Frage von georgina77,

wieviel Quadratmeter stehen einer Person zu,und wie hoch darf die Miete sein(wasSozialamt übernimmt

Mein Sohn ist 20Jahre alt,macht z.Zt Zivildienst. Das ist in ca 4 Monaten vorbei,bis dahin ziehen mein Mann und ich aber aus,da wir uns verkleinern müssen.Deshalb suchen wir für unseren Sohn eine Wohnung.Wie teuer und wie groß dafr sie sein?Denn wir werden nicht darum herum kommen,das vom Sozialamt tragen zu lassen,oder welche Stellen sind da heute für verantwortlich?Für viele Antworten wäre ich sehr dankbar LG Andrea

Antwort von FridaGT,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich verstehe das nicht so ganz, ihr müsst Euch verkleinern, habt dann keinen Platz mehr für euren Sohn und der muss dann ne Wohnung finanziert kriegen?

Antwort von Lea2006,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

So einfach wie ihr euch das vorstellt geht das nicht. Da er unter 25 ist und sich nicht selbst unterhalten kann, darf er gar keine eigene Wohnung nehmen. In erster Linie seit ihr als Eltern unterhaltspflichtig und nicht die Arge.

Kommentar von superkorrekt,

genau das meinte ich...fiel mir erst später ein,nachdem ich vorangegangenes schon geschrieben hatte...

lg

Kommentar von superkorrekt,

ps:trotzdem kann man sich erkundigen...es gibt ausnahmeregelungen etc,etc...

lg

Kommentar von Angie29,

Blödsinn

Antwort von millemurkel,

alles quatsch was hier geschrieben wurde ..................................weil !!!!!!!!!!! überall ein anderer mietspiegel existiert .........so sind die mieten in kiel anders wie in münchen ..........und danach werden die höchstgrenzen bemessen .........und dementsprechend ,,,,,,,,,,,,,,,der mietstufe............auch der wohngeldzuschuss !!!!! also.........ab zum zuständigen sozialamt ............und nach einkommen berechnen lassen !!!!!!!!!!

Antwort von SuessePueppi,

Das ist totaler quatsch mein Freund hat seine Wohnung schon mit 18 bekommen seine 2 Raum Wohnung . Er darf bis zu 45qm haben . Habe aber von einem guten Freund erfahren das jetzt ein neues Gesetz raus gekommen ist das eine Person jetzt bis zu 60qm haben darf aber ob es stimmt WEISS ICH NATÜRLICH NICHT!!!!! Deshalb informiere ich mich NOCHMAL ob es wirklich so stimm soll !!!!!! also so viel ich jetzt weiß darf man 45qm haben . und ich mein nur weil er 20 ist heißt es nicht das er sich nicht alleine um sich sorgen kann das ist totaler quatsch jeder braucht mal seine eigene Wohnung seine eigenen 4 Wände !!!!!!!!

Antwort von sylvia1982,

also laut dem amt darf 1 person ca.25qm haben und nicht mehr als ca. 200 euro sein dh: 5,10€ pro qm grundmiete 2,00€ pro qm nebenkosten und 1,00€ pro qm betriebskosten

dh:es gibt mansche ämter die zahlen mehr und die anderen zahlen weniger und jede weitere person die mit einziehen will hat nur einen anspruch auf weitere 15 qm

LG sylviah

Kommentar von sylvia1982,

sorry es sind natürlich 45 qm pro person und darf nicht mehr als ca.364,50 € warm kosten

Kommentar von Angie29,

So ein quatsch

Antwort von verwirrt,

die wohnung darf 45 m2 sein und incl. nebenkosten 275 euro nicht übersteigen. ich würde aber vorher die arge (arbeitsamt) fragen, ob sie die kosten dann auch wirklich übernehmen, nicht dass es ein böses erwachen gibt. mit einer rechtschutz kann man sich auch eine beratung bei einem anwalt holen. es gibt auch in jeder stadt beratungsstellen, die das kostenlos machen, am besten im internet suchen. auf aussagen in foren würde ich mich nicht verlassen.

Kommentar von verwirrt,

ich will das forum nicht abwerten, aber diese entscheidung, umzuziehen kann in der folge teuer werden. deshalb der rat, hilfe von stellen einzuholen, die alle vorschriften kennen. weil details oft eine andere entscheidung der ämter bewirken. und dann ist der ärger groß. die seiten der arge würde ich als vorinformationen nehmen.

Kommentar von georgina77,

Man das geht ja fix hier,leiben Dank euch allen,ihr seid ja superschnell. Also nochmal zur Erklärung. Mein Mann und ich müssen umziehen,weil uns die Kosten dieser Wohnung hier auffressen. Nun haben wir etwas kleineres gefunden. Noch ist mein Sohn im Zivildienst,und würde auch von dort unter bestimmten Vorraussetzungen die Wohnung/Zimmer bezahlt bekommen.Ist ein Härtefall-haben uns schon informiert) Sicher weis ich ,daß ich bis er 25 Jahre alt ist dafür verantwortlich bin-kann aber nicht... Er wird in einem Jahr studieren,und dann muss er ohnehin aus der Stadt wegziehen,meine Frage ist ja nur,daß ich mich vorher erkundigen will,wie groß die Wohnung sein darf,-nicht,daß ich etwas suche,und später übernimmt das niemand,und er dann wieder ausziehen muss.Ich will einfach nur alles richtig machen-aber scheinbar kommt das hier gerade gar nciht so richtig rüber?Ich habe mich vielleicht auch falsch ausgedrückt. Ich will natürlich nicht die gesamten Kosten auf irgendwelche Ämter abwälzen,sondern mich nur vorher erkundigen, was machbar ist-spezielle Härtefälle bekommen meines Wissens spezielle Hilfen,aber der Tip mit der Arge war schonmal gut-ist schonmal eine Anlaufstelle für mich,Nochmals herzlcihen DAnk für eure schneleen Antworten lg Andrea

Kommentar von verwirrt,

du siehst das richtig, alles vorher abklären. bis zum studium muss er ja auch kommen. und für härtefälle sind die hilfen ja da. alles gute

Antwort von superkorrekt,

1 person bis 45 qm...

pro qm -6.90 euro..(kaltmiete,inklusive nebenkosten)

  • 1.30 heizkosten uebernahme pro qm..

kaution wird in der regel übernommen..

makler gebühren nicht...

erstausstattung wohnung wird in der regel bis ca.700 euro meine ich auch uebernommen...

ahh da sehe ich gerade er ist erst 20 jahre alt..

dann gelten andere gesetze meine ich...es kann euch passieren das das ein schwerer weg wird...

loeschen tu ich das aber jetzt nicht mehr..

gehe mal auf die seite der arge die für euch zustaendig ist...(googel)..

lg lg

Kommentar von Startaler,

Die Mietobergrenzen sind aber von ARGE zu ARGE unterschiedlich, weil das der kommunale Träger bestimmt!

Bei uns für 1 Person: 50 m², 314,00 € maximale Kaltmiete. 1,07 € pro m² Heizkosten und 1,40 € pro m² Betriebskosten.

Aber ich stimme dir zu. Wenn er unter 25 ist seid ihr unterhaltspflichtig. Die ARGE wird keinen Umzug genehmigen.

Kommentar von superkorrekt,

stimmt diese 3.50 unterschied von bundesland zu bundesland hatte ich auch nicht beruecksichtigt...

lg

Kommentar von AngelaP,

wieso ab wieviel Jahren gilt denn deine Aussage??

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community