Frage von carbonfragant, 223

Wieviel Prozent eures Nettogehaltes gebt Ihr für Wohnungsmiete (warm) aus?

Wir sind mit unserer alten Wohnung nicht mehr zufrieden und suchen deshalb eine wohnliche Veränderung. Nun leben wir in einer deutschen Landeshauptstadt, in der Wohnraum eher knapp ist. Bisher haben wir beide (Partner) jeweils ca. 25 % unseres Nettogehaltes für die Warmmiete ausgegeben und hatten damit recht angenehmen finanziellen Spielraum.

Unsere neuen Wohnungsangebote würden diesen Satz auf jeweils 35 - 40% unserer Nettoeinkommen anheben. Mir persönlich kommt das ganz schön viel vor und ich zweifle deshalb daran, ob wir uns wirklich dafür entscheiden sollten.

Deshalb würde mich einmal interessieren, wie die Situation bei anderen aussieht?

Vielen Dank für alle Antworten.

Antwort
von bikerin99, 169

Wenn ihr 35-40% euer jeweiligen Nettoeinkommen zahlt, dann ist das noch immer relativ, wie hoch euer Einkommen ist. Lebe ich von 1050€ oder von 2100€.  Bei ersterem bleiben mir zum Leben 700€ aber beim höherem Gehalt doch noch 1400€ und damit kann man immer noch sehr gut leben. Aber das ist auch abhängig von den eigenen Ansprüchen und worauf man den eigenen Wert legt. Toll Wohnen und sparsam leben oder wenig Miete, dafür sich viel anderes leisten (reisen, fortgehen,...)

Antwort
von Kirschkerze, 175

Ich zahle ca 1/4 meines Nettolohns für Miete + Nebenkosten (in München). Wenn du sagst dass ihr beide JEWEILS 30-40% zahlen müsstet erscheint mir das auch ziemlich viel

Kommentar von vogerlsalat ,

Du betonst jeweils, das ist dann gemeinsam aber auch nicht mehr als 30-40% des gemeinsamen Einkommens.

Kommentar von Kirschkerze ,

Ich sehe das folgendermaßen: Angenommen die beiden verdienen jeweils 1000 €. Für eine alleinigen Haushalt finde ich 400 € absolut in Ordnung. Für einen gemeinsamen, wo vielleicht sagen wir ein Zimmer dazukommt finde ich 800 € übertrieben. Ich denke nicht dass die Miete sich bei zwei Personen direkt einfach verdoppeln "sollte" ;) Es kommt ja nicht der doppelte Wohnraum dazu (in der Regel...)

Kommentar von vogerlsalat ,

Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber für 400€ findest du hier in Wien keine Mietwohnung, auch nicht für eine Person.

Antwort
von anonym8585, 83

Wir zahlen zu zweit 35%, das sind 1750€ Hausrate plus alle Nebenkosten, Versicherungen, Internet, Telefon, GEZ usw

Antwort
von vogerlsalat, 156

Wir brauchen so ca. 35% mit allem drum und dran, also Incl. Heizung, Wasser, Internet, Fernsehen, Versicherung usw.

Antwort
von kenibora, 103

Wohne auch im Einzugsgebiet einer Landeshauptstadt. Aber wer soll und kann mit Deiner Frage Dir weiterhelfen....? Mieten steigen weiter. Wie hoch ist denn Euer "Nettoeinkommen"?  Wie hoch der Anspruch, nicht nur auf die Grösse, der Wohnung...? (Eigene Wohnung kaufen schon nal überprüft?)

Antwort
von Miezefreak, 150

Ich komme auch auf 30-35% es kommt halt noch darauf an wie mein Netto ausfällt, überstunden Samstag etc.

Antwort
von Matahleo, 137

Wir zahlen rund 47 % unseres Nettolohns an Warmmiete.

Gemeinsam wären 35 - 40 % absolut erträglich, aber jeder so viel ist zuviel.

Viel Erfolg bei der Wohnungssuche.

LG Mata

Kommentar von vogerlsalat ,
Gemeinsam wären 35 - 40 % absolut erträglich, aber jeder so viel ist zuviel.

Wo genau liegt der Unterschied ob die vom gemeinsamen Einkommen 40% brauchen oder jeder von seinem Einkommen 40%?

Kommentar von Matahleo ,

Du hast recht, schreibfehler in meinem Kopf :/ Bei uns gibt es ein Haupteinkommen, also einen Verdienst von dem die Miete bezahlt wird und das Nebeneinkommen bleibt unangetasten.

Also muss ich korrigieren, von meinem Nettolohn...

Danke, manchmal denke ich und vergesse, dass andere meine Gedanken nicht lesen können. Sorry :D

Antwort
von FanVfB, 131

 Deine Miete sollte nicht mehr als ein Drittel deines Nettoeinkommens sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten