Frage von DanielKub, 42

Wieviel Rücksicht muss man nehmen?

Hallo zusammen,

wir Heiraten Ende Dezember und haben viel Stress mit der Familie meiner zukünftigen. Ich finde, dass wenn man Heiratet, es keine Ausrede gibt, warum man nicht kommen kann !! Jetzt kommt von der Familie Ihrerseits, dass sie ja Arbeiten müssten und es um Weihnachten eh stressig ist etc. Deswegen kommen viele nicht. Alle anderen haben es aber hinbekommen, egal wie !

Müssen wir jetzt wirklich Rücksicht auf die nehmen, die Arbeitsbedingt Termine haben etc. oder Weihnachtsstress ??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tellme2006, 37

Für ne Hochzeit hat man doch immer Zeit. Also ich würde jetzt keinen neuen Termin legen. 

Antwort
von nesi1939, 41

Nein, ihr braucht keine Rücksicht zu nehmen. Es ist euer Fest und wenn jemand nicht kommen kann, dann ist das so, denn damit muss man rechnen und ihr dürft darüber auch nicht böse sein. Auch nicht bei der Familie, wenn jemand wirklich aus trifftigem  Grund,  wie Beruf oder Krankheit nicht kommen kann. Sonst sollte sich aber normalerweise jeder bemühen zu kommen, dass heißt wenn derjenige das auch will. Wenn nicht, dann versucht es gelassen zu nehmen, denn es wäre nicht schön wenn Streitigkeiten dadurch entstehen. Man kann es eben nicht allen Menschen recht machen, vor allem nicht in der Familie. Ich wünsche euch einen wunderschönen Hochzeitstag und alles Gute für die Zukunft.

Antwort
von Lycaa, 19

Allen Recht machen kann man es eh nicht.

Aber wer möglichst alle zusammen bekommen will, der sollte langfristig planen und den Hochzeitstermin mindestens ein halbes Jahr im Voraus bekannt geben, damit alle die es betrifft, diesen Tag blocken können, Urlaub nehmen, Dienste tauschen etc.

Wenn ihr die Hochzeit kurzfristigt anberaumt habt, dann dürft ihr nicht böse sein, wenn der ein oder andere es nicht einrichten kann zu kommen. Erwarten dürft ihr aber meines Erachtens aber, dass sie sich zumindest redlich bemühen.

Antwort
von Novos, 35

Wer arbeitsbedingt Termine hat, kann sie nicht verschieben, denn gerade zum Jahresende sind sie in manchen Branchen üblich und notwendig. Aber solche Dinge hätte man in Ruhe im Vorfeld abklären können, wenn man möglichst viel (alle) gewünschten Gäste "am Tisch" haben will.

Antwort
von ShitzOvran, 42

Nein, natürlich müsst ihr keine Rücksicht nehmen... die Familie muss aber genauso wenig Rücksicht nehmen... entweder man kann sich frei nehmen, oder nicht. Wenn sie nicht kommen können, dann eben nicht. Nur seid deswegen nicht sauer.

Kommentar von DanielKub ,

Danke ! Wir sind nur sauer, weil wir Vorwürfe bekommen.. Und "Weihnachtsstress" ein bisschen weit hergeholt ist.

Kommentar von ShitzOvran ,

Wie viel Vorlaufzeit hatte eure Familie denn? also wann wurden die Einladungen verschickt?

Kommentar von DanielKub ,

Vor 4 Monaten

Kommentar von pn551 ,

Vielleicht ist es nicht der Weihnachtsstress sondern eher die finanzielle Belastung, die ja auch nicht - gerade jetzt zu Weihnachten - so ganz ohne ist.

Kommentar von DanielKub ,

Beziehst du das auf Hochzeitsgeschenke ?

Antwort
von herakles3000, 26

Ihr braucht keine Rücksicht auf die nehmen die Angeblich zuviel Weinachtsstress haben die Aus beruflichen Gründen nicht können kann man eher Verstehen da es zu der Jahreszeit auch echt Stressieg sein kann und diesen würde ich das nicht Übel Nehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community