Frage von hilfeman2, 55

Wieviel müsste er mir als Bußgeld bezahlen?

Hallo,

Wollte heute morgen zur schule mit dem Fahrrad fahren, jedoch hat so ein älterer Herr mich leicht angefahren (ich hab keine Schäden bekommen oder Verletzungen er jedoch schon) . Ich bin auch nicht Hi gefallen oder so. Aufjedenfall hat er dann mir 40€ gegeben und ich fuhr weiter zur schule. Jetzt Zuhause angekommen hab ich es meiner Mutter erzählt, und sie meinte dass er eigentlich mehr bezahlen müsste. Wieviel sollte er denn eigentlich bezahlen ? Wenn er mehr bezahlen muss kann ich es dann der Polizei sagen und dann irgendwie alles bekommen ? Oder ist es schon zuspät? Das Kennzeichen weiß ich nicht mehr ganz aber werd noch meinen freund fragen der War auch dabei

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von PurpurSound, 27

Wenn das nicht vor ort von der polizei aufgenommen wurde oder er keine schuldanerkenntnis übberreichte ist der fall damit gegessen. Wer will auch jetzt noch prüfen ob deine schilderung den tatsachen entspricht?

Antwort
von TezZY1202, 21

Lass gut sein er war sogar noch so nett und hat dir 40€ gegeben andere würden es provozieren und sagen das du die schuld hattest oder ähnliches.

Zudem glaube ich da du die 40€ angenommen hast hat sich das Thema schon erledigt ich weiß jetzt nicht ob das unter bestechungs geld fallen würde aber aufjedenfall hat er dir den vorschlag gemacht ich gebe dir 40€ und alles ist gut du hast diese angenommen und damit hat sich das dann erledigt.

Das nächste mal personalien geben lassen und den ganzen kram der Polizei melden.

Kommentar von hilfeman2 ,

okay :D

Antwort
von Malheur, 19

Hä. Leben wir im gleichen Land? Niemand muss dir irgendetwas zahlen! Wenns es Schäden oder Verletzte gibt, ruft man n Arzt und die Polizei, die dokumentiert das, dann gibts ne Anzeige, Anwalt, Gericht und eventuell kommt da etwas Geld bei rum. Mal verkürzt dargestellt. Solche Prozesse können Jahre dauern.

Antwort
von peterobm, 21

ein Bussgeld würde von der Polizei kommen, aber nicht an dich!

du hättest Anspruch auf Reparatur des Fahrrades; du bist unverletzt ergo auch kein Schmerzensgeld.

Ihr habt euch geeinigt, damit dürfte das vom Tisch sein.

freu dich über die 40€

Kommentar von uni1234 ,

Ein Minderjähriger kann sich allerdings nicht einigen und insbesondere nicht auf die Geltendmachung weiterer Ansprüche verzichten. So ganz vom Tisch ist die Sache damit nicht.

Kommentar von PurpurSound ,

Es ist dennoch ein problem des nachweises: wer etwas will ist grundsätzlich erstmal in der beweispflicht...

Antwort
von Dearex, 19

Da Du keine Schäden hast, ist das ganz ok. Sowas is dann einfach eine Einigung. Verlangen kannst Du eh nix, da dir ja nichts passiert ist (außer.Du bist jetzt schwer traumatisiert). Sei froh, das er so nett war, dir überhaupt was zu geben, das hätte er nämlich nicht müssen. MfG

Antwort
von uni1234, 8

Wenn Du weder verletzt bist, noch Dein Fahrrad beschädigt ist, warum möchtest Du dann Geld gesehen?

Antwort
von Shiftclick, 23

Nur mal angenommen, der Unfallverursacher müsste ein Bussgeld oder eine Strafe bezahlen, dann ginge das Geld nicht an dich (Empfänger von Geldbußen ist die öffentliche Hand, und zwar die allgemeine Finanzkasse). Da du keinen Schaden hast, muss er dir auch nichts bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten