Wieviel Spielzeug darf ein zweijähriges Kind haben?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nicht übertrieben viel. Wenn Kinder sehr viel Spielzeug haben, kann es schnell überfordern, da sie sich nie wirklich entscheiden können womit sie spielen. Daher spielen viele Kinder mit mehren gleichzeitig und konzentrieren sich nicht auf eins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach heutigen Maßstäben : so 2 - 3 Kubikmeter.

ganz ehrlich - das liegt im Ermessen der Eltern, welche hoffentlich ein gesundes Empfinden für den empfindlichen Schritt zwischen "Völlig zugemüllt" und "Entbehrung" erkennen.

Ganz egal, wieviele Sachen das Kind auch hat, es gibt immer irgendwas, das fehlt.

Das beste: Wenn Du eine "kleine Aufmerksamkeit" für 100 Euro mitgebracht hast, liegt nach 2 Tagen das Spielzeug in der Ecke und das Kind spielt stundenlang mit größtem Vergnügen mit dem leeren Karton.

Wir leben in der Überflussgesellschaft und die Spielzeugindustrie hat sich bestens auf das Konsumverhalten der Kleinstkunden eingeschossen.

Schönes Thema!

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Barbies, 1 Auto, 1 Kiste Bauklötze und 3 Stofftiere :D

:) das ist doch allen Eltern selbst überlassen. Vll. sollte man es nicht übertreiben, oft spielen Kinder (vor allem in dem Alter) ja sowieso immer mit den gleichen (Lieblings)Spielsachen. Ich denke das kann man als Eltern ganz gut einschätzen und merkt wenn es reicht und sollte es zuviel werden, kann man ja auch aussortieren. Aber ich denke man kann das so garnicht genau sagen, bzw. verallgemeinern.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Kind kann man einfach nie genug haben... ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das lässt sich nicht in Zahlen ausdrücken. Ich finde aber, weniger ist mehr.

Das Spielzeug sollte einen Lernsinn erfüllen und anderes sollte einfach nur zum Kuscheln sein, zB ein Teddy / Kuscheltier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung