Frage von DarknessWingLP, 89

Wieviel Rente würde ich nach einem Jahr Arbeit im öffentlichen Dienst voraussichtlich bekommen?

wenn ich noch in der Ausbildung bin und Netto 650€ Lohn bekomme. (Nur mal rein interessehalber gefragt) Danke für alle guten Antworten^^

Antwort
von kevin1905, 47

Gar keine.

Um einen Anspruch auf gesetzliche Rente zu bekommen muss man mindestens 60 Beitragsmonate haben.

Ob es bei der jew. ZVK ähnliche Bedingungen gibt, müsste ich selbst nachschauen, weiß ich auswendig nicht.

Auch interessiert dein Nettolohn nicht, wenn schon bräuchte man für eine (theoretische) Berechnung das Jahresbrutto.

Antwort
von Apolon, 32

Wie Kevin1905 - schon geschrieben hat, keinen Cent.

Auch über die Zusatzversorgungskasse ZVK gibt es nach einem Jahr noch keinen Cent.

Antwort
von turnmami, 39

Nach einem Jahr arbeiten steht dir nur eine Rente zu, wenn du unter die sog. Wartezeitfiktion von §53 SGB VI fällst. 

Hier reicht es,  wenn bei Eintritt des  Leistungsfalls der Erwerbsminderung 12 Pflichtbeiträge in den letzten beiden Jahren gezahlt wurden und du 6 Monate nach oder während der Ausbildung erwerbsunfähig wirst.

Du hättest somit nach 12 Pflichtbeiträgen einen Rentenanspruch. Über die Höhe kann man nichts aussagen, da man dein Bruttoentgelt nicht kennt. 

Allerdings würdest auch du eine Zurechnungszeit bis zum 62. Lebensjahr bekommen, also würde die Rente die Grundsicherungshöhe bei weitem übersteigen.

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit, 28

Leider steht dir nach einem Jahr noch keine Rente zu.Eine Anwartschaft erwirbst du erst nach 60 Monaten Beitragszeit

Antwort
von Hexe121967, 53

ich glaube garkeine da du nach nur einem jahr erwerbstätigkeit noch garnicht rentenberechtigt bist.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 44

nix, denn du musst 5 jahre lang eingezahlt haben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community