Frage von hubsimaus, 73

Wie viel Strafe droht bei Gewerbsmässigen Betrug, wenn man bereits einmal eine Haftstrafe wegen Betrugs abgesessen ist?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Vollstreckerin, 24

Hallo,

Deine Frage kann man so nicht beantworten.

Es fehlen jegliche Angaben, die zur Strafzumessung erforderlich sind, also die vor allem den Umfang der Schuld abschätzen lassen.

Sogar jetzt noch, kannst Du den Umfang der Schuld verringern durch ein vollständiges Geständnis, durch Einsicht und Reue, durch Bemühungen um Schadenwiedergutmachung.

Die  Vorstrafe in einem artverwandten Delikt wirkt regelmäßig stark strafverschärfend.

Du kannst die Strafe nur verringern durch redliches und sozial-addäquates Verhalten. Die Zumessung der Strafe obliegt zunächst dem Tatrichter, evt. dem Schöffengericht. Es wird immer in geheimer Sitzung entschieden - es kann Dir also vorher niemand sagen, wie hoch die Strafe sein wird.

Viele Grüße Vollstreckerin

Kommentar von hubsimaus ,

nun es geht hier nicht um mich, sondern um meinen ex, der seine ehemaligen freundinnen incl. seiner derzeitigen, sowie seinen bruder und andere leute um über 100000 euro brachte, in dem er sie teils zu firmengründungen überredete, diese firmen dann ausräumte. ich wusste nichts von seinen vorleben, da er erzählte, daß alle ihn so ausgenommen haben. er saß bereits vor über 20 jahren, wegen betrugs, da er damals seine exfrau binnen 2 jahren mit über 300000 schilling betrogen hatte.

Antwort
von KaterKarlo2016, 40

Guten Abend,

Ohne genaue Details was bei der ersten Verurteilung geschehen ist und was bei der zweiten vorgeworfen wurde, kann ihnen keine seriöse Auskunft gegeben werden, was ein mögliches Strafmaß betrifft. Es spielen viele Faktoren, die zur Bildung der Strafe eine Rolle spielen.

Ich kann Ihnen ohne nähere Begebenheiten wie Akteneinsicht, einem
möglichen Geständnis das sich strafmildernd auswirkt, einer möglichen positiven Sozialprognose, einer möglichen Wiedergutmachung des Schadens etc keine genaue Auskunft zum Strafmaß geben. Auch sollte das Tatmotiv eine Rolle spielen, wieso die Straftaten verübt wurden, was mit dem Geld gemacht wurde, wie viele Anzeigen erstattet wurden bzw. wie viele Fälle angeklagt sind/werden. Ob eine Spielproblematik vorliegt, eine Drogenproblematik etc. Ob die Straftaten zur Finanzierung des Drogenkonsumes verwendet wurden etc. Ebenfalls Vorstrafen.

Die oben genannten Aspekte werden die Strafe natürlich deutlich
beeinflussen. Sie sehen, eine Entscheidung ist mit vielen Faktoren verbunden,
die sich nicht einfach so pauschal beantworten lassen. 

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen.

KaterKarlo2016

Kommentar von hubsimaus ,

nun es geht dabei um meinen exfreund und geschäftsführer, der mittlerweile leute um über 100000 euro brachte, mit einigen gründete er firmen, darunter einige seiner exfreundinnen und sein bruder. er saß bereits vor über 20 jahren, wegen betrugs, da er damals seine exfrau binnen zwei jahren um über 300000 schilling gebracht hatte. ich hatte mit ihm eine taxifirma, die er ausräumte und mich textete er mit anzeigen zu, da keine zeugen einvernommen wurden, profitierte er noch in einem arbeiterkammerverfahren davon meine existenz ruiniert zu haben.

Antwort
von spirta, 28

muesste man schon n bisschen mehr wissen..Ohne dir angst machen zu wollen Aber man kann davon ausgehen dass es eine harte strafe geben wird weg. wiederholungstaeter, nicht willig zu lernen, haftstrafe uebt keine angst..usw usf...bei betrug sind die richter gnadenlos, besorg dir einen guten anwalt am besten einen fachanwalt fuer strafrecht...

Kommentar von hubsimaus ,

nun es geht darum, daß ich mit meinem ex eine taxifirma hatte, die er ausräumte und mich mit anzeigen zutextete, damit der verdacht nicht auf ihn fällt. da er über all seine exfreundinnen schimpfte und auch über seine familie, wusste ich damals nicht, daß er zuvor sämtliche exen abgezockt hat und einige mit firmen in die pleite jagte, nachdem er sie ausgeräumt hat, dazu auch seinen bruder mit einer taxifirma gelinkt hat. nach mir überredete er eine psychisch kranke frau für die eintragung von zwei kgs mit einer arbeitete er, nachdem er sie zur unterschrift für die firma genötigt hatte. sie war allerdings zu der zeit nicht mehr an seiner seite. als die firma pleite war, hatte er die nächste am start, die monate zuvor mit 50 euro in der tasche und zwei kindern aus der schweiz kam, danach frauenhaus und als sie eine wohnung bekam, nistete sich der nette mensch bei ihr ein. er nahm ihr binnen zwei monaten 100000 euro ab und erhoffte mehr geld von ihr, da er dachte, daß sie reich wäre. doch dies war nicht der fall. er erzählte ihr, daß von mir per gericht er noch was erhalten wird und sie dann das geld zurück bekommt. dies geschah aber nicht in dem ausmaß, wie er es sich erhoffte. er bestahl auch meinen exchef und erzählte allen, daß dies die tochter seiner freundin getan hatte. danach zog er monate aus und da er sich die eigene wohnung nicht leisten konnte, kehrte er wieder zürück. mittlerweile ist seine 43jährige freundin, die alkoholikerin ist, schwanger. der nette mensch hat in all den jahren leute um über 1000000 euro gebracht und alle bedroht, damit sie ihn nicht anzeigen. er saß vor über 20 jahren bereits wegen betrugs, denn damals hatte er seine exfrau binnen 2 jahren um über 300000 schilling gebracht.

Kommentar von spirta ,

ich wuerde ihn an deineer stelle anzeigen und es waere gut wenn du einige von seine ex frauen kontaktieren koenntest um eine sammelklage zu erheben. viel glueck und alles gute

Antwort
von ninamann1, 34

Diese Frage kann Dir am besten Dein Anwalt beantworten

Antwort
von kevin1905, 35

§ 263 Abs. 2 StGB

Kommentar von kevin1905 ,

*Abs. 3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten