Frage von HamburgHier, 64

Wieviel Pflege erhält man bei Pflegestufe 1 Ein Pflegedienst hat für 25min täglich 650€ brechnet, ich finde das extrem teuer?

Parkinsonpatient braucht jeden Morgen Hilfe, hierfür gibt es nun vom MDK die Pflegestufe 1. Der Pflegedienst berechnet für 20 min Hilfe ( Es muß beim aufstehen, waschen, anziehen, Frühstück geholfen werden- wie das in 20 min gehen soll ist mir eh ein Rätsel) - und 5 min Medikamentengabe 650€ im Monat, es sollen also noch 175€ selbst zugezahlt werden. Das kann doch nicht üblich sein ? Müßte nicht die Pflegestufe 1 eine Hilfe für jeden Morgen abdecken ( Es sid 468€ dafür vorgesehen )

Antwort
von Griesuh, 39

In der Pflegestufe 1 kannst du dir für 468€ Pflege, bei Kombileistung, durch einen ambul. Pflegedienst einkaufen. Alles was darüber geht ist privat zu bezahlen.

Medikamentengabe hat mit der Pflege aus dem SGB XI nichts zu tun und wird nicht über die Pflegestufe abgerechnet.

Medikamentengabe ist Behandlungspflege und eine SGB V Leistung. Hierrüber stellt der Arzt eine Verordnung aus, aus der hervorgeht warum die Medigabe erforderlich ist, wie oft tgl. Medigabe und der Zeitraum. Die Verordnung wird von euch und dem PD unterschrieben zur Kostenbewilligung an die Krankenkasse geschickt. Der PD rechnet diese Leistung dann direkt mit der Krankenkasse ab.

Die Grundpflege ist eine SGB XI Leistung und wird extra mit der Pflegekasse abgerechnet.

Für die pflegerischen Leistungen gibt es Leistungskataloge. Aus denen könnt ihr euch Leistungen aussuchen und miteinander kombinieren.

Die Kosten die entstehen hängen davon ab, welche Leistungen ihr aussucht und ihr einkauft habt.

Also nicht gleich wieder über den Pflegedienst verkehrten Schlüsse ziehen.

Gehe einmal auf den AOK Pflegenavigator.

( http://www.aok-pflegedienstnavigator.de/index.php?module=careservice)

gebe dort eueren Pflegedienst oder die Postleitzahl ein. Dann geht eine Seite auf, auf der euer Pflegedienst erscheint.

Dort gibt es die Spalte Kostenkalkulation. Diese anklicken, dann siehst du was welche Leistung kostet. Nun kannst du dort anklicken welche Leistungen ihr eingekauft habt und siehst sofort welche ca. Kosten entstehen.

Im übrigen wurde sicherlich ein Erstgespräch geführt. Es wurde dabei der erforderliche Pflegebedarf ermittelt und die entstehenden Kosten besprochen

Danach wurde mit euch ein Pflegevertrag abgeschlossen, dessen bestandteil ein Kostenvoranschlag ist.

Wenn nicht, dann sofort nach holen.

Antwort
von AntwortMarkus, 34

Nehme Kontakt mit der Krankenkasse auf. Die sagen dir,  wie viel Pflege man mit dieser Stufe bezahlt bekommt. Wenn du mehr Pflege erhälst  mußt du selber den Rest zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten