Frage von chris250465, 196

Wieviel Promille könnte ich wohl gehabt haben?

Ich, 21, weiblich, 1,67 und 53 kg habe am Samstag 1,5 ltr Bier und 1/3 Flasche Sekt in einem Zeitraum von 12 Stunden getrunken. Fühlte mich abends um 23 Uhr nicht angetrunken und wollte 3 km mit dem Auto nach Hause fahren. Wurde erwischt und musste Bluttest machen. Wieviel Promille könnte ich gehabt haben...droht mir nun eine Mpu?

Antwort
von clemensw, 36

Ohne genaue Kenntnis der Verteilung der Trinkmenge über den Zeitraum läßt sich das nur sehr schwer abschätzen.

Du kannst aber hier mal deine Werte eingeben, dann hast Du eine ungefähre Abschätzung: http://www.kenn-dein-limit.de/selbst-tests/promillerechner/

Wichtig für die möglichen Folgen wären auch Informationen über die Kontrolle selbst: Bist Du nur zufällig in eine feste Kontrolle geraten oder wurdest Du gezielt angehalten (evtl. noch iVm Fahrauffälligkeiten)?

Antwort
von peterobm, 32

Meine Tochter 18 J. hat seit 2,5 Mon. den Führerschein.  vom

02.07.2013

Ich, 21, weiblich, 

wie kommt das denn zustande; bin da etwas verwundert!!

Kommentar von chris250465 ,

Weil ich im Account meiner Mutter bin!

Antwort
von PeterKremsner, 91

Warum musstest du einen Bluttest machen??

Den Bluttest macht man normal erst wenn man beim Pusten zu viel hat, von da her solltest du ja wissen wie viel du in etwa gehabt hast.

Es kommt auf die genaue Verteilung an, wenn du den Sekt erst in der letzten Stunde getrunken hast, hattest du sicher zu viel.

Aber wenn es gleichmäßig Verteilt war, schätze ich das du unter 0.5 hattest.

Kommentar von chris250465 ,

Einen Wert gab es nicht, nur dass ich Alkohol konsumiert habe. Darauf hin musste ich zum Bluttest.

Kommentar von PeterKremsner ,

Hast du nicht nachgefragt?

Jedenfalls musst du normal erst zum Bluttest wenn du zu viel hattest, damit der wirkliche Blutalkoholgehalt gemessen wird.

Antwort
von 35637272, 14

Also wieviel Promille lässt sich ja durch den Bluttest feststellen, und kann man dir bestimmt mitteilen. Ansonsten benutz ein Promillerechner im Internet.

Antwort
von poldiac, 69

Was hat denn das Pusten ergeben? Das kommt ganz darauf an, wann Du das getrunken hast. Wenn Du danach quasi 12h Pause hattest, dürftest normalerweise innerhalb der 0,5 Promillegrenze geblieben sein.

Kommentar von chris250465 ,

Verteilt auf 12Stunden

Antwort
von alarm67, 65

Tja, das wird häufig unterschätzt!

Deine Promille kann man hier sehr schlecht abschätzen, da es natürlich maßgeblich darauf ankommt, wann genau Du wieviel getrunken hast!

Nur soviel, der Körper baut pro Stunde ca. 0,1 Promille ab! Wurden die Getränke also innerhalb der 12 Stunden ziemlich gleichmäßig verteilt getrunken, sollte eigentlich nichts schiefgehen!

Antwort
von nancycotten, 41

Hallo chris,

da du ein ziemliches Leichtgewicht bist, baust du mit dem Alk. (abgesehen davon das du weiblich bist) auch mehr Promille auf als z.B. ein Mann mit 80 kg. Du kannst also davon ausgehen das du mit einer Trinkeinheit (TE) ca. 0,2‰ aufbaust.

Im Schnitt werden stündlich wieder 0,15‰ abgebaut (ist aber unterschiedlich).

1 TE sind z.B.

200 ml (0,2l) Bier

100 ml (0,1l) Wein/Sekt

Da nicht bekannt ist wann du den Alk. in diesen 12 Std. genau getrunken hast, ist es schwer da eine genaue Antwort zu geben (vllt. kannst du es anhand meiner Daten aber selbst ausrechnen). Ob dir eine MPU droht kann von daher nicht beantwortet werden.

Sicher ist nur, dass einige Bundesländer dazu übergegangen sind die MPU nun bereits ab einer BAK von 1,1‰ zu fordern.

Gruß Nancy

Antwort
von Jenne1982, 73

Ich tippe 0,3-0,5....kommt natürlich darauf am, wann es das letzte gab. Musstest du nicht pusten?

Kommentar von chris250465 ,

Doch und dann zum Bluttest

Kommentar von Drizzt1977 ,

Dann kennst du doch deinen Atemalkoholwert, über diesen kann man durch die immer besser werdende Vorprüftechnik auch ziemlich genau auf den Blutalkoholwert schließen. Da du bluten musstest, muss der Wert über 1,1 Promille gewesen sein und du dürftest keinen Führerschein mehr haben.

Allerdings dürfte der Wert mit deinen angegebenen Alkoholika und den 12 Stunden fast nicht so hoch sein.

Solltest du nach dem Vortest im Ordnungswidrigkeitenbereich gelegen haben, erschließt sich mir nicht, warum du gestochen wurdest. Dazu reicht dann eigentlich ein stationärer Pustetest auf der Wache. Solltest du den dann nicht geschafft haben, wird allerdings auch wieder gestochen.

Kommentar von nancycotten ,

Da du bluten musstest, muss der Wert über 1,1 Promille gewesen sein

Nein, das muss er nicht. Den Bluttest gibt es (bei Ausfallerscheinungen) schon ab einer AAK von 0,3‰, ansonsten bei 0,5‰.... ;-)

Kommentar von Drizzt1977 ,

Ähm nö, ab 0,5 bis 1,1 Promille ohne Ausfallerscheinungen wird immer noch gepustet und nicht gestochen.

Antwort
von Lars0312, 82

Das kann man so nicht  sagen

Jeder körper reagiert anders 

Die wohl wichtigste Frage  ist hast du schon die Probezeit hinter? In der darf man 0.0 promille haben und das hieße du hast ein Problem  denn der Körper baut ca 0,1 Promille/!Std ab. :) hoffe nicht das du zur Mpu musst ;) 

Kommentar von chris250465 ,

Hab ich hinter mir

Antwort
von hhhannes, 41

Das kannst du hier ausrechnen: www.alkohol.tips 

Antwort
von daN133744, 80

Puste mal ins Mikro dann sag ich dir mehr darüber...

Leider können wir dir keiner Ferndiagnose geben wieviel Promille du hattest.

Geh davon aus das 0,1 Promile pro Stunde vom Körper abgebaut werden.

Viel Glück

daN

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community