Wieviel Minuten Zeit hat hat man als Reinigungskraft für ein Patientenzimmer in einem Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

WENIG!

Ich bin zwar keine Reinigungskraft, aber ich habe seit 2006 sehr häufig im Krankenhaus gelegen. In jedem Krankenhaus gibt es Vorschriften, wie lange man an welchem Tag für die Reinigung von welchem Einrichtungsgegenstand Zeit hat.

Die OPs werden meines Wissens nach immer zuerst vom OP-Personal gereinigt, sprich vorgereinigt, um möglichst alle krankheitserregenden Keime loszuwerden, denn die sind natürlich auch für Reinigungskräfte beeinträchtigend. Dazu gehören dann also Liegen, Leuchten, Eimer, OP-Besteck sowieso, manchmal auch die Wände (haben wir mal gemacht, als bei uns eine Flasche mit Ultraschallgel, die extra etwas angewärmt werden sollte, explodiert ist. Ich kann Dir sagen.....

Für die infektiösen Zimmer müssen die gleichen Schutzkleidungen angelegt werden, wie sie auch für das medizinische Personal gelten, also Einmalkittel, -handschuhe, -Mundschutz. Allein das Anlegen geht schon von der Zeit ab, die für die Reinigung gebraucht wird. Selbst wenn es immer nur 2 oder 3 Minuten sind, summiert sich das Ganze.

Dann kann es also sein, daß Montags 20 Sekunden für die Reinigung, sprich das Abstauben, von Leuchten vorgesehen ist, Dienstags 20 Sekunden für das feuchte Abwischen von Fensterbänken, usw. Sanitäreinrichtungen sollten jeden Tag gründlich gemacht werden, aber auch da kann ich Dir Dinge erzählen, von wegen Hygienisches Krankenhaus.

Und dann kommt noch der Flurfunk dazu und die Verständigungsprobleme des ausländischen Personals untereinander. Alles geht von der Reinigungszeit ab.

Ich denke aber, die wird individuell von jedem Krankenhaus selbst festgelegt, ich kann mir nicht vorstellen, daß es da gleiche Richtlinien für alle gibt.

Ich hoffe, das ist die richtige Antwort auf Deine Frage. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung