Wieviel muss ich versteuern, wenn ich einmalig einem Kleinunternehmen eine Rechnung ohne Mwst. stelle?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sind dir Kosten im Zusammenhang mit der Leistung entstanden, diese wären gegenzurechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann dir niemand anhand deiner gegebenen Daten sagen.

Deine Lohnsteuerklasse ist ausschließlich für deine nicht selbstständige tätigkeit zuständig und sagt mir nur das du verheiratet bist/warst.

Wie viel übrig bleibt hängt von deinem Steuersatz ab den du hast. Verdienst du 30.000€ ist dieser erheblich geringer als er bei 100.000€ ist. Müsste ich raten würde ich irgendwas um die 1.600€ schätzen... aber das ist vollkommen ins blaue da ich deine verhältnisse nicht kenne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Höhe deiner gesamten Einkünfte an. Also Arbeitslohn plus der 2000 €. Darauf wird der Steuertarif angewendet. Das kann man pauschal so nicht sagen. Der Tarif ist progressiv (§ 32 a EStG).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angenommen ich wäre ich Mutterschaftsurlaub und würde in dem Monat wo

ich kein Muttergeld mehr bekomme, die Rechnung schreiben... Dann wäre

dies doch am sinnvollsten oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
28.07.2016, 12:15

Da die Einkommensteuer eine Jahressteuer ist, ist das völlig egal.

2