Frage von Nati0211, 89

Wieviel Öl kann man immer nachkippen, zum Ölwechsel?

Guten Tag, ich hatte im August letzten Jahres einen Ölwechsel durchgeführt an meinem Audi A3. Leider habe ich seitdem über 30000KM raufgefahren und immer jeweils einen Liter Öl nachgekippt, sobald das Auto aufgeblinkt hat.

Jetzt leuchtet sie wieder und auch der Messestand sagt, es ist zuwenig Öl drin.

Wieoft kann ich noch nachkippen ohne einen Wechsel zu machen? Nicht das mir die Ölwanne überläuft.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von peterobm, 49

du kannst immer nachfüllen, du hast einen Messstab; dort ist eine Markierung mit Min - u. Max. Du darfst auffüllen bis zum Maximum. 

Bei einer Fahrleistung von 30.000 km sollte man auch einen Ölwechsel durchführen, nicht immer nur auffüllen. 

ein Service sollte etwa alle 15.000 Km oder Jährlich durchgeführt werden.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 47

Hier scheint ein Verständnisproblem Deinerseits zu bestehen. Wenn die Ölstandskontrolle aufgeblinkt hat bedeutet dies dass zu wenig Öl im Motor ist, wenn dies der Peilstab ebenfalls anzeigt ist es ganz sicher so.

Wenn zu wenig Öl drin ist wurde das Öl verbraucht oder verloren, füllt man bis zur max-Markierung nach kann auch Nichts überlaufen.

Nach 30.000Km kann aber auch schon über einen kompletten Ölwechsel nachdenken, hat aber Nichts damit zu tun wieviel bereits nachgefüllt wurde.

Kommentar von Nati0211 ,

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Ja, dann habe ich einen Denkfehler.

Ich dachte, wenn ich mehrmals nur das Öl nachkippe, dass es irgendwann einen Motorschaden gibt.

Weil das alte Öl muss ja auch irgendwann mal raus.

Kommentar von machhehniker ,

Es muß regelmässig gewechselt werden, so um 30.000Km ist auch ein gewöhnlicher Serviceintervall um dies zu machen.

Bei einem Ölwechsel wird das Öl komplett abgelassen, der Ölfilter gewechselt und Neues eingefüllt.

Fehlt zwischen den Ölwechselintervallen Öl ging es lediglich verloren und muß auch nachgefüllt werden.

Zwischenzeitlich würde ich wohl den Ölwechsel machen statt noch nachzukippen (und dann kurz darauf dieses gute Öl entsorgen).

Antwort
von tuedelbuex, 42

Die Ölwanne wird nicht überlaufen.....das Öl ist weg (verbrannt oder durch irgendeine Undichtigkeit am Motor weggetropft)....wenn nicht zu häufig nachgekippt wurde für 30000 km. Allerdings ist ein Ölwechsel nach dieser Distanz auch nicht die schlechteste Idee.

Antwort
von Antitroll1234, 50

Wenn Du nicht überfüllst, läuft auch nichts über.

Antwort
von wikinger66, 30

Solange du nur soviel nachfüllst, dass der obere "Eichstrich" deines Peilstabes nicht überschritten wird, kannst du sooft nachfüllen, wie es nötig ist!

Antwort
von rudelmoinmoin, 19

dafür ist dein Messstab da, falls du den kennst, was/wo das/der ist ? lesen mal dein "Bordbuch" genauer durch, und nicht nur wo man den Zündschlüssel reinstecken kann/muss

Antwort
von Alopezie, 12

Mavh mal ein Öl Wechsel 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community