Frage von nayilah1, 132

Wieviel ps muss ein auto haben um ein pferdehnger zu ziehen ?

Hallo, Ich habe in 4 Tagen Turnier Unser auto ist kaputt gegangen wo mit wir immer auf Turnieren gefahren sind. Das hatte ka 140 ps unser neues Ist ein Volvo und hat nur 100 Ps Wir haben ein einzelhnger der wiegt 600kg-700kg und ein Pony was 1,50 goss ist und ca 390-500 wiegt Wollte fragen ob da 100 Ps reicht?

lg

Antwort
von FelixFoxx, 67

Wie viel darf das Auto denn ziehen (das steht in den Fahrzeugpapieren)? Wenn es mindestens 1400kg ziehen darf, sollte es kein Problem sein. Ein gutes Zugfahrzeug sollte aber mindestens 130 PS haben und/oder auf Zugkraft ausgelegt sein wie z.B. ein guter Diesel oder ein Unimog.

Antwort
von Interesierter, 73

Die Motorleistung ist nicht unbedingt entscheidend. Hier kommen mehrere Faktoren ins Spiel.

Grundsätzlich musst du schauen, ob du den Hänger mit diesem Gewicht überhaupt ziehen darfst. Die maximale Anhängelast kannst du deiner Zulassungsbescheinigung entnehmen.

Mit einem großvolumigen Diesel lässt sich ein Hänger einfacher ziehen, als mit einem kleinvolumigen Benziner, obwohl beide gleich viel PS haben.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 40

Die zulässigen Anhängelasten siehst Du in Deinem Fahrzeugschein bzw. der Zulassungsbescheinigung Teil 1. Abhängig sind diese zwar unter anderem von der Motorleistung, aber eben auch davon, wie der Kühler dimensioniert ist, wieviel Eigengewicht das Auto hat, welche Antriebsart es hat ... und selbst dann staunt man, wenn man z.B. einen VW mit einem praktisch baugleichen Skoda vergleicht und sieht, der Skoda darf deutlich weniger ziehen.

Daher hilft Dir nur eins: In den Schein schauen. Ach, hab woanders gelesen, da steht 1400 kg - wahrscheinlich mit einer Steigungseinschränkung, oder? Dann halt, falls Du in bergigem Gebiet wohnst, bei der Streckenwahl mit beachten.

UND, falls noch nicht geschehen: Das Leergewicht des Hängers auf der örtlichen Waage prüfen. Was im Fahrzeugschein steht, ist nämlich meistens das Leergewicht ohne Einbauten, sprich, Sattelkammer, Trog und selbst die Barrieren, Trennwände (in Deinem Fall ja nicht vorhanden) sind bei der eingetragenen Leermasse normal nicht mitgewogen! Am besten lässt man sich einen Wiegeschein ausstellen und führt den mit.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 18

In der Regel schon, wäre da nur nicht das mit der Anhängelast. Schwächere Autos sind da schon mal etwas eingeschränkt.

Man fährt ja mit Anhänger nicht besonders schnell.

Wichtiger wäre mir, dass der Wagen Automatik hat, das ist für Pferde das Optimum.

Antwort
von holgerholger, 48

Wenn du nicht gerade steile Berge überwinden musst, reicht das.

Antwort
von Fraganti, 52

Wichtig ist die zulässige Anhängelast. Dir würde auch ein Mercedes w115 200D mit 50PS zum Fahren reichen. 

Antwort
von Alopezie, 32

Welches Auto genau? Ein Hochdrehzahl Motor wird mit 100PS nicht mal ansatzweise so sehr drankommen wie einer der schon bei 4500u/min abregelt. 

Antwort
von Michel2015, 9

Wieviel PS Dein Auto hat, interessiert niemanden.

Fahrzeugpapiere ansehen, da steht drin, was der ziehen darf.

Ich würde allerdings dafür plädiern, dass man Turnierverbot bekommt, wenn man solche Aufgaben nicht beherrscht.

Antwort
von alessiolc, 64

PS ist nicht alles. Drehmoment zählt auch noch. Und ist nichts angegeben wie viel man ziehen kann?

Kommentar von nayilah1 ,

1400 kg

Kommentar von Sallyvita ,

Dann dürfen Anhänger und Pferd zusammen nicht mehr wie 1400 kg wiegen. Ein Hänger liegt meist bei ca. 900kg - manche liegen drunter, aber auch einige Modell drüber plus Pferd - ca. 600 kg

In dem Fall ginge es nicht.

Antwort
von Nyzarb, 12

Ich würde sagen es kommt eher drauf an wie viel Newton (kraft) der Wagen hat

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 29

was will man mit 100-200-300 PS wen da kein richtiges Drehmoment vorhanden ist selbst Formel 1 Renner würden es nicht schaffen einen 200 Kilo Hänger zu ziehen und das mit  750-850 PS aber ein Lanz Bulldog mit 17,5 PS zieht dann mehrere Tonnen den der Motor macht das aus 12 Liter Einzylinder 2 Tacker .

Zum Rückwärtsfahren musste bei allen frühen Bulldogs die Drehrichtung des Motors umgesteuert werden .

Also ist ein alter Diesel viel besser um so was zu ziehen als so was man heute als Auto mit Dieselmotor kaufen kann das ist Müll ab Werk CDI TDI TDCI und wie sich der Schrott so nennt .

Ein alter W 123  Diesel mit 240 D oder 300 D ist das richtige Zugfahrzeug ,

den Audi und Volvo Schrott mit über 100-200 PS vergess mal  das sind mehr Renner als Zugfahrzeuge ,

warum soll ein Diesel 200 und mehr KM/H schaffen der sollte bei 180 gesetzlich abgeregelt werden ,

der Umwelt zu liebe wer schneller will mit so einem Ding verliert Zulassung Versicherung mit allen Folgen .

Kommentar von Alopezie ,

Endlich einer der es auf den punkt bringt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community