Frage von ZorroXYZ, 72

Wieviel Mietminderung bei Hausbau auf dem Nachbargrundstück?

Hallo, im angrenzenden Garten soll ein 6-stöckiges Haus gebaut werden. Dies war nicht ersichtlich, da viele hohe Bäume und Garten. Wieviel Mietminderung kann ich verlangen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von ChristianLE, 43

Es kommt auf die konkrete Lärmbelästigung an, die Du zum jetzigen Zeitpunkt nicht kennst.

Hier wäre dann über die Belästigungen Protokoll zu führen, welches dem Vermieter nachweislich zur Verfügung gestellt werden muss.

Wieviel Mietminderung kann ich verlangen?

Das kommt auf den Umfang der Baustelle an. Eine mögliche Mietminderung kann - je nach örtlicher Gegebenheit - zwischen 0-35 % betragen.

http://mietminderungstabelle.de/Mietminderung-Kategorie.Baulärm.html

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 24

Mietminderung bei Baulärm, auch wenn der von dem Nachbargrundstück ausgeht, ist möglich.

Wie viel Prozent oder Euro kann man pauschal nicht sagen.

Auf der relativ sicheren Seite bist Du wenn Du dich dazu fachanwaltlich beraten läßt.

Antwort
von Chrsitian82, 33

Ich habe dazu das gefunden:
https://www.advocado.de/blog-artikel/mietminderung-laerm.html#Anker5

Dort heißt es:

Mietminderung Lärm: Alle Infos zur Mietminderung

Mietminderung Lärm: Wenn eine Baustelle Lärm verursacht

Wie oben beschrieben, müssen Sie Ihre Wohnung vertragsgerecht nutzen können. Eine Beeinträchtigung durch Baustellenlärm stellt einen Mangel dar und kann daher grundsätzlich als Grund für eine Mietminderung gelten. Lassen Sie dies im Einzelfall von einem Anwalt überprüfen, denn nicht immer zählen Bauarbeiten als Beeinträchtigung – unabhängig von Ihrem subjektiven Empfinden.

Antwort
von Hexe121967, 36

wenn in der nachbarschaft gebaut wird (was durchaus legitim ist) ist das kein grund für eine mietminderung.

Kommentar von ChristianLE ,

wenn in der nachbarschaft gebaut wird (was durchaus legitim ist) ist das kein grund für eine mietminderung.

Doch, ist es.

Es wäre nur kein Grund, wenn die Baumaßnahmen vorhersehbar sind. Allein die Tatsache, dass der Bau in einem Garten erfolgt, lässt den Schluss zu, dass es nicht vorhersehbar ist.

Die allgemeine Rechtsprechung geht hier von Mietminderungen zwischen 10-35 % aus.

Antwort
von kenibora, 43

Aus welchem Grund....?Häuser werden überall in Städten gebaut....erkundige Dich darüber bei einem Mieterschutzverein o.ä.....!!!

Kommentar von ZorroXYZ ,

Weil es laut ist? weil es das Stadtbild verändert? Weil es vielleicht 6-12 Monate geht? Aber danke wegen Mieterschutzvereintipp!

Kommentar von kenibora ,

In welcher Stadt ist es nicht laut????  Zieh aufs Land, aber auch dort gibt es "Lärmpegel"!

Kommentar von ZorroXYZ ,

Finde das lustig wie sicher hier alle sind :) Ich habe grad mit dem Mieterverein gesprochen und die meinten es gibt Mietminderung. Aber gut..weiß jetzt, dass ich hier besser nicht mehr frage...Danke für die freundlichen kompetenten Antworten! 

Kommentar von kenibora ,

Und wieviel gibt es lt. Mieterschutzverein...? Hast Du eine Aussage?

Kommentar von anitari ,

@kenibora

Lassen Sie es bitte zu Themen zu antworten von denen Sie offensichtlich NULL Ahnung haben!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community