomme 15€

Antwort
von Kayetan, 15

Ich finde 35-40 Euro angemessen.

ich selber bekomme leider kein Taschengeld mehr. ;)

Kommentar von Arethia ,

Ich auch nicht :-(   Ich zahl es inzwischen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten